Login
Newsletter

Q---e 1 Source unter GPL

Von Michael - 22. Dez 1999, 10:01
Ein Weihnachtsgeschenk von ID Software und John Carmack. Der Quake 1-QuellCode wurde von ID Software pünktlich zu Weihnachten unter die GPL gestellt. Damit wäre dann Qakee 1 GPL und kann von jedem umgeschrieben werden. Dies können zwar nur wenige, aber vielleicht wird es schon bald mehr freie 3D Spiele geben. Freigegeben wurden auch der Software Renderer, der GL Tenderer und die QuakeWorld Network Eengine. Warum dies alles so kam, kann man hier nachlesen. In dieser Readme steht auch wie es sich mit den Pak-Dateien verhält. Diese werden anscheinend nicht freigegeben. Die erste Episode darf aber in Distributionen mitgeliefert werden, da diese ja zur Shareware gehört. Readme unbedingt genau lesen! mehr... 14 Kommentare
 

Linux-Unterstützung für High-End-Chips verzögert sich

Von Stephan Tijink - 22. Dez 1999, 09:42
Die Firma HP arbeitet mit Hochdruck an der Portierung von Linux dessen Prozessor 64Bit-PA-RISC. Erste Ergebnisse sollen bis spätestens Mitte 2000 erwartet werden. Die Linux-Portierung für die 32-Bit-Variante des Prozessors ist laut Angaben von HP bereits erfolgreich verlaufen. Ursprünglich sollte die 64-Bit-Protierung im Oktober 1999 fertiggestellt sein. HP ist ebenfalls Mitglied des Trillian-Projektes welches sich mit der portierung von Linux auf 64-Bit-Systeme beschäftigt. mehr... 0 Kommentare
 

P-STAT als kostenlose Linux-Version

Von Hans-Joachim Baader - 22. Dez 1999, 08:46
Das Statistikprogramm P-STAT von der gleichnamigen Firma ist jetzt kostenlos für Linux erhältlich. Wie so oft bei kommerzieller Software wird nur die x86-Plattform bedient. Es gibt zudem einige kleine Einschränkungen: 500 Variablen, 5000 Szenarien. Davon abgesehen ist das Programm, das auch für einige andere Betriebssysteme erhältlich ist, voll funktionsfähig und darf offenbar auch unbeschränkt eingesetzt werden. Diese Version von P-STAT ist auch als CD erhältlich. mehr... 0 Kommentare
 
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
News-Hitparade
Letzte Beiträge

distributionstests

newsletter

editorials

kurztipps

veranstaltungen

sicherheit

Webseite CreativeLinux.com

Von Hans-Joachim Baader - 22. Dez 1999, 08:45
Eine neue Webseite, CreativeLinux.com , legt besonderes Augenmerk auf die Produktion von Multimedia-Inhalten unter Linux. Die Seite präsentiert Software, Projekte und Persönlichkeiten, die in diesem Bereich relevant sind. Sie dürfte für jeden von Interesse sein, der sich mit der Kreation von Film, Video, Animationen, Graphik und interaktiven Applikationen unter Linux beschäftigt. mehr... 0 Kommentare
 

FreeBSD 3.4

Von Hans-Joachim Baader - 22. Dez 1999, 08:06
Das FreeBSD-Team hat FreeBSD 3.4 freigegeben. Dies ist bereits der 5. Release in den letzten 14 Monaten (Version 3.0 erschien im Oktober 1998). Es ist von ftp.FreeBSD.org und zahlreichen Mirrors erhältlich. Das offizielle 4fach-CD-Set soll bald verfügbar sein. FreeBSD unterstützt x86 und Alpha-CPUs, ist SMP-fähig und kann fast alle Linux-Programme direkt ausführen. Wichtigste Änderungen gegenüber der erst zwei Monate altenVersion 3.3 sind: Update des ISDN-Codes Zusätzliche Features im Kernel Verbesserte Filter- und Sicherheitsoptionen im Netzwerkcode inetd und ppp wurden verbessert mehr... 0 Kommentare
 

Pro-Linux: Vorschau auf Kernel 2.4

Von Mirko Lindner - 22. Dez 1999, 01:02
Das Pro-Linux-Team darf Ihnen heute einen Artikel präsentieren, der Ihnen eine Vorschau auf den kommenden Kernel 2.4 gibt. HJB schrieb für Sie einen Beitrag, in dem er die Funktionen des bevorstehenden Kernels näher erläutert. Er beschreibt die wichtigsten Neuerungen und Verbesserungen, die diese Neuerscheinung mit sich bringen wird. Lesen Sie in seinem Ausblick , welche Vorteile ein Einsatz der kommenden Version für Sie persönlich bringt und ob ein Update für Sie lohnenswert ist. Wollen Sie also schon im Voraus informiert sein, so dürfen Sie den Artikel auf keinen Fall außer Acht lassen. mehr... 5 Kommentare
 
Umfrage
Umfrage: Resultate

Programmversionen
Gnome3.30.2
KDE Plasma5.14.5
LibreOffice6.1.4
Calligra3.1.0
Krita4.1.7
Digikam5.9.0
KMyMoney5.0.2
X.org7.7
Gimp2.10.8
Wine3.21
GStreamer1.14.4
Apache2.4.37
CUPS2.1.3
Samba4.9.4
Squid4.0.25
Letzte Kommentare

SuSE Chamäleon als Plüschtier

Von Rene van Bevern - 21. Dez 1999, 09:58
Seit neuem ist das SuSE-Chamäleon als Plüschtier zu haben. Es ist handgefertigt, ca 35cm groß und kostet 56DM.Weitere "Features" des Chamäleons:- Made in Germany - gut gefüllt (nicht zu hart und nicht zu weich) - flauschig-weiches Plüschfell- waschbar bei 30 Grad Celsius - mit "CE" Sicherheitszeichen Ein Bild des Chamäleons ist auf dem SuSE-Server verfügbar mehr... 12 Kommentare
 

Entwicklerkernel 2.3.34 erschienen

Von Rene van Bevern - 21. Dez 1999, 09:50
Eine neue Version des Linux-Entwicklerkernels ist erschienen. Ein offizieller Changelog für den Kernel 2.3.34 ist noch nicht verfügbar. Auf den üblichen FTP-Servern ist der Kernel in den dafür vorgesehenen Verzeichnissen downloadbar. Auch als Patch steht der Kernel zum Download bereit. mehr... 0 Kommentare
 

McAfee VIPER Toolkit für Linux

Von Hans-Joachim Baader - 21. Dez 1999, 08:19
Network Associates stellt das McAfee VIPER Toolkit für Linux bereit. Das Toolkit ist die Hauptkomponente von Total Virus Defense (TVD). Es ermöglicht Anwendungsentwicklern, Virenschutz direkt in ihre Programme zu integrieren. Zusätzlich kann das automatische Update der Viren-Datenbank genutzt werden. mehr... 0 Kommentare
 

Linux-Support von Mission Critical Linux

Von Hans-Joachim Baader - 21. Dez 1999, 08:18
Die junge Firma Mission Critical Linux, beheimatet in Lowell, Mass., bietet Linux-Support für Unternehmen in verschiedenen Abstufungen an. Neben telefonischem Support wird auch die Überwachung von Rechnern aus der Ferne angeboten, bei der Mitarbeiter der Firma über sichere Protokolle direkt auf den Kundenrechner schauen können. Damit können Abstürze analysiert, Leistungsengpässe gesucht und Konfigurationen geändert werden. Das Angebot reicht von Support während der normalen Arbeitszeiten bis zum Support rund um die Uhr. Die Preise liegen zwischen $10000 und $45000 im Jahr. mehr... 1 Kommentare
 

Sicherheitslücke in wvdial

Von Hans-Joachim Baader - 21. Dez 1999, 08:17
SuSE hat eine Sicherheitslücke in wvdial entdeckt und stellt einen Update für x86 und Alpha bereit. Betroffen sind mindestens die Versionen ab 6.1. Der Update hat den Namen wvdial-1.40-19. Es wird empfohlen, entweder den Update einzusetzen oder wvdial zu deaktivieren. Da das Problem darin besteht, daß eine Datei, die Paßwörter enthält, für alle lesbar ist, genügt es auch, das folgende Kommando einzugeben: chmod 600 /var/lib/wvdial/.config mehr... 0 Kommentare
 

KDE für IRIX vorgestellt

Von Mirko Lindner - 21. Dez 1999, 00:10
SGI stellte eine Version des »K desktop environment« (KDE) in der Version 1.1.2 für die IRIX-6.5 - Plattform zum Download bereit. Das knapp 21MB große Paket enthält die Stanadard-Dateien des Systems, KDE libs, ausgewählte Software sowie das QT Toolkit für IRIX-6.5.Eine Soundunterstützung unter der IRIX Plattform findet im Moment noch nicht statt. Diese Funktionalität soll erst in späteren Versionen hinzugefügt werden.Das Paket kann von der Homepage von SGI heruntergeladen werden. mehr... 2 Kommentare
 

Red Hat mit 3,6 Millionen US-Dollar Verlust

Von Mirko Lindner - 21. Dez 1999, 00:09
Das US-amerikanische Unternehmen Red Hat stellte gestern die Wirtschaftszahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres vor und kündigte eine neue Aktienstrategie an. Der Linux-Distributor Red Hat verzeichnete im dritten Quartal des Geschäftsjahres ein Minus von 3,6 Millionen US-Dollar. Damit erzielte das Unternehmen einen weit höheren Verlust als zuerst erwartet. Noch im Vorjahr verzeichnete Red Hat im gleichem Quartal einen Gewinn von 100.000 US-Dollar. Die Einnahmen des Unternehmens stiegen dagegen um 24% gegenüber dem Vorjahr auf über 5,4 Millionen US-Dollar. Red Hat kündigte auch eine Teilung der Aktien an. So sollen nach Angaben des Unternehmens noch in diesem Monat die über 68,8 Millionen Aktien geteilt werden. Damit würde sich die Zahl der ausgegebenen Aktien auf über 137,6... mehr... 4 Kommentare
 

Kompressionstools von CIE

Von Hans-Joachim Baader - 20. Dez 1999, 08:30
Classics International Entertainment gibt bekannt, daß die Firma hochentwickelte Kompressionstools für Linux anbietet. Die Tools sollen besonders für Internet-Anwendungen geeignet sein, darunter Streaming Video, Text und Bilder. Weitere Details verschweigt die Pressemitteilung, doch geht aus ihr hervor, daß Linux die ursprüngliche Entwicklungsplattform dieser Software war und danach Portierungen auf Windows und Mac erfolgten. mehr... 0 Kommentare
 

Instant Messaging mit JabberIM

Von Hans-Joachim Baader - 20. Dez 1999, 08:23
Webb Interactive Services hat in Zusammenarbeit mit jabber.org einen Instant-Messaging-Dienst namens JabberIM geschaffen. Dies dient, ähnlich wie vergleichbare Produkte, zum direkten Austausch von persönlichen Nachrichten. JabberIM ist in der Corel-Distribution und in Corels Applikations-Plattform CorelCity.com enthalten. Der Anteil von Webb an diesem Service ist das Bereitstellen der Server, während die Clients das Open-Source-Programm Jabber verwenden. Diese Zusammenarbeit war von Corel schon im September angekündigt worden. mehr... 0 Kommentare
 

Phänomenale Resonanz auf Borland JBuilder 3 für Linux

Von Mirko Lindner - 20. Dez 1999, 00:10
INPRISE verzeichnet eine phänomenale Resonanz auf seine JBuilder 3 Foundation Edition. Rund 100.000 Anwender haben die Software heruntergeladen, seit INPRISE letzte Woche die JBuilder 3 Foundation Edition als kostenlosen Download auf Homepage des Unternehmens zur Verfügung stellte. Besonders die Linux-Version war sehr gefragt: Ihre Download-Rate lag mehr als doppelt so hoch wie die der Windows-Version. Insgesamt hat sich der Datenverkehr auf der INPRISE-Website seit der Aktion vervierfacht und bricht alle Unternehmens-Rekorde hinsichtlich der Zugriffs-Zahlen. Unmittelbar vor der Freigabe der JBuilder 3 Foundation Edition, kündigten INPRISE und Sun Microsystems die sofortige Verfügbarkeit einer ersten Version des Linux Software Entwicklungs-Kit (SDK) an. Beide Unternehmen haben mit... mehr... 7 Kommentare
 

Pro-Linux: Programmieren unter KDE Nr.7 und Gebührenregeln für kppp

Von Mirko Lindner - 20. Dez 1999, 00:01
Pro-Linux will Ihnen auch heute zwei erstklassige Artikel vorstellen, die Sie in die Tiefen von Linux führen werden - »Programmieren unter KDE« und »Gebührenregeln für kppp«. Andreas Heck schrieb für Sie einen weiteren Teil seiner überaus beliebten Workshopreihe »Programmieren unter KDE«. Die Erwähnung des Artikels in der neuesten Ausgabe des » Linux-Magazins « veranlaßte den Autor, einen neuen Teil der Seite zu veröffentlichen.In diesem Teil erklärt Ihnen der Autor die Verwendung von HTML-Widgets in eigenen Programmen. »Das HTML-Widget von kfm unterstützt HTML 3.2 und ist somit für die Darstellung der meisten Seiten geeignet.«, schreibt Andreas in seinem Artikel. Pawel Deska stellt Ihnen heute dagegen die neueste Version seines Artikels »Gebührenregeln für kppp« vor. So erweiterte der... mehr... 0 Kommentare
 

Beta Version von Opera vor Weihnachten?

Von Mirko Lindner - 19. Dez 1999, 10:34
Anscheinend kommt man mit der Entwicklung von Opera für Linux recht gut voran. Wie uns Pater Blauauge mitteilte plane das Opera-Entwickler-Team die erste Beta-Version des Browsers noch vor Weihnachten der breiten Masse der Internetnutzer vorzustellen.Opera wird vor allem in der Windows-Welt für seine Schnelligkeit und Resource-schonende Arbeitsweise von sehr vielen Benutzern verwendet. Eine Portierung der Applikation befindet sich schon seit längerer Zeit in Arbeit. mehr... 1 Kommentare
 

Interview mit GNOME-Entwicklern

Von Stephan Tijink - 17. Dez 1999, 09:15
Auf der Seite des GNOME-Projektes ist ein Interview mit GNOME-Programmierern zu finden. In dem Interview das unter anderem mit Miguel de Icaza geführt wurde, wird über die kommenden Versionen 1.1 und 2.0 von GNOME und über das Office-Paket gesprochen. mehr... 0 Kommentare
 

inWest net bietet Flatrate für DM 148,00

Von Stephan Tijink - 17. Dez 1999, 09:05
Der Kölner Internet Service Provider setzt neue Maßstäbe bei den Internetzugangskosten und bietet ab sofort eine Flatrate für monatlich nur DM 148,00 an. In diesem Preis sind neben allen anfallenden Telefongebühren für die Internetnutzung auch eine E-Mail Adresse sowie 20 MB für die eigene Homepage enthalten. Besonders kundenfreundlich ist die monatliche Abrechnung sowie eine Mindestvertragslaufzeit von nur einem Monat. Weitere Informationen, sowie ein Anmeldeformular sind auf der Homepage www.inWestnet.de oder unter 01805 / 186 186 verfügbar. Dieses Angebot für den privaten Benutzer wird in den nächsten Tagen um einen Pauschaltarif und einen Abrechnungstarif für die Internetzugang erweitert, kündigt inWest net an. mehr... 8 Kommentare
 
Werbung