Login
Newsletter

»MAJC« - Sensation oder nur heiße Luft?

Von Mirko Lindner - 04. Aug 1999, 01:11
Der Softwareriese Sun Microsystems befindet sich nach eigenen Angaben in der Entwicklung eines revolutionären Chips. So soll das Produkt die hauseigene Programmiersprache Java unterstützen, was aber nicht bedeutet, daß Applikationen, die in C oder C++ geschrieben wurden, ausgeschlossen werden. Eine neuartige Struktur soll das Verarbeiten von Video- und Audio-Applikationen dermaßen beschleunigen, daß sogar komplexe 3D-Welten in Sekundenschnelle berechnet werden sollen. Dabei visiert das Unternehmen in erster Linie nicht den PC-Markt an, sondern konzentriert sich eher auf intelligente Geräte wie Videokameras, Telefone und andere Unterhaltungsgeräte. Die Struktur des Chips bleibt noch geheim und wird erst im Laufe des Jahres bekanntgegeben. Eines steht aber jetzt schon fest - eine... mehr... 0 Kommentare
 

OpenMail 6.0 für Linux

Von Mirko Lindner - 04. Aug 1999, 01:11
Hewlett-Packard gab bekannt, die ausgezeichnete Mailsoftware »OpenMail« ab September auch für Linux zu veröffentlichen. Zur Zeit können alle interessierten Anwender eine funktionsfähige und kostenlose Version der Applikation vom Server des Unternehmens herunterladen.OpenMail wurde bis zu heutigem Zeitpunkt exklusiv für Unix veröffentlicht und unterstützte als einzige Applikation die Funktionalitäten des Produktes aus dem Hause »Microsoft« - Outlook.Die stärken der Applikation wurden in der Vergangenheit eindrucksvoll unter Beweis gestellt, als dieses Produkt die Kommunikation während der Fußballweltmeisterschaft erledigte.Nähre Informationen und Downloadadressen erfahren Sie auf den Seiten des Herstellers. mehr... 1 Kommentare
 

»Software ist nur Information, kein Gegenstand«

Von Mirko Lindner - 04. Aug 1999, 01:10
Der »Giessener Anzeiger« berichten in seinem Online-Artikel über den Kampf der freien Softwareszene gegen das Vorhaben der Patentierung von Software in Deutschland und Europa. »Für die Entwicklung freier Software wie beispielsweise für das Betriebssystem Linux wäre es eine schwere Behinderung.«, zitiert das Blatt den Live-Vorstandsmitglied Daniel Riek.Ein Interessantes Bericht einer unparteiischen Zeitung, die klar und verständlich die Problematik des Vorhabens unserer Politiker erläutert. mehr... 0 Kommentare
 
Pro-Linux
Traut euch!
News-Hitparade
Letzte Beiträge

dbapp

editorials

kalender

distributionstests

lugs

hilfeforum

»Red Hat verärgert Linux-Gemeinde«

Von Pawel - 03. Aug 1999, 10:00
Unter diesem Titel meldeten gestern der Chip-News die Absichten von Red Hat, jedem Kernel-Antwickler seine zukünftigen Aktien zum Vorzugspreis anzubieten. Diese Aktion hat allerdings einen Haken: Im Zuge des geplanten Börsengangs des Unternehmens gab Red Hat der Gemeinschaft bekannt, Aktien zum Vorzugspreis kaufen zu können, zu bestimmten Konditionen. So können diese ausschliesslich bei E*Trade bezogen werden. Um in den Genuss der verbilligten Aktien kommen zu können, bedarf es eines Einkaufs der Papiere in einer sechstelligen Höhe. Darüber hinaus verpflichtet sich der Käufer auch, jährlich einen bestimmten Fluss der Papiere zu erreichen, was im Klartext eine Mindest-Anzahl von Aktientransfers jährlich bedeutet. Die Gemeinschaft reagierte empört. Die meisten Programmierer lehnten dieses... mehr... 0 Kommentare
 

Erste KDE 2.0-Screenshots

Von Mirko Lindner - 03. Aug 1999, 00:35
Das K Desktop Environment veröffentlichte gestern die ersten Screenshots des neuen KDE 2,0.Neben einer verbesserten Optik, die sich vor allem durch ausgefallene 3D-Bedienungselemente auszeichnet, erkennt der User auch neue Funktionen, die einen noch höheren Arbeitskomfort garantieren sollen. Das Erscheinungsbild der neuen Applikation erlebte durch die neuen Techniken, die das Team einsetzte, eine kleine Revolution. So erscheinen alle Elemente der Fenster in einem einheitlichen 3D-Look, der sehr stark an den Konkurrenten Gnome erinnert. Die Konsole wurde mit einer aus anderen Produkten bekannten Pseudo-Transparenz ausgestattet, die den Eindruck vermittelt, der Hintergrund scheine durch die Fenster hindurch. Als nächstes erkennt der Betrachter den neuen Filemanager Konqueror.Weitere optische... mehr... 0 Kommentare
 

Eine Million iMacs zu verschenken

Von Mirko Lindner - 03. Aug 1999, 00:34
Ab nächster Woche werden über eine Million iMacs verschenkt, laut der neugegründeten Firma FreeMac,com und ihrer Strategie. Geld könne durch Werbung mit e-commerce wieder reingeholt werden. So hat das Unternehmen vor, die Investition durch Providerangebote, Werbung und e-commerce zu verdienen. Doch das Angebot schließt die Bindung als Provider an FreeMac.com mit ein. Der Aufbau einer eigenen Gemeinschaft fördert die Bindung der Nutzer von FreeMac.com-Services vermehrt an die eigene Seite.Die Dienste von FreeMac.com benötigen zur Krönung einen Namen. Reserviert wurde außerdem Domänen wie freemacstore.com, freemacstudent.com und freemacclub.com.Verärgert dazu äußert sich Apple: »Wir werden FreeMac.com nicht als Verkaufspartner behandeln, immerhin verschenken sie Geräte!«.Steve Jobs, der... mehr... 0 Kommentare
 
Umfrage
Umfrage: Resultate

Programmversionen
Gnome3.30.2
KDE Plasma5.16.0
LibreOffice6.2.4
Calligra3.1.0
Krita4.2.1
Digikam5.9.0
KMyMoney5.0.4
X.org7.7
Gimp2.10.8
Wine3.21
GStreamer1.14.4
Apache2.4.39
CUPS2.1.3
Samba4.10.4
Squid4.0.25
Letzte Kommentare

Neuer Amiga mit Transmeta-CPU und Linux?

Von Michael - 03. Aug 1999, 00:33
Transmeta, die kalifornische Firma, bei der Linus Torvalds arbeitet, hält alles geheim, was entwickelt wird. Auf die Frage, was Transmeta macht, antwortet Linus: »Cool Stuff«. Bereits in der Vergangenheit erblickten Gerüchte das Licht der Welt, in denen verkündet wurde, Transmeta arbeite an einem neuen Prozessor. Diese Meldungen wurden schließlich bestätigt, als Transmeta eine Patentanmeldung auf ein neues x86-Design einreichte. Seit diesen neun Monaten kam dann nichts mehr durch, bis jetzt. Angeblich soll Transmeta einen neuen Chip fertig haben, der in den Amiga MMC eingebaut werden soll. Der Chip sei sowohl für Linux als auch für Java skalierbar und würde alle gängigen Amiga-Anwendungen unterstützen. Ein erster MMC soll im ersten Quartal 2000 mit einem abgespeckten Linux über die... mehr... 0 Kommentare
 

KDevelop 1.0

Von Rene van Bevern - 02. Aug 1999, 09:25
Das KDE-Team hat KDevelop 1.0 Beta, eine Entwicklungsumgebung für QT/KDE-Programme für UNIX, fertig! Bekommen kann man es von www.kdevelop.org Es ist aber auch bestandteil des nächsten KDE-Releases mehr... 0 Kommentare
 

Win4Lin

Von Mirko Lindner - 02. Aug 1999, 08:23
Die Californische Firma TreLOS gab am Wochenende bekannt, einen neuen Emulator für Windows unter Linux in den nächsten Monaten herausgeben zu wollen. Win4Lin, so der Name des Produktes, will das Unternehmen bereits auf der in San Jose vom 10-12 August stattfindenden LinuxWorld vorstellen. Die endgültige Verfügbarkeit des Produktes., kündigte das Unternehmen auf Anfang Oktober an.Die Interna der Applikation unterscheiden sich von den bekannten Emulationssoftware VMWare . So darf man dieses Produkt eher von der Arbeitsweise an Wine vergleichen. Die Momentanen Einschränkung des Programmes stellt die Unterstützung von Direct X, MS Netzwerk (tcp/ip Netzwerk wird unterstützt) und Sound. Diese sollen aber in der nächsten Version der Applikationen gelöst werden. Eine weitere Einschränkung der... mehr... 1 Kommentare
 

Unreal bald für Linux

Von Ralf Kraus - 02. Aug 1999, 00:18
Unreal für Linux steht kurz vor der Fertigstellung. Glide und MesaGL laufen perfekt und das Soundsystem wird in den nächsten Tagen noch portiert.Auf seiner offiziellen »Unreal-Entwickler-Seite« kündigte der Hersteller einen »Unreal Tournament Linux Client«, der auch unter Linux packende Kämpfe durch das Netz erlauben wird. Somit steht Ihnen nichts mehr im Wege, das Spiel »Unreal« auch unter der Linux-Plattform zu erforschen. Das Programm wird sich ab der nächsten Pressung voraussichtlich auf der offiziellen UT-CD geben.Erste Screenshots ( Bild 1 , Bild 2 ) sehen phantastisch aus. mehr... 0 Kommentare
 

Herbst-Linux-Workshop (JWL'99) in Warschau

Von Pawel - 02. Aug 1999, 00:18
RG Studio und PLUG (polnische Linux-User-Group) organisiert am 28-30 Oktober in Warschau eine Konferenz unter dem Namen: JWL'99 (Herbst-Linux-Workshop). Die offizielle Sprache der Konferenz ist polnisch und englisch. Die Hauptthemen beinhalten:- Linux, warum Linux immer wichtiger für kommerzielle und private Anwender ist- Grafik, Möglichkeiten eine 2D/3D Grafik unter Linux zu bearbeiten- Kernel, Programmierung, Entwicklungsrichtungen- Netzwerk, Sicherheit mit Linux, Linux im Internet und Intranet- High-Performance, wie man unter Linux preiswerte Supercomputer bauen kann- Spezielle Anwendungen unter Linux Der Organisator sucht noch Lektoren, die etwas zu dieser Thematik beitragen können. Bis jetzt hat sich schon der Vize-Präsident SGI gemeldet. mehr... 0 Kommentare
 

US-Behörde forscht nach Auswirkungen der Teilung von Microsoft als Folge des Antitrust-Prozeßes

Von Pawel - 02. Aug 1999, 00:14
Welche Auswirkungen die Aufteilung Microsoft`s auf dem Markt hätte, überprüft das US-Justizministerium. Hier geht es um die Folgen des Urteils beim bekannten Antitrust-Prozeß.Eine bekannte US-Tageszeitung "US Today" hat herausgefunden, daß die Behörden bei zwei Banken nachfragten, welche potentiellen Effekte das Microsoft-Splitting haben könnte. mehr... 0 Kommentare
 

Perl-Workshop: Hashes

Von Mirko Lindner - 02. Aug 1999, 00:12
Eine neue Version der exklusiv bei Pro-Linux erscheinenden Workshopreihe wurde veröffentlicht. In diesem Kapitel beschäftigt sich der Autor mit dem Thema Hashes. Wie Sie diese Funktionalität unter Perl einsetzen können und welche Vorteile Ihnen diese Werkzeuge bieten, wird Ihnen anhand anschaulicher Beispiele vorgeführt.Wolfgang Jährling erläutert Ihnen nicht nur den Einsatz, sondern erklärt auch, wie Sie Fehler bei der Programmierung unter Perl eliminieren können und Ihre Arbeit dadurch effizienter machen.Wie gewohnt können Sie diese Reihe auch als eine PDF-Datei herunterladen und alle Anweisungen in Ruhe studieren. mehr... 1 Kommentare
 

interact!-Lösungen für Linux und Solaris verfügbar

Von Mirko Lindner - 01. Aug 1999, 01:58
Die interact! Web Business Lösungen für Verlage, Finanzdienstleister, Handel und Hersteller sind nach Windows NT ab sofort auch für die Plattformen Linux und Solaris verfügbar.Die Verfügbarkeit des interact! Content und Application Servers auf Linux und Solaris erhöht für interact! Anwender und Value Added Reseller Flexibilität und Kosteneffizienz. So kann zum Beispiel beim Übergang von Prototyping und Tests auf den Produktivbetrieb, bei steigender Last oder wachsenden Anforderungen ohne weiteres ein Wechsel zwischen den Plattformen Windows NT, Linux und Solaris erfolgen. Die Verfügbarkeit von interact! für weitere Unix-Derivate ist im Laufe des zweiten Halbjahres geplant.Mit der Portierung von interact! auf die Linux-Plattform reagiert Corporate Interactive auf die starke Nachfrage... mehr... 0 Kommentare
 

Myth II Demo veröffentlicht

Von Steve - 01. Aug 1999, 01:42
Lokigames haben eine Demoversion des neusten Linuxgames Myth II herausgebracht. Leider muß diese Version ohne 3D-Unterstützung auskommen. Die Downloadadresse entnehmen Sie bitte der untenstehenden Linkadresse. mehr... 0 Kommentare
 

Kauft Sun die Star Division?

Von Adrian Ulrich - 01. Aug 1999, 01:42
Nach Insider-Berichten plant Sun Microsystems die Übernahme des StarOffice-Herstellers »Star Division«. Bei Sun wird schon seit längerem von einem möglichen Aufkauf des Hamburger Software-Herstellers gemunkelt. Ein entsprechender Kaufvertrag sei bereits unterschrieben, heißt es. Der Fachzeitschrift c't liegen angeblich Informationen vor, nach denen Star Division schon ab August als hundertprozentige Sun-Tochter unter dem Namen StarOffice GmbH firmieren soll. mehr... 0 Kommentare
 

Neue Kategotien bei Linuxberg

Von Rene van Bevern - 31. Jul 1999, 20:59
LinuxBerg, eine der größte Linux-Software-Sites, bietet jetzt anstatt den üblich drei Kategorien,X11-Software, Console-Software und Themes nochKDE und GNOME an. Zu den neuen Kategorien gibt es noch die folgenden Newsletter:LinuxBerg Console-UpdatesLinuxBerg Software-UpdatesLinuxBerg KDE-UpdatesLinuxBerg GNOME-UpdatesLinuxBerg X11-UpdatesLinuxBerg KDE-ThemesLinuxBerg GNOME-ThemesLinuxBerg Enlightenment-ThemesLinuxBerg WindowMaker-ThemesLinuxBerg all themes Subscriben kann man sich bei LinuxBerg mehr... 0 Kommentare
 

Vorschau auf Kernel 2.4

Von Mirko Lindner - 30. Jul 1999, 16:10
In einem Artikel von LinuxToday können Sie über die neue Version des Linux-Kernels nachlesen. So klärt Sie der Autor über die neuesten Funktionen und Möglichkeiten des bald erscheinenden Version. Zu den Highlights der neuen Generation dürften wohl die komplette Unterstützung des USB-Busses und Hardware, die diese Schnittstelle benutzt, zählen. Im Moment scheint es noch ein wenig Probleme mit der Implementierung geben, diese sollten aber bis zum Erscheinen der Kernel-Version 2.4 behoben werden. Im Allgemeinen wurde das Herz des Betriebsystems noch schlanker und vor allem schneller realisiert. Es wurden bekannte Flaschenhälse entfernt, so daß der Kernel im Grunde viel schneller geworden ist. Wie diese Schnelligkeit sich auf das ganze System auswirken wird, bleibt noch abzuwarten. Das... mehr... 0 Kommentare
 

Windows-Manager tritt zurück

Von Roppel Tristan - 30. Jul 1999, 00:58
Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" auf seiner Homepage mitteilt, tritt einer der Entwicklungschefs von dem PC-Betriebssystem Windows, Paul Maaritz, zurück. Die eigentlichen Hintergründe des Rücktritts bleiben unbekannt.Seit Donnerstag wurde offiziell bekannt, daß die rechte Hand von Bill Gates, Maaritz, das Unternehmen gegen Jahresende verlassen würde, so die Microsoft-Sprecherin Heidi Rothauser in Redmond (Washington). Viel zu verlieren hat er nicht, denn mit ihm sind rund ein Viertel der Beschäftigten von Microsoft Dollarmillionäre.Als Topmanager wird Maaritz in seiner führenden Rolle »Mr. Windows« genannt. mehr... 0 Kommentare
 
Werbung