Login
Newsletter

XML-Rechnungen mit freier Software

Von jstaerk - 13. Dez 2018, 15:00
Deutsche Bundesbehörden müssen jetzt elektronische Rechnungen im XML-Format akzeptieren. Es zeichnet sich ab, dass diese Formate irgendwann als einzige noch akzeptiert werden, doch glücklicherweise können sie auch mit freier Software erstellt werden. Seit dem 27.11.2018 müssen, wegen einer europaweiten Richtline (2014/55/EU), sogar deutsche Bundesbehörden elektronische Rechnungen im XML-Format akzeptieren. Am 20.11. wurde demgemäß das entsprechende Web-Portal, die »Zentrale Rechnungseingangsplattform« eingeweiht . Das Gesetz, genauer die Verordnung (das sogenannte E-Rechnungsgesetz und die E-Rechnungsverordnung), die die entsprechende Richtlinie umsetzen, haben einen interessanten Haken: In zwei Jahren, ab dem 27.11.2020, akzeptieren deutsche Bundesbehörden nur noch XML-Rechnungen:... mehr... 2 Kommentare
 
Sprachauswahl

Fedora 29

Von Hans-Joachim Baader - 06. Dez 2018, 15:00
Dem halbjährlichen Veröffentlichungszyklus entsprechend ist kürzlich Fedora 29 erschienen. In diesem Artikel sollen die Neuerungen dieser Ausgabe erkundet werden. Fedora 29 ist fast genau sechs Monate nach Fedora 28 erschienen. Die Distribution ist wie immer seit Fedora 21 in verschiedenen Varianten erhältlich: Desktop/Workstation, Server und Atomic Host. Darüber hinaus gibt es Varianten, Spins genannt, die von der Gemeinschaft gepflegt werden. Sie alle haben jedoch dieselbe Basis... mehr... 11 Kommentare
 
Moneyplex 18

Moneyplex 18

Von Mirko Lindner - 22. Nov 2018, 15:00
Über zwei Jahre nach der letzten Hauptversion geht die Homebanking-Software Moneyplex in die nächste Runde: Moneyplex 18 bringt neben Echtzeit- und Direktüberweisung weitere Authentifizierungsverfahren, Unterstützung für mehr Konten und Verbesserungen der Sicherheit. Wir schauten uns das Programm eine Weile an und stellen Ihnen die Neuerungen der neuesten Version der proprietären Software genauer vor. Um Bankgeschäfte über das Internet zu erledigen, muss auch unter Linux nicht zwingend auf... mehr... 28 Kommentare
 
Pro-Linux
Unterstützer werden
News-Hitparade
Letzte Beiträge

kurztipps

editorials

sicherheit

veranstaltungen

lugs

distributionstests

Youtube-Video in Kubuntu

Streifzug durch Ubuntu 18.10

Von Hans-Joachim Baader - 08. Nov 2018, 15:00
Dieser Artikel beleuchtet die Neuerungen von Ubuntu 18.10 »Cosmic Cuttlefish«. Dabei werden die Desktop-Ausgaben mit Gnome und KDE etwas genauer betrachtet. Ubuntu 18.10 »Cosmic Cuttlefish« ist wie geplant am 18. Oktober erschienen. Mit dem Erscheinen von Ubuntu 18.04 LTS vor einem halben Jahr begann ein neuer Entwicklungszyklus, der im April 2020 in der langfristig unterstützten Version 20.04 LTS münden wird. Der kosmische Tintenfisch ist die erste Veröffentlichung in diesem Zyklus. Wie... mehr... 17 Kommentare
 

Life is Strange: Before the Storm

Von Bernd Ritter - 01. Nov 2018, 10:00
Es geht zurück nach Arcadia Bay. Im zweiten Teil »Life is Strange: Before The Storm« kann man die Ereignisse erleben, deren Konsequenzen man im ersten Teil (»Life is Strange«) schon zu Gesicht bekommen hat. Es geht zurück nach Arcadia Bay. Im zweiten Teil »Life is Strange: Before The Storm« kann man die Ereignisse erleben, deren Konsequenzen man im ersten Teil (» Life is Strange «) schon zu Gesicht bekommen hat. Mit einem deutlich geringeren Mystery-Anteil und ohne Zeitreisende Max geht es... mehr... 2 Kommentare
 
Weboberfläche von MaryTTS beim ersten Start

Hello World!? Sprachsynthese und Spracherkennung mit freier Software

Von jstaerk - 18. Okt 2018, 15:00
Texte ausgeben mit MaryTTS und Sprache erkennen mit DeepSpeech - mit diesen Programmen ist es sehr leicht, ein grundlegendes Verständnis für das Thema zu gewinnen. Machine Learning ist eine komplexe Sache, jetzt wird Google TensorFlow mit DeepSpeech salonfähig. Ein sprecherunabhängiges Modell muss zwar grundsätzlich noch selbst erstellt werden, Mozilla liefert aber zum Testen ein Beispielmodell mit. Wir nutzen eine Open-Source-Sprachsynthese des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche... mehr... 3 Kommentare
 
Umfrage
Umfrage: Resultate

Programmversionen
Gnome3.30.2
KDE Plasma5.14.4
LibreOffice6.1.3
KMyMoney5.0.2
Digikam5.9.0
Krita4.1.7
Calligra3.1.0
X.org7.7
Gimp2.10.8
Wine3.21
GStreamer1.14.4
Apache2.4.37
CUPS2.1.3
Samba4.9.3
Squid4.0.25
Letzte Kommentare
Der verbesserte Webbrowser

Haiku R1 Beta

Von Mirko Lindner - 03. Okt 2018, 12:00
Über sechzehn Jahre ist es her, als Michael Phipps auf der Liste des damaligen OpenBeOS-Projektes die Strukturen des BeOS-inspirierten Betriebssystems Haiku skizzierte. Etliche Test- und Alphaversionen später ist das System nun in einer ersten Betaversion veröffentlicht worden. Pro-Linux schaute sich die Neuerungen genauer an. Das Betriebssystem Haiku ist ein Open-Source-Projekt, das sich der Entwicklung eines komplett neuen , von BeOS inspirierten Systems verschrieben hat. Das primäre Ziel... mehr... 70 Kommentare
 

Hacking & Security

Von Daniel Stender - 20. Sep 2018, 15:00
Mit »Hacking & Security« ist im April diesen Jahres ein neues allgemeines Handbuch zum Thema Computersicherheit erschienen. Der Rheinwerk-Verlag (vormals Galileo Press) in Bonn ist bekannt für seine volumniösen Handbücher, und auch dieser Titel fügt sich mit über tausend Seiten in eine ganze Reihe von gebundenen Schwergewichten zu verschiedenen IT-Themengebieten ein. Wie bei den vergleichbaren Titeln aus dem Bereich Informationstechnologie aus diesem Verlag haben mehrere daran Autoren... mehr... 7 Kommentare
 

Linux von einem USB-Stick mit f2fs betreiben

Von Rolf Schmidt - 06. Sep 2018, 15:00
Ein angepasstes Linux-System kann auf einen USB-Stick legen, um es immer parat zu haben. Den Stick kann man mit dem »Flash-Friendly File System« (f2fs) betreiben, das besser auf die Eigenheiten des Sticks optimiert ist. Hier wird gezeigt, wie man einen solchen Stick anlegt. Ausgehend von dem Wunsch, ein Linux-System auf Reisen – speziell längeren Radreisen – mit den »Lieblingsprogrammen« dabei zu haben, wurde ein Devuan-ASCII (entspricht Debian Stretch ohne systemd) auf einem 32 GByte USB-Stick installiert. Zur Steigerung der Haltbarkeit der Flash-Zellen kommt das »Flash-Friendly File System« – kurz f2fs – zum Einsatz. Übrigens kann man auch SSDs mit f2fs betreiben, ohne mit dem Aufruf von fstrim oder der mount-Option »discard« arbeiten zu müssen. Diese Funktionalitäten sind Teil von... mehr... 13 Kommentare
 

State of Mind

Von Nicki Eickmann - 30. Aug 2018, 15:00
Das frisch erschienene »State of Mind« ist ein gelungenes Cyberpunk Third-Person-Adventure. Hier wird es kurz vorgestellt. Ein neues Spiel von Daedalic? Klingt vielversprechend! Cyberpunk und Dystopie? Genau mein Ding! Native Linux-Version ab Release-Tag? Immer her damit! Selten habe ich mich auf einen Spieletest so sehr gefreut wie bei State of Mind. Entwickelt wurde das Spiel von Daedalic Entertainment , die mir schon etliche schöne Stunden mit Adventure-Klassikern wie unter anderem die... mehr... 0 Kommentare
 

OpenLDAP wird 20 - und künftig in RHEL und SLE fehlen

Von Arvid Requate - 16. Aug 2018, 15:00
In diesem Monat kann das OpenLDAP-Projekt seinen zwanzigsten Geburtstag feiern. Kürzlich haben aber Red Hat und SUSE angekündigt, nur noch Red Hats 389 Directory Server zu unterstützen. Univention ist da anderer Ansicht und wird OpenLDAP weiterhin nutzen. In diesem Monat kann das OpenLDAP-Projekt seinen zwanzigsten Geburtstag feiern. Es wurde 1998 von Kurt Zeilenga und anderen ins Leben gerufen, um diverse Patches zu konsolidieren, die auf Mailinglisten und Newsgroups Verbreitung gefunden hatten, um den originalen Standalone LDAP Server Code (slapd) der University of Michigan zu verbessern. Nach Kurt Zeilenga übernahm Howard Chu die Position des »Chief Architect« . Die OpenLDAP-Projektleitung ist traditionell stark der Unix-Philosophie »one job – one tool« verbunden. Unter Kurt Zeilengas... mehr... 19 Kommentare
 

Browsh - Textbasiertes Browsen im Terminal

Von Tobias Gläßer - 02. Aug 2018, 15:00
Browsh ist eine neue Lösung für das Surfen auf der Konsole, deren Darstellung mit üblichen Desktop-Browsern vergleichbar ist und die zu deren Funktionalitäten aufschließen kann. Hintergründe und Einsatzmöglichkeiten werden hier beschrieben. Kommandozeilenbenutzer schätzen lynx, links und w3m als die Browser der Wahl, wenn eine grafische Oberfläche nicht zur Verfügung steht oder das Web aus sonstigen Gründen auf die Konsole geholt werden soll. Diese Programme haben gemeinsam den... mehr... 15 Kommentare
 
Cover von »Skalierbare Container-Infrastrukturen«

Skalierbare Container-Infrastrukturen

Von Daniel Stender - 19. Jul 2018, 15:00
Das Buch »Skalierbare Container-Infrastrukturen: Das Handbuch für Administratoren« behandelt Container unter Linux in bisher nicht dagewesener Ausführlichkeit. Bei Software-Containern handelt es sich um eine relativ junge Technik der Anwendungsbereitstellung. So wie man die Virtualisierung von Maschinen als Hardware-Abstraktion bezeichnen kann, so stellen Container die Abstraktion des Userspace dar. Es gibt in der IT-Welt und insbesondere bei Linux einige Vorläufer mit eigenen Lösungen,... mehr... 4 Kommentare
 
Univention Configuration Registry

Univention Corporate Server als Heimserver

Von Valentin Heidelberger - 12. Jul 2018, 15:00
Daten in der Cloud abzulegen, birgt immer das Risiko, dass man die Kontrolle über sie verliert. Ein eigenener Server mit Linux ist die bessere Alternative. Der freie Univention Corporate Server macht es leicht, solch einen Server einzurichten und die benötigten Anwendungen zu installieren. Haben Sie jemals gedacht: »Es ist genug! Ich möchte endlich meinen eigenen robusten, leistungsstarken Server zu Hause betreiben, um der permanenten Bedrohung, dass jemand meine wertvollen Daten hacken... mehr... 10 Kommentare
 

Kurztipp: Perl-Module aus dem aktuellen Verzeichnis laden

Von Hans-Joachim Baader - 09. Jul 2018, 16:00
In Perl ist es inzwischen nicht mehr ohne weiteres möglich, Module aus dem aktuellen Verzeichnis zu laden. Hier werden einige der Möglichkeiten aufgezeigt, das zu ändern. Seit Perl 5.26 ist das aktuelle Verzeichnis nicht mehr im Suchpfad der nachzuladenden Module. Aufgrund einer 2016 entdeckten Sicherheitslücke haben viele Distributionen bereits eine entsprechende Änderung in den Standardeinstellungen vorgenommen, unabhängig von der eingesetzten Perl-Version. Was generell gut für die Sicherheit ist, ist im Einzelfall ein Problem für Anwendungen, die sich darauf verlassen haben, ihre Module relativ zum aktuellen Arbeitsverzeichnis zu finden. Was kann man tun, um diese Anwendungen funktionsfähig zu halten? Man benötigt keine Speziallösungen, denn es gibt eine Reihe von Standardmethoden. ... mehr... 5 Kommentare
 

Unterstützung für die Open Source-Umstellung in Schleswig-Holstein?

Von Michael Reim - 05. Jul 2018, 15:00
Kürzlich ist etwas Bemerkenswertes geschehen: Der Kieler Landtag hat die Umstellung der Verwaltung auf Open Source-Software beschlossen. Kürzlich ist etwas Bemerkenswertes geschehen: Der Kieler Landtag hat die Umstellung der Verwaltung auf Open Source-Software beschlossen . Solche Ideen oder auch Beschlüsse sind nicht neu. Aufgrund der bisherigen Fehlschläge sind selbst Beobachter aus dem Umfeld von Open Source skeptisch, warum es denn ausgerechnet dieses Mal doch klappen sollte. So weit, so gut. Das eigentlich Bemerkenswerte ist aber etwas anderes: Keine der im Landtag vertretenen Fraktionen hat sich dagegengestellt! Nur der Südschleswigsche Wählerverband enthielt sich - d.h. fünf so unterschiedliche Fraktionen wie CDU, Grüne, FDP aus der Regierungskoalition als auch SPD und AFD aus... mehr... 27 Kommentare
 

Warum Sie IPv6 brauchen

Von Nico Schottelius - 28. Jun 2018, 15:00
IPv6 enthält technisch gesehen nichts, was IPv4 nicht auch könnte. Doch die Knappheit der IPv4-Adressen wird die Preise nach oben treiben. IPv6 dagegen gibt den Benutzern die Freiheit, beliebig viele Adressen zu verwenden. Der Grund ist nicht der, an den Sie jetzt denken
. Sie brauchen IPv6. Wirklich. Auch wenn Sie in diesem Moment den Kopf schütteln. Lasses Sie und erklären, warum.
 Nein, das ist es nicht. Wir werden Ihnen an dieser Stelle nicht sagen, dass Sie IPv6 brauchen, weil es bestimmte Features wie Source Routing, Segment Routing oder IPsec unterstützt. Das benötigt man normalerweise ohnehin nicht. Schauen wir uns das mal genauer an: Es gibt viele IPv4-Adressen und für jede dieser offiziellen IPv4-Adressen kann man Network Address Translation (NAT) verwenden und somit ganz... mehr... 60 Kommentare
 
Login in eine Umgebung

OpenSuse Leap 15

Von Mirko Lindner - 14. Jun 2018, 15:00
Zweieinhalb Jahre ist es her, dass die von der Gemeinschaft erstellte OpenSuse-Distribution eine Häutung durchlief und mit OpenSuse Leap 42 eine neue Generation des Produktes erschien. Nun liefern die Entwickler die Version 15 aus und versprechen, das Produkt - dem Versionssprung gemäß - modernisiert und verbessert zu haben. Pro-Linux schaute sich deshalb die neue Hauptversion eine Zeit lang an und testete sie in einer produktiven Umgebung. Mit der Version 15 von OpenSuse erscheint nun... mehr... 60 Kommentare
 
Plasma Discover: Startseite

Fedora 28

Von Hans-Joachim Baader - 07. Jun 2018, 15:00
Dem halbjährlichen Veröffentlichungszyklus entsprechend ist kürzlich Fedora 28 erschienen. In diesem Artikel sollen die Neuerungen dieser Ausgabe erkundet werden. Fedora 28 ist nur fünfeinhalb Monate nach Fedora 27 erschienen. Die Distribution ist wie immer seit Fedora 21 in verschiedenen Varianten erhältlich: Desktop/Workstation, Server und Atomic Host. Darüber hinaus gibt es Varianten, Spins genannt, die von der Gemeinschaft gepflegt werden. Sie alle haben jedoch dieselbe Basis und... mehr... 26 Kommentare
 

In eigener Sache: Unterstützer gesucht!

Von Mirko Lindner - 27. Mai 2018, 02:00
Mit einer Aktualisierung der internen CMS-Infrastruktur führt Pro-Linux eine in der Vergangenheit am häufigsten gewünschte Funktionalität ein – ein komplett werbefreies Angebot. Das zu realisieren war nicht einfach und fiel uns nicht leicht. Ein Versuch des Lösungsansatzes mit Unterstützer-Stufen. Wären wir nach der am häufigsten gewünschten Funktion gefragt worden, so fiele uns die Antwort recht einfach – weg mit der Werbung. Diese relativ simple und zugleich aber auch komplexe Forderung ist... mehr... 38 Kommentare