Login
Newsletter

Sortierung: chronologisch Home-Server mit Ubuntu 6.06 LTS

zurück Seite 1 von 1 weiter

Home-Server mit Ubuntu 6.06 LTS

Im Folgenden beschreibe ich meine Erfahrungen bei der Einrichtung eines kleinen Ubuntu-Servers für zu Hause. Obwohl ich (nahezu) jedes einzelne Kommando genau dokumentiert habe, handelt es sich hier mehr um eine Orientierungshilfe für Neulinge als um eine Schritt-Für-Schritt Anleitung mit...

Home-Server mit Ubuntu 6.06 LTS, Teil 2

Bevor man loslegt, sollte man folgende Dinge erledigen: Backup aller wichtigen Daten, die eventuell schon auf dem Server sind (Musik, Fotos, Dokumente, etc.) Herunterladen und Brennen der Ubuntu 6.06.1-Server-ISO Einrichtung eventueller Hardware (ich musste z.B. meinen neuen WLAN-Router...

Home-Server mit Ubuntu 6.06 LTS, Teil 3

Da es sich in diesem How-To ja um einen einfachen Home-Server handelt, der im Netzwerk gewisse Dienste erfüllen soll, kann ich davon ausgehen, dass wir physischen Zugriff auf die Maschine haben. Zur Installation von Ubuntu 6.06 LTS Server braucht man in der beschriebenen Variante lediglich...

Home-Server mit Ubuntu 6.06 LTS, Teil 4

SSH-Zugang mit Keys Bevor wir loslegen, kurz etwas zur Terminologie: Von nun an ist fishbook mein Notebook bzw. der Client, fishbox mein normaler PC bzw. der Server. Die erste Aktion, die wir vornehmen, ist die Einrichtung eines SSH-Zugangs. Dies wird uns nämlich erlauben, den PC bequem...

Home-Server mit Ubuntu 6.06 LTS, Teil 5

Erstes Update des Servers und Einrichtung der APT-Quellen APT ist das zentrale Paketverwaltungs-System von Debian und kommt daher natürlich auch in Ubuntu zum Einsatz. Ich werde in diesem Abschnitt einige Worte über die Softwarequellen von Ubuntu verlieren, die Datei /etc/apt/sources.list ...

Home-Server mit Ubuntu 6.06 LTS, Teil 6

NFS-Shares und die Datei /etc/exports Nun würde ich gerne einen Teil der Daten auf dem Server auch auf dem Laptop zugänglich machen. Da ich keine Windows-Computer in meinem Netzwerk habe, greife ich dafür nicht auf Samba, sondern auf NFS zurück. NFS (Network File System) ist ein Weg, Dateien auf...

Home-Server mit Ubuntu 6.06 LTS, Teil 7

Unser Backup-Konzept Auf dem Server befinden sich ein paar Daten, die mir besonders wichtig sind. Es handelt sich dabei vor allem um ein bestimmtes Verzeichnis. Dieses möchte ich gerne jeden Tag automatisch auf eine externe Festplatte sichern lassen. Das Backup soll jeweils nur die Dateien...
MPD in QuadConsole

Home-Server mit Ubuntu 6.06 LTS, Teil 8

Alarm- und Weckfunktion Da ich am Server auch eine Soundkarte und Boxen angeschlossen habe, wäre es natürlich sinnvoll, diesen auch für die Musikwiedergabe zu nutzen. Speziell will ich hier eine Weckfunktion realisieren. Da wir jetzt schon mit Cron vertraut sind, setzen wir weiter auf die Datei ...

Home-Server mit Ubuntu 6.06 LTS, Teil 9

Last.FM für MPD Da ich in der Last.fm-Community aktiv bin, würde ich auch gerne MPD zum Scrobblen bringen. Scrobblen ist, so beschreibt es Last.fm selbst, das Protokollieren der am Computer gehörten Musik in einem Online-Profil. Dazu brauche ich mpdscribble (auf scmpc.berlios.de gibt es eine...

Home-Server mit Ubuntu 6.06 LTS, Teil 10

Erläuterung der Datei /etc/fstab In diesem Kapitel gehe ich grob auf die Konfigurationsdatei /etc/fstab ein. Sie enthält eine Liste aller Dateisysteme, die beim Systemstart eingebunden werden sollen. Ich versuche, sie im Zusammenhang mit der Ausgabe von fdisk ein wenig genauer zu erläutern...

Home-Server mit Ubuntu 6.06 LTS, Teil 11

Externe USB-Festplatten, EXT3 und NTFS Bei USB-Festplatten kann es folgendes Problem geben: Wenn man sie mounten will, sind sie nicht immer am gleichen Ort eingebunden, da man ja nicht immer gleich viele USB-Geräte angesteckt hat und diese auch nicht immer am gleichen USB-Eingang anschliesst...

Home-Server mit Ubuntu 6.06 LTS, Teil 12

In diesem Teil wird der Server mittels GiantDisc zum Musik-Streaming-Server.
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung