Login
Newsletter
Werbung

Thema: Die PDF-Werkstatt für Linux

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Arssss am Di, 11. Februar 2014 um 09:57 #

Außer einer hübschen Bedienoberfläche, können technisch gesehen Desktop-Datenbankprogramme nichts mehr als echte DB-Systeme. ABER: Es gibt viele Nichtprogrammierer (und da fällt SQL mit rein), die Datenbanken zusammenbauen und per Email oder Drop-Box verschicken oder an andere Leute in der Abteilung weitergeben.
Hier sind mir bereits Adressdatenbanken, Datensätze von Haushaltsbefragungen, Studenten-Notendatenbanken als MS Access untergekommen. Bei Desktop-Datenbanken ist es halt praktisch, dass man eine Datei weitergeben kann.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung