Login
Newsletter
Werbung

Do, 1. November 2018, 10:00

Life is Strange: Before the Storm

Entwickelt von Deck Nine und von Square Enix gepublisht, haben Feral Interactive, wie schon beim initialen Titel Life is Strange, die Portierung auf Linux durchgeführt.

Hierbei gibt es nichts auszusetzen, die Portierung läuft einwandfrei auf dem getesteten Kubuntu 18.04 mit NVIDIA 390.77.

Bernd Ritter

Bernd Ritter

Kaufen

Feral Interactive hat die Linux-Version des Spiels zum 13. September 2018 freigegeben. Es kann im Feral-Shop für 24,82 Euro bestellt werden. Bei Steam und im Humble Store ist neben der Deluxe-Edition auch die normale Edition für 16,99 Euro erhältlich.

Offiziell wird Ubuntu 18.04 (64 Bit) unterstützt. NVIDIA-Treiber müssen mindestens in der Version 396.54 vorliegen und AMD benötigt Mesa 18.1.6. Intel-Grafikkarten werden zum Release-Termin nicht unterstützt.

Genügsame Hardware-Anforderungen

Die CPU wird mit mindestens einem i3-4310T angegeben, empfohlen ist ein Intel i7-4770. Die Grafikhardware sollte mindestens eine NVIDIA GTX 680 mit 2GB oder eine AMD R9 270 mit 2 GB sein. Empfohlen wird eine NVIDIA GTX 970 mit 4GB oder eine AMD RX 470. Entgegen den vorherigen Portierungen wird dieser Titel nur OpenGL und kein Vulkan unterstützen.

Verkauft wird die Deluxe-Edition (auf Steam auch die normale), die alle drei Episoden und die Bonusepisode »Farewell« beinhaltet.

Bernd Ritter

Bernd Ritter

Fazit

Wer den ersten Teil mochte, wird hier wieder gelungenes Futter finden. Die Story ist super, Umsetzung und Setting passen gut zusammen und die Charaktere sind lebendig und ziehen mit. Die manchmal groben Texturen stören nur selten. Man sollte unbedingt die Deluxe Edition kaufen, von einer einzelnen Episode wird man schnell satt. Die Bonus-Episode und das Klamotten-DLC sind dagegen eher weniger Verkaufsargument.

Hinweis

Dieser Artikel stammt von Holarse Linux Gaming und wurde mit freundlicher Genehmigung übernommen. Der Originalartikel befindet sich hier.

  • Das Werk darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, Abwandlungen und Bearbeitungen des Werkes sind erlaubt. Der Name des Autors/Rechteinhabers muss in der von ihm festgelegten Weise genannt werden. Dieses Werk bzw. dieser Inhalt darf nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden.

    - Weitere Informationen
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung