Login
Newsletter
Werbung

Thema: Debian GNU/Linux 10.0 »Buster«

8 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Anonymous am Fr, 19. Juli 2019 um 11:48 #

> Das hat damit zu tun das debian nun komplett zu systemd gewechselt hat. Die bestehenden befehle funktionieren daher nicht mehr wie ich herausgefunden habe. [...]


Falls das Deb-9-System ein sysvinit-System war und Deb 10 nun (nur noch?) systemd, liegt vielleicht hier der Hund begraben. Als Debian-nahe Alternative käme evtl. Devuan in Frage.

"su-" finde ich auch total beknackt. Dürfte sich aber mittels bash-Alias zu "su" ändern lassen.

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Condor am Fr, 19. Juli 2019 um 12:01 #

    An "su -" ist gar nichts beknackt und macht viel mehr als ein einfaches "su".

    [
    | Versenden | Drucken ]
    • 0
      Von Anonymous am Fr, 19. Juli 2019 um 13:03 #

      Ersten habe ich geschrieben ""su-" finde ich [...]", d. h. ich habe hier meine *Meinung* zum Ausdruck gebracht, die ich hiermit gerne wiederhole.

      Zweitens reicht *mir* ein einfaches "su". Ob "su-" mehr kann oder sogar eigenständig den Rasen mäht, ist mir herzlich wurscht.

      [
      | Versenden | Drucken ]
      • 0
        Von Frank der Mops am Fr, 19. Juli 2019 um 13:08 #

        Ergänze die Datei /etc/login.defs um den String

        ALWAYS_SET_PATH yes

        Und Du hast das alte Verhalten von "su" wieder.
        Nein, ich diskutiere hier nicht über Sinn oder Unsinn dieser Lösung.

        [
        | Versenden | Drucken ]
        • 0
          Von Anonymous am Fr, 19. Juli 2019 um 13:53 #

          Falsche Adresse: Ich nutze Debian 10 gar nicht.

          Und nein, ich diskutiere auch nicht über Sinn und Unsinn von "su-" - das war für mich im Bruchteil einer Sekunde entschieden. ;)

          [
          | Versenden | Drucken ]
          • 0
            Von Ede am Fr, 19. Juli 2019 um 14:10 #

            Ist su - nicht deshalb von der Sicherheit gesehen besser als su, weil keine grafischen Programme damit gestartet werden können?

            [
            | Versenden | Drucken ]
            • 0
              Von Anonymous am Fr, 19. Juli 2019 um 14:27 #

              Mir hat bisher die Passwortsicherung von "su" sicherheitstechnisch gereicht. Zudem gibt es ja auch noch "sudo".

              [
              | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Ede am Fr, 19. Juli 2019 um 14:00 #

    Auf einem wichtigen System hatte ich auch Probleme. Daher habe ich eine Neuinstallation mit Devuan gemacht. Alle Probleme wie vom Wind verweht ... aber ascii ist nicht Buster sondern eines drunter. Mal sehen, wie Devuan beowulf aussieht.

    [
    | Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung