Login
Newsletter
Werbung

Do, 14. November 2019, 15:00

X.org, CapsLock und die Hyper-Taste in Emacs

Erstellung der Datei .Xmodmap

Glücklicherweise können beide erforderlichen Schritte mit xmodmap(1) in einem Zug ausgeführt werden. Dazu legt man die Datei ~/.Xmodmap mit folgendem Inhalt an:

keysym Caps_Lock = Hyper_L
clear lock
remove mod4 = Hyper_L
add mod3 = Hyper_L

Dies bewirkt folgendes:

  • Zeile 1: Der Keycode, der bisher dem Keysym Caps_Lock zugeordnet war, wird nunmehr Hyper_L zugeordnet. Damit gibt es keinen Keycode mehr, der das Keysym Caps_Lock generieren würde, aber weil letztlich nur eine Umbenennung stattgefunden hat, würde sich die Funktion des Feststelltaste allein hierdurch nicht verändern.
  • Zeile 2: Aus der Feststelltastenfunktion werden sämtliche Keysyms (das ist nur eines: das in Zeile 1 in Hyper_L umbenannte ursprüngliche Caps_Lock) entfernt. Damit gibt es kein Keysym mehr, das die Feststelltastenfunktion auslöste.
  • Zeile 3: Aus dem Modifikator mod4 wird das Keysym Hyper_L gestrichen. Ohne diesen Befehl würde wie oben erwähnt Hyper_L genauso wie Super_L zur Anwendung des Modifikators mod4 und damit zu derselben Funktion wie die Windows-Taste führen.
  • Zeile 4: Stattdessen wird Hyper_L dem bisher leeren Modifikator mod3 zugeschlagen.

Nachtrag (05.11.2019): Ein Leser weist darauf hin, dass es optional möglich ist, die Funktion der Feststelltaste durch gleichzeitiges Betätigen beider Umschalttasten zu emulieren, indem man die ~/.Xmodmap um folgende Einträge erweitert:

keycode 50 = Shift_L Caps_Lock
keycode 62 = Shift_R Caps_Lock

Dies findet so namentlich im Neo-Tastaturlayout Anwendung.

Kommentare (Insgesamt: 16 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung