Login
Newsletter
Werbung

Thema: Fedora 31

8 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von pointer am Sa, 23. November 2019 um 12:23 #

Dann nehmt halt beide eine andere Distribution.

Was mich angeht: sowieso. Allerdings ist in Deiner überflüssigen Empfehlung erneut kein Bezug zu meinem initialen Beitrag zu erkennen.

  • 0
    Von Theo L. am Sa, 23. November 2019 um 13:13 #

    Dann erkläre ich es Dir jetzt ganz deutlich: Für Leute wie Dich, welche keinerlei Eigeninitiative zeigen und alles perfekt vorgekaut haben wollen ist die Distri nicht geeignet. Ein klein wenig damit beschäftigen muss man sich ggf. schon. Sprüche wie "Team, das "sowas" auf die User loslässt" und "Außdem bin ich bin nicht der Bug-Reporter für Fedora" helfen da nicht wirklich weiter, Herumnörgeleien in allgemeinen Linux-Foren wie hier auch nicht.

    • 0
      Von pointer am Sa, 23. November 2019 um 17:01 #

      Begreife es doch endlich: ICH NUTZE FEDORA NICHT. UND WILL UND WERDE ES AUCH NICHT.

      Von mir "Eigeninitiative" in Bezug auf diese Distribution zu fordern, ist daher völlig absurd. Genauso wie die Forderung nach einem Bug-Report, insbesondere für ein längst bekanntes Problem.

      Es ging in meinem anfänglichen Post nur um die offenbar wiederholt grottenschlechte Performance von Gnome unter Fedora. Und ja, *sowas* seinen Usern zuzumuten, ist wirklich nicht zu fassen!

      Statt zu versuchen, berechtigte Kritik bzw. *Meinungen* mit falschen und beleidigenden Unterstellungen sowie fadenscheinigen Ablenkungsmanövern in offenbar organisierter Manier zu unterdrücken, solltet ihr daher besser in Sack und Asche gehen!

      • 0
        Von Theo L. am Sa, 23. November 2019 um 17:23 #

        Genauso wie die Forderung nach einem Bug-Report, insbesondere für ein längst bekanntes Problem.

        Wo genau steht das längst bekannte Problem im Bugtracker?

        • 0
          Von klopskind am So, 24. November 2019 um 00:54 #

          Wollen Sie damit etwa suggerieren, dass keine Fehlerberichte exisitieren würden?

          Also, dass GNOME 3 Performanceprobleme hat(te), ist hinlänglich bekannt. Auf Phoronix.com (suche auch nach 'GNOME slow', 'GNOME sluggish' oder anderen einschlägigen Seiten (sogar Pro-Linux [0-1]) und offizielen Diskussionskanälen ([2-4]) wurde darüber berichtet.

          Siehe auch die ganzen performance-relevanten Patches, welche Daniel van Vugt in den letzten Monate ausgearbeitet hat.

          Allein unter den Bugs gegen die GNOME-Shell und GNOME-Desktop findet sich so einiges:
          alter Bug Tracker
          Leider lässt sich immer neueren Bug Tracker nicht so präzise suchen. Jedenfalls funktioniert bei mir die dokumentierte Suchsyntax nicht. Man sollte daher auch nach anderen einschlägigen Begriffen wie 'performance' 'stutter' 'lag' 'sluggish' 'unresponsive' suchen.
          Suchbegriff 'slow' in 'gnome-shell' (neuer Bugtracker)

          Wie das speziell unter Fedora aussieht, kann ich nicht aus erster Hand sagen. So schaut es jedenfalls im Bug Tracker Fedoras aus.

          [0] - GNOME-Speicherleck geschlossen
          [1] - Canonical beschleunigt Gnome-Shell
          [2] - GNOME subreddit
          [3] - Fedora subreddit
          [4] - GNOME-Blogeintrag von Christian Schaller (Stichwortsuche: 'performance')

          • 0
            Von Theo L. am So, 24. November 2019 um 14:42 #

            Wollen Sie damit etwa suggerieren, dass keine Fehlerberichte exisitieren würden?

            Möglicherweise

            Auf Phoronix.com [...]
            Allein unter den Bugs gegen die GNOME-Shell und GNOME-Desktop findet sich so einige[...]
            Suchbegriff 'slow' in 'gnome-shell' (neuer Bugtracker)[...]
            oder anderen einschlägigen Seiten (sogar Pro-Linux [...]

            Ich meinte selbstverständlich den Bugtracker von Fedora, nicht den Bugtracker von Ubuntu, Gnome, Canonical oder Internetseiten wie Phoronix, Reddit, Pro-Linux usw. Denkst du etwa die Fedora-Entwickler lesen sich jeden Abend vor dem Schlafengehen das komplette Internet durch?

            So schaut es jedenfalls im Bug Tracker Fedoras aus.
            Drei aktive Topics, alle anderen Topics sind geschlossen:

              GNOME Shell Performance Test command that help in test system performance is not working
              gnome-shell on Wayland started to become unresponsive after innocuous-looking `dnf update`
              Laggy and Unusable Desktop and Applications with Vega64

            Bei "Laggy and Unusable Desktop and Applications" geht's um eine spezielle Hardware (RADEON RX VEGA64)

          0
          Von pointer am So, 24. November 2019 um 12:08 #

          Wo genau steht das längst bekannte Problem im
          Bugtracker?

          Wie wär's damit, dass Du Deinen eigenen Worte folgst:

          Dann erkläre ich es Dir jetzt ganz deutlich: Für Leute wie Dich, welche keinerlei Eigeninitiative zeigen und alles perfekt vorgekaut haben wollen ist die Distri nicht geeignet.

          Vielleicht kannst Du ja einer anderen Distribution "helfen". Oder bei der "Gesellschaft zur Förderung der Bürokratie" Karriere machen.

          Bizarr.

          EOC.

Pro-Linux
Gewinnspiel
Neue Nachrichten
Werbung