Login
Newsletter
Werbung

Thema: Fedora 31

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Etil am Sa, 23. November 2019 um 13:43 #

Auf dem klassischen "Desktop" der mehr anforderungen als eine erweiterte Schreibmaschine + Surfstation hat wird er vermutlich zumindetsnes die nächsten 10-20Jahre recht behalten.

Die Frage ist natürlich auch wo. In Hochtechnologieländern wie Südkorea steigt man auch aus Gründen der Datensicherheit langsam um: South Korea’s Government is Switching to Linux.

Im Technologie-Entwicklungsland Deutschland hingegen laufen selbst sicherheitsrelevante Dienste, z.B. beim für Terror- und Staatsschutzverfahren zuständigen Kammergericht Berlin auf Windows 95 (!). Bis zum Virus-Befall hat ja schließlich alles funktioniert, warum sollte man also von der bewährten Windows 95 Lösung auf etwas anderes umsteigen? Wo da doch alles so "intuitiv" bedienbar ist?

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung