Login
Newsletter
Werbung

Thema: Fedora 31

4 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von yxcvbnm am Sa, 23. November 2019 um 15:46 #

Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen ...

Aber bitte ganz in Ruhe und Konkret sagen was genau du sagen willst. Wie ist das zum Beispiel unter Linux gelöst. Welcher Desktop kann das. So aus deinem Text, der übrigens auch sehr Aggressiv rüber kommt, kann ich nur wenig ableiten.

Zu 1. Ja es gibt solche Programme. Eines habe ich Firmenintern während einer C#-Schulung sogar geschrieben. Die Konfiguration landet in der AppData des jeweiligen Benutzers wo genau die Einstellungen des jeweiligen Benutzers liegen. Es läßt sich alles darin Speichern, Höhe, Breite, letzte Position, Hintergrund usw. usw. Wenn man das will und braucht, so geht das...

Mit dem ganzen Rest kann ich jetzt nichts anfangen. Erkläre es bitte genauer.

Ich nutze übrigens auch Linux, das fast 20 Jahre seit KDE 1 und Gnome1. Ich habe also auch schon einiges gesehen. So blöd wie du mich hinstellen willst, werde ich schon nicht sein.

  • 0
    Von Ach je ... am Sa, 23. November 2019 um 15:58 #

    Wenn du seit 20 Jahren KDE nutzt (was willst du mir mit KDE 1 sagen, aktuell ist KDE 5?) und nicht weißt, wie Fensterregeln funktionieren ... 8)
    Willst du mich verscheißern?

    Du weißt nicht, was man mit einem Rechtsklick auf dem Anwendungslogo in der Titelleiste unter "Weitere Aktion" so findet?
    Und was kümmert mich ein "Ja es gibt solche Programme", wenn der Desktop derlei für *jedes* Programm einrichten kann?

    • 0
      Von yxcvbnm am So, 24. November 2019 um 06:03 #

      Alles klar. Danke für das Gespräch.

      • 0
        Von Ach je ... am So, 24. November 2019 um 10:25 #

        Ja, in der Tat, alles klar. Da behauptet wer, er würde "seit Jahren" mit KDE arbeiten und kennt nicht einmal die Fensterregeln des KDE.
        Aber behauptet, der Desktop von Windows 10 könne mehr. Und jammert, man sei zu ihm nicht freundlich.

        Eben ... alles klar ...
        Lass mich raten: ein Dualboot-PC, bei dem jemand gelegentlich zu Linux reinschnuppert?

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung