Login
Newsletter
Werbung

Do, 5. Dezember 2019, 15:00

Pretix: Open-Source Alternative zu/für Event-Ticketdienstleister

Von jstaerk

Modes

Authentifizierung von Geräten für die Einlasskontrolle in Pretix

Jochen Stärk

Authentifizierung von Geräten für die Einlasskontrolle in Pretix

Nachdem man sich auf http://pretix.mydomain.com:8345/control/ mit admin@localhost und dem Default-Passwort admin eingeloggt hat, ändert man dieses am besten sofort über die User-Settings.

Es gibt zwei aktivierbare »Modes«, den »Admin Mode« und für Ticket-Shops den »Test Mode«. Ungewöhlich ist lediglich, dass man nach dem Einloggen als Admin den Admin Mode noch einmal explizit manuell aktivieren muss, um beispielsweise Organisatoren und Events anzulegen. Neue Ticket-Shops (für neue Events) laufen grundsätzlich erstmal im Test Mode, das spätere Go-Live erlaubt dann ein komfortables Löschen aller Testbuchungen.

Geräteanbindung

Pretix-Desktop-Anwendung zum automatischen Namensschilddruck

Jochen Stärk

Pretix-Desktop-Anwendung zum automatischen Namensschilddruck

Die Geräteanbindung ist eine Seite, die einen ganz speziellen QR-Code zeigt, der kein gewöhnliches Ticket ist, sondern es den Pretix-Apps der Helfer-Handys erlaubt, das aktuelle Event zu konfigurieren und sich zu authentifizieren: danach können die Helfer-Handys oder Laptops Ticket-Barcodes scannen oder Personen durch Namenseingabe einloggen. Diese Seite befindet sich nicht im Admin-Mode, sondern auf der Devices-Unterseite der Organisatoren. Es können beliebig viele Checkin-Geräte je Organisator (und dort auf Wunsch auch nur für einzelne Events) authentisiert werden. Pretix bietet eine Android-App aus dem Play Store, eine selbst zu kompilierende iOS App und eine Desktop-Anwendung.

Die Desktopanwendung muss selbst kompiliert werden. Das eigentlich zum Kurztest gedachte

gradlew :run:gui

versagte zuverlässig seinen Dienst, die Erstellung des Release-Bundles mit dem Sun JDK 11 unter Windows hat allerdings funktioniert. Die Desktopanwendung unterstützt wegen der Durckeranbindung als einzige den automatischen Druck von Namensschildern. Allerdings müssen die Namen getippt, ausgesucht oder per QR-Code-Lesegerät eingegeben werden: Die Erfassung per Webcam ist nicht vorgesehen und Drittsoftware wie http://www.bcwebcam.de/ erkennt zwar QR-Codes per Webcam und kann dies auch weitergeben, die Erkennung ist allerdings sehr langsam und schlecht.

Fazit

Events sind auch so schon genug Arbeit, selbst wenn man alles automatisiert, was irgendwie geht. Pretix kann selbst unter »Gefechtsbedingungen« Arbeit abnehmen. Falls Sie ganze Konferenzen organisieren, können Sie übrigens gern mal bei der Schwesteranwendung pretalx vorbeischauen.

  • Dieses Werk wurde von seinem Urheber zur uneingeschränkten Nutzung freigegeben und ist damit gemeinfrei (»public domain«).

Kommentare (Insgesamt: 5 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Super, sowas habe ich gesucht (Exxter, Di, 10. Dezember 2019)
Re: Kleine Korrekturen (Jochen Stärk, Fr, 6. Dezember 2019)
Re: Kleine Korrekturen (Jochen Stärk, Fr, 6. Dezember 2019)
Re: Kleine Korrekturen (Raphael Michel, Do, 5. Dezember 2019)
Kleine Korrekturen (Raphael Michel, Do, 5. Dezember 2019)
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung