Login
Newsletter
Werbung

Thema: Frei mit Android - Drei Jahre Open Source-Smartphone

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Josef Hahn xh am Fr, 3. April 2020 um 19:18 #

Ich danke dir auch für den schönen Artikel! Aber man kann ja trotzdem unzufrieden damit sein, dass es so ein Gefrickel ist. Wie Anonymous schon sagte: Das ist ja nicht deine Schuld, und der Vorwurf geht ja auch nicht in deine Richtung. Aber es bleibt ja Gefrickel. Der Artikel erstreckt sich über vier(!) Teile. Und da kommt all sowas:

- Lineage nicht so gut; besser /e/
-- eine Version für /e/ für das LG G6 gibt es nicht
--- dafür viele schöne Fotos auf xda-developers
- Play Store Apps mit Verrenkungen (Aurora Store)
-- bei der Version auf f-droid.org ab und zu Probleme
-- oder Download von hier oder dort
-- (wie viele Stores denn noch?!)
-- Kauf-Apps gehen so nicht
- /e/: eigener Store
- dann: Havoc und PixelExperience
- da gibt es "nicht-offizielle" Releases, die irgendwer mal an einem Sonntagvormittag von einem offiziellen Release für andere Geräte abgeleitet hat
- PixelExperience: "Die GApps sind im übrigen derart mit dem Rest verzahnt, dass wer diese nicht möchte, wohl besser nicht auf PixelExperience zurückgreift.", "selbst bei deaktiviertem WLAN und SIM-Karte ohne Guthaben gab es Update-Meldungen, die aber wiederum nur so kurz waren, dass nicht klar wurde, was da gerade passiert", "Ferner gibt es an allen Ecken und Enden Links in die Cloud."
- MI Launcher: Letztlich bedarf es einiger unhandlicher Klicks, um den MI Launcher permanent zu setzten.
- Havoc: Auch die Galerie ist leider in der aktuellen Fassung nicht mehr nutzbar
- "Leider konnten beim zweiten Gerät beide Android 10-Derivate nicht aufgespielt werden. Irgendwann (die Länge des Suchens sei hier nicht mitgeteilt) konnte festgestellt werden, dass TWRP (das Recovery-Tool) nicht in der gleichen Version vorlag."
- "Leider scheiterte danach sowohl das Erstellen wie auch das Rückspielen von Sicherungen."
-- "es sei [...] nicht mit einer baldigen Lösung zu rechnen"
- irgendwas mit primären Partitionen
- kein 4K auf deinem LG G6

Das kann man schon auf sich nehmen, wenn man sich davon etwas verspricht. Keine Frage. Nach dem Google G1 habe ich ausschließlich derart rumgetrickst. Aber es ist und bleibt Gefrickel. Und in einem halben Jahr steht man dann da, weil die Geräteunterstützung weg ist. Ging mir mit meinem LG G6 auch genau so (aber es ist seit einer Weile eh hardwaremäßig kaputt).

[
| Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung