Login
Newsletter
Werbung

So, 18. November 2007, 00:00

Fedora 8

Die achte Generation von Fedora im Test

Ausblick

Fedora 8 war eine Version mit zahlreichen Änderungen, die dennoch ein stimmiges Ganzes ergeben. Fedora 9 dürfte weniger Änderungen mitbringen, da Red Hat das System als Basis für RHEL 6 verwenden will und daher auf Stabilität pochen wird.

Einzelheiten zu Fedora 9 werden im Laufe der Zeit im Wiki gesammelt. Ein erster Zeitplan sieht den 1. Mai 2008 als Termin für Fedora 9 vor. Bei den Features kann man bis jetzt nur sicher sein, dass GNOME 2.22 und KDE 4.x enthalten sein werden. Auch Verbesserungen bei Bluetooth und NetworkManager sind geplant.

Interessanterweise plant Fedora, ein neues distributions-unabhängiges Paket-Verwaltungssystem namens PackageKit zu entwickeln. Es soll mit PolicyKit integriert werden, so dass auch normale Benutzer Pakete verwalten können. Leider wird es das Problem der unterschiedlichen Paketformate nicht lösen, sondern nur die Benutzeroberfläche vereinheitlichen. So bleibt es bei dem bedauerlichen Zustand, dass viel Arbeit durch das Paketieren der gleichen Software für etliche Distributionen (von denen sich viele ideell oder technologisch nahestehen) dupliziert wird.

  • Dieses Werk wurde unter der GNU Free Documentation License veröffentlicht. Das Kopieren, Verbreiten und/oder Modifizieren ist erlaubt unter den Bedingungen der GNU Free Documentation License, Version 1.2 oder einer späteren Version, veröffentlicht von der Free Software Foundation.

    - Weitere Informationen
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung