Login
Newsletter
Werbung

So, 19. Oktober 2003, 00:00

Mandrake 9.2 auf Laptop

Fazit

Mandrake beweist wieder einmal, daß sie noch nicht tot sind. Das nette Aussehen wendet sich besonders an Windows-Umsteiger. Was ich mir aber wünschen würde, ist die bessere Unterstützung von ACPI gerade für Laptop-Nutzer. Ein Anfänger wird hier ohne fremde Hilfe nur ein inaktives Batteriesymbol zu sehen bekommen. Der Fehler mit dem CDROM, welcher in der 9.1 noch nicht vorhanden war, ist auf jeden Fall etwas, das mit einem Update behoben werden sollte. Ich denke, daß dies wahrscheinlich daran liegt, daß es sich um ein Combolaufwerk gehandelt hat. Die Performance und die unzähligen Wizards lassen diese Distribution dennoch gut aussehen. Stabilitätsprobleme konnte ich bisher nicht feststellen. Konqueror scheint stabiler zu sein als noch in der 9.1, da hatte ich doch des öfteren Probleme. Dank der neuen Vera Fonts ist es auch nicht mehr unbedingt nötig, Windows-Fonts einzubinden, um gut gerenderte Fonts zu besitzen. Achtung, die Fonts auf den Screenshots sind noch die originalen voreingestellten Fonts, die doch nicht so gut aussehen!

Da ich mein Laptop bisher nicht mit einer Gentoo-Installation quälen wollte und ich es ja täglich zur Arbeit benötige, bleibt die Mandrake-Installation auf jeden Fall drauf. Ich kann nur hoffen, daß sich Mandrake wieder aufrappelt und uns erhalten bleibt.

Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung