Login
Newsletter
Werbung

So, 26. Juli 2009, 00:00

Learning Nagios 3.0

In Kapitel 8 »Monitoring Remote Hosts« kommen zwei Alternativen zu NSCA zur Sprache: SSH und NRPE. Da die Geschwindigkeit von Checks über SSH beschränkt ist und daher die Skalierbarkeit leidet, wird auch aufgezeigt, wie mehrere Checks auf einmal durchgeführt werden können. NRPE sollte effizienter sein, aber dessen Konfiguration ist nicht trivial, wie man an der Seitenzahl sieht, die dieser Methode gewidmet ist.

Kapitel 9 »SNMP« erläutert das Simple Network Management Protocol und wie man es von Nagios aus benutzt. Der Empfang von Traps, Benachrichtigungen des SNMP-Systems, wird nicht vergessen.

In Kapitel 10 »Advanced Monitoring« geht es zunächst um die Überwachung von Windows-Rechnern, dann werden Ansätze zur Verteilung der Überwachung diskutiert. Hierbei kann Nagios auf einem Master- und einigen Slave-Servern ausgeführt werden, was dann nützlich sein kann, wenn der Master allein die Last nicht bewältigen kann, oder wenn die Slaves näher an den zu überwachenden Systemen sind, beispielsweise in räumlich entfernten Standorten.

Das abschließende Kapitel 11 »Extending Nagios« beschreibt, wie man sich leicht denken kann, das Schreiben von neuen Plugins. Anstelle von Plugins, die aktive Checks ausführen, kann man aber auch passive Checks schreiben. Der Autor benutzt für die Beispiele die Sprachen Python, Perl, PHP, Java und Tcl. Ein ausführlicher Index markiert das Ende des Buches.

Fazit

»Learning Nagios 3.0« überzeugt fachlich auf der ganzen Linie. Nach der Lektüre sollte man in der Lage sein, selbst komplexeste Nagios-Systeme sinnvoll und effizient einzurichten. Lediglich im Bereich der grafischen oder Web-Frontends ist das Buch etwas kurz angebunden. Hier hätte man sich noch einige Informationen zu Alternativen zur Standard-Oberfläche vorstellen können.

Von der kürzlich erfolgten Abspaltung von Icinga von Nagios konnte der Autor natürlich noch nichts wissen. Andere Programme und Produkte, die auf Nagios aufsetzen oder es verwenden, existieren jedoch schon länger, doch werden sie mit keiner Silbe erwähnt.

Als letzter Kritikpunkt bleibt noch die recht hohe Zahl von Schreibfehlern, die sich auch auf fehlende oder überflüssige Wörter erstreckt. Insgesamt ist »Learning Nagios 3.0« ein gutes Buch, interessierte Anwender könnten sich jedoch vielleicht für andere Bücher zu Nagios 3.0 mehr begeistern, die es teilweise auch in Deutsch gibt.

Fakten

Jahr: 2008
Autor: Wojciech Kocjan
Preis: ca. 30 Euro (22,49 brit. Pfund)
Umfang: 316 Seiten
Verlag: Packt Publishing, Birmingham - Mumbai
ISBN: 978-1-847195-18-0

Homepage des Buches

Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung