Login
Newsletter
Werbung

Mo, 22. November 1999, 00:00

Erstellen von KDE-Themen für den KDE Theme Manager

Von Tino

Der Rahmen

Beim Rahmen benutzt ihr am besten die aktuellen Rahmen als Vorlage und verändert diesen nach euren Wünschen. Die Rahmen finden sich im Verzeichnis ~/.kde/share/apps/kwm/pics. Es können bis zu acht Bilder sein, für jede Seite und Ecke eins. Die Dateien heißen meist wm_bottom.xpm, wm_bottomleft.xpm, wm_bottomright.xpm, wm_left.xpm, wm_right.xpm, wm_top.xpm, wm_topleft.xpm und wm_topright.xpm.

Es ist einfacher, diese Dateien als Vorlage zu nutzen und dann im gleichen Verzeichnis unter gleichem Namen wieder abzuspeichern, da bei mir bisher immer größere Probleme auftraten, wenn ich den Rahmen völlig neu und anders gestaltet habe. Wenn diese Dateien nach euren Wünschen verändert wurden und ihr sie wieder richtig abgespeichert habt, dann müsst ihr KDE neu starten, um zu schauen, ob die Rahmen funktionieren. Unter KIconedit könnt ihr übrigens mit dem Radierer den transparenten Teil festlegen. Falls ihr gar keine Rahmen wollt, könnt ihr wie bei allen anderen Features dies einfach weglassen und die entsprechenden Dateien löschen.

Jetzt sollte sich euer Desktop schon um einiges verändert haben und so aussehen, wie ihr euch euer Theme vorstellt. Es sind natürlich noch andere Features unter KDE-Themes möglich, allerdings sind die oben erwähnten die meistgenutzten. Man kann sogar ganze Icons und den Datei Manager verändern, mehr dazu findet ihr in der vorgefertigten Themenmanager-Datei, die wir jetzt editieren, um dein Theme unter dem Theme Manager lauffähig zu machen.

Die vorgefertigte Datei, die auch einige Hinweise zu den jeweileigen Features enthält, findet ihr im Normalfall unter /usr/share/apps/kthememgr/Themes/Template.themerc. Falls nicht, könnt ihr sie hier finden.

Jetzt zur Bearbeitung dieser Datei. Am besten kopiert ihr sie in ein extra erstelltes Verzeichnis, das ihr so nennen solltet wie euer Thema, da es einfacher ist, nach jedem bearbeiteten Absatz die entsprechenden Dateien mit in das Verzeichnis zu kopieren und am Ende alles als *.tar.gz zu packen.

Im ersten Teil der Template.themerc [General] werden Sachen eingetragen die sich von selbst erklären, wie der Name, Autor, Email. Die Datei selbst erklärt dazu meist etwas. Alles, was hinter einem # steht, ist eine Beschreibung und erklärt etwas auf Englisch. Ihr soltet dies auf jeden Fall lesen und beachten.

Im nächsten Abschnitt [Panel] legt ihr fest, welche Datei die Kontrollleiste als Hintergrund benutzt. Den Hintergrund für die Kontrolleiste habt ihr, wenn ihr dieses Feature benutzen wollt, zuvor unter ~/.kde/share/apps/kpanel/pics/panel.xpm gespeichert.

Jetzt geht ihr in dieses Verzeichnis und kopiert die Datei in das Verzeichnis, in dem auch eure Template.themerc ist. Anschließend schreibt ihr im [Panel] Abscnitt hinter Background= den Namen der Datei, welche für den Panelhintergrund benutzt wird. Bei uns ist das panel.xpm.

Als nächstes kommt der Abschnitt [Display]. Den Teil CommonDesktop verändert ihr am besten nicht. CommonDesktop=true ist OK und braucht nicht verändert zu werden. Als nächses kopiert ihr eure Hintergründe aus dem Verzeichnis ~/.kde/share/wallpapers in euer Theme-Verzeichnis zu den anderen Dateien. Dann kommt die Bestimmung der Verzeichnis-Hintergründe. Hinter Wallpaper0= kommt der Name eures Hintergrundbildes für den 1. Desktop. Hinter Wallpapermode0= schreibt ihr, wie der Hintergrund angezeigt werden soll. Dafür gibt es auch festgelegte Werte. Wenn ihr wollt, daß der Hintergrund so angezeigt wird, wie bei euch im Moment, dann schaut unter ~/.kde/share/config/display#rc nach, welchen ihr gerade benutzt.

Hinter Wallpaper1= könnt ihr einen weiteren Hintergund festlegen. Nach WallpaperMode= kommt dann wieder der zutreffende Darstellungsmodus. Es sind bis zu acht Hintergründe möglich, für jeden Desktop eben einen. Falls ihr nur einen oder keinen habt, dann lasst den Rest einfach so, wie er ist oder streicht raus, was ihr nicht braucht.

Hinter Root IconTextStyle=, Root IconTextForeground= und Root IconTextBackground kommt entweder eine 1 für transparent oder eine 0 für solide.

Im Abscnitt [Colors] werden die Farben für die Fenster, Titelleisten usw. angegeben. Dazu benötigt ihr die Datei eures gewünschten Farbschemas für das Theme. Die Datei findet ihr unter ~/.kde/share/apps/kdisplay/color-schemes Heißt euer dezeitiges Farbschema Blau, dann heißt die Datei, in der das Schema gespeichert, ist Blau.kcsrc. Öffnet die Datei und schreibt hinter die jeweilige Zeile in der Template.themerc das gleiche, wie es in derselben Zeile in Blau.kcsrc steht. Steht in Blau.kcsrc z.B. eine Zeile foreground=255, 255, 255 dann schreibt in der Template.themerc das gleiche.

Die Zeilen terminalForeground= und terminalBackground= legen den Hinter- und Vordergrund für das Terminal fest. Die Farben werden auch hier in Zahlen angegeben. Kann aber auch ohne Probleme weggelassen werden.

Im Abschnitt [DateiManager] könnt ihr das Aussehen von KFM verändern. Ihr könnt ein Hintergrundbild benutzen oder Farben angeben. Könnt ihr aber bei eurem ersten Theme auch weglassen. Das haben sowieso nur die wenigsten.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung