Veröffentlichungen
Mai 2004
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031 
DBApp-Suche
Letzte 3 Tage

Application datasets: 20622 Version datasets: 147306
DBApp v1.06
Copyright © demon
Werbung
Veröffentlichungen am 13. Mai 2004
  NoMachine NX 1.3.2 R 25/7

NX ist ein Remote Desktop-System der italienischen Firma NoMachine, mittels der Bildschirminhalte entfernter Rechner auf ein lokales System übertragen werden können. Die Software dient ähnlichen Zwecken wie Citrix Metaframe und Tarantella. Es ist zum Beispiel verwendbar, um ein Netz von Thin Clients aufzubauen. Die Server-Software muss dabei nur auf einem Server installiert sein, was die Programmwartung vereinfacht. Während der Kern der Applikation unter den Bedingungen der GPL vertrieben wird, steht der Server unter einer proprietären Lizenz. Für Heimbedarf kann eine kostenlose Version des Servers installiert werden.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Recovery Is Possible! 8.5

Wer sein System erfolgreich zerschossen hat, sollte diese Applikation haben. RIP kann von CD oder Floppy gebootet werden und enthält ein Basis-System mit unterstützung für sehr viele Dateisysteme sowie vielen Recovery-Tools. Auch eine Verbindung mit dem Internet herzustellen ist möglich. Damit sollte die Rettung des Systems möglich sein.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Pine 4.60

Konsolen-Mailprogramm mit umfangreichen Funktionen. Die Applikation ist für sehr viele Plattformen verfügbar.Pine zeichnet sich durch einfache Bedienung und gute Übersichtlichkeit aus. Alle Kommandos lassen sich mit Tastenkombinationen eingeben, die in einer Statuszeile platziert sind. Pine beherrscht LDAP, IMAP und POP3.

Lizenz: Kostenlos nutzbar
Rating:

  vnc2swf 0.4.1

Die Software kann das Geschehen auf dem Bildschirm aufnehmen und dann als Flash-Film speichern. So kann man z.B. einfache Lehrvideos drehen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  XSane 0.93

XSane stellt ein grafisches GTK-basierendes Frontend für SANE dar das mit einer Vielzahl an Funktionen zu überzeugen vermag. Neben einem Scan-Mudus verfügt XSane auch über einen FAX- und Copy-Modus, mit dessen Hilfe eine direkte Kopie einer Vorlage möglich ist. Allein schon wegen den wirklich sehr guten Preview-Funktionen sollten alle Scanner-Inhaber dieses Programm einer näheren Betrachtung unterziehen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  bond - building object network databases 2.0.2

BOND ist eine Applikation zum möglichst schnellen Erstellen von Frontends zu PostgreSQL-Datenbanken.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  dc-qt 0.1.1

Eine hochgelobte GUI für den Direct Connect Filesharing-Client dctc. Dc-qt basiert auf Qt.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  DSPAM phpControlCenter 1.08

DSPAM phpControlCenter stellt eine Administrationsschnittstelle für die Antispam-Lösung DSPAM von Jonathan A. Zdziarski dar. Die PHP-Anwendung bietet dabei eine ähnliche Funktionalität wie die von dspam.cgi an und eröffnet zudem weitere interessante Möglichkeiten wie das Versenden von False Positives an eine bestimmte Adresse. Der Autor des DSPAM phpControlCenter gibt als Grund für die Neuimplementierung mehr Funktionen und PHP als Sprache an - »it was written in Perl and Perl hurts my Eyes«.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  m23 0.4.8

m23 ist eine freie Softwareverteilung unter der GPL, die Clients mit Debian, (X/K)Ubuntu, openSUSE, Fedora, CentOS, elementary OS und LinuxMint installieren und administrieren kann. Gesteuert wird m23 mit einem Browser. Die Installation eines neuen Clients geschieht in nur drei Schritten, die Integration von bestehenden Clients ist zudem möglich. Gruppenverwaltung und Masseninstallation vereinfachen die Administration von vielen Rechnern. Das integrierte Client- und Server-Backup schützt vor Datenverlusten. Mittels Virtualisierung können auf m23-Clients und m23-Server weitere virtuelle m23-Clients angelegt und über m23 verwaltet werden. Skripte und Softwarepakete zur Installation auf den Clients können direkt aus der Oberfläche erstellt werden. Mit m23 können hunderte von Rechnern über Netzwerk installiert und administriert werden.

m23-Merkmale:

  • Administration über Webbrowser
    • Drei Schritte bis zum fertigen Client
    • Integration von bestehenden Clients in m23
    • Gruppenverwaltung
    • Masseninstallation

  • Client-Merkmale:
    • Betriebssysteme: Debian, (X/K)Ubuntu, openSUSE, Fedora, CentOS und LinuxMint
    • Freie Partitionierung und Formatierung
    • Unterstützung für Software-RAIDs (RAID-Level 0, 1, 4, 5, 6 und 10)
    • Benutzerverwaltung mit LDAP
    • NFS für das Speichern von Heimatverzeichnissen
    • freie Softwareauswahl innerhalb der Distributionen
    • Überprüfung von Abhängigkeiten
    • Automatisches Zwischenpuffern von Softwarepaketen
    • Paketquellen-Architekt
    • Grafische Oberflächen: KDE, Gnome, XFce, LXDE, Mate, Cinnamon, Unity, Trinity, Pantheon, pures X11, oder ganz ohne (für Server)
    • Imaging: optional auch Installation mit Abbilddateien
    • Client-Backup
    • Systemwiederherstellung
    • Notfallsystem
    • Client-Virtualisierung (VirtualBox, Apache CloudStack)
  • Arbeitsweise:
    • Installation über bestehendes Netzwerk nach Netzwerkboot
    • optional auch Installation der Clients über Boot-Disk/-CD
    • einfache Netzwerk-Installation bei bei Nutzung von Default-Einstellungen
  • Servermerkmale:
    • durch eigene Skripte erweiterbar
    • als eigene Paketquelle nutzbar für internetunabhängige Installation
    • Server-Backup
    • Variablenfirewall
    • IP Manager für externe Geräte

Weitere Informationen, das Server-Installations-ISO, eine vorinstallierte virtuelle Maschine, ein Forum und vieles mehr gibt es unter m23.sourceforge.net.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating: