Veröffentlichungen
Januar 2005
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031 
DBApp-Suche
Letzte 3 Tage

Application datasets: 20633 Version datasets: 147463
DBApp v1.06
Copyright © demon
Werbung
Veröffentlichungen am 26. Januar 2005
  Clam Antivirus 0.81

ClamAV (Clam AntiVirus) ist ein unter der GNU General Public License stehender Virenscanner, der laut Aussagen der Entwickler für das Scannen von EMails E-Mailsystemen entwickelt wurde. Das Herzstück des Paketes ist eine Antivirus-Einheit in Form einer gemeinsam genutzten Bibliothek. Das Paket stellt darüber hinaus eine Reihe von Hilfsmitteln zur Verfügung. Unter anderem stellt ClamAV einen Multi-Threaded Daemon, einen Kommandozeilen Scanner und ein Programm zur automatischen Aktualisierung der Virensignaturen über das Internet bereit. Unter Linux arbeitet ClamAV mit Dazuko zusammen und kann mit Hilfe von Amavis in die meisten MTAs integriert werden.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Qt 3.3.4

Qt ist ein objektorientiertes C++ Multiplattform Framework, um graphische Anwendungen unter X Windows (Linux/Unix), Apple Mac OS X, Android und MS-Windows zu programmieren. Es bildet die Basis für das K Desktop Environment.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  K3b 0.11.19

K3b ist ein komfortables CD- und DVD-Brennprogramm für das K Desktop Environment und stellt, wie viele weitere ähnliche Vertreter auch, ein Frontend für die CD-Brennprogramme unter Linux, die man normalerweise von der Konsole aus benutzt, dar. Zu den vielen Funktionen des Programmes gehören unter anderem DVD-Ripping, DivX/XviD-Encoding, BURNproof-Unterstützung, On-The-Fly Kopie von Audio CDs sowie Direkt-Kopie von mp3-CDs ohne Umweg über Decodieren/Encodieren.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  procps 3.2.5

Wer möglichst viel über sein System wissen will, dem ist diese Toolsammlung aufs allerwärmste empfohlen. Kennt fast alles Wissenswerte. Die verfügbaren Tools sind ps, vmstat, top, w, skill, snice, pgrep, pkill, free, sysctl, pmap, uptime und kill.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  nut 10.15

Mit diesem Programm kann man Buch führen, was man isst, und sich ausrechnen lassen, was die Bestandteile des Essens sind, also Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett und viele andere (Spuren-) Bestandteile. Die integrierte Datenbank enthält die USDA-Daten für mehrere tausend Lebensmittel. Man kann seine individuellen Mahlzeiten konfigurieren und das Programm auch an Diäten anpassen. Es kann darüber hinaus Lebensmittel für die gewählte Diät vorschlagen und eigene Rezepte in die Datenbank integrieren.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Usermin 1.110

Usermin ist grob gesagt eine vereinfachte Version des genialen Webmin. Es ist eher für den normalen Benutzer als für Systemadministratoren gedacht. Bedient wird das Programm über eine Web-Oberfläche, wo man alle wichtigen Einstellungen vornehmen kann.

Lizenz: BSD-Lizenz (original)
Rating:

  GNU libextractor 0.4.1

libextractor erzeugt Metadaten aus HTML-, PDF-, PS-, OLE2- (DOC, XLS, PPT), OpenOffice- (sxw), StarOffice- (sdw), DVI-, MAN-, FLAC-, MP3- (ID3v1 and ID3v2), NSF-(E) (NES music), SID- (C64 music), OGG-, WAV-, EXIV2-, JPEG-, GIF-, PNG-, TIFF-, DEB-, RPM-, TAR(.GZ)-, ZIP-, ELF-, S3M- (Scream Tracker 3), XM- (eXtended Module), IT- (Impulse Tracker), FLV-, REAL-, RIFF- (AVI), MPEG-, QT- und ASF-Dateien. Außerdem werden mehrere MIME-Typen erkannt.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  libchipcard 1.9.8 Beta (chipcard2)

Ein Programm, mit dem man Chipkarten in einem Chipkartenleser erkennen und lesen kann.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  7-zip 4.15

7-Zip ist ein modularer Packer für verschiedene Plattformen. Das eigene Format von 7-Zip nennt sich LZMA und stellt eine Weiterentwicklung und Verbesserung des bekannten LZ77-Algorithmus dar. Nach Angaben auf der Homepage komprimiert dieses Format bis zu 70% besser als andere Formate und selbst bei Verwendung des ZIP-Formats holt es noch 2-10% mehr heraus. Im Gegensatz zu anderen Anwendungen verfügt das Programm nicht über eine eigene Packer-Shell. Stattdessen klinkt es sich in den Dateimanager, also den Windows-Explorer oder den eigenen 7-Zip-Dateimanager, ein.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  OpenVRML 0.15.6

Ein VRML-Browser für die 3D-Visualisierung.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  mhWaveEdit 1.3.5

Ein Programm zum Abspielen, Bearbeiten und Aufnehmen von Audio-Dateien. Hauptsächlich werden .wav Dateien unterstützt, das Programm kennt aber auch ein paar andere Formate. Es soll sowohl große als auch kleine Dateien gut bearbeiten können, außerdem hat es Unterstützung für verschiedene Sample-Formate.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  mlmmj 1.2.1

Wer gerne eine Mailingliste managen würde, kann das mit dem Mailinglist-Manager MMJ tun. Er ist eine vom Mailserver unabhängige Variante des ezmlm Managers.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  DoubleType 0.2.1

Schönes Programm zum Kreieren von TrueType Font-Dateien. Da jedes Zeichen ein einzelnes Textfile bekommt (im Gegensatz zu den meisten Konkurrenzlösungen), kann man die DoubleType-Ergebnisse z.B. auch im CVS verwalten. Na dann!

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Host Grapher 2.14 (II)

Host Grapher ist eine kleine Sammlung von Perl-Tools, die in grafisch appetitlicher Form Informationen über CPU, Speicher und laufende Prozesse anzeigen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  ngIRCd 0.8.2

Ein IRC-Daemon, der auch auf Hosts mit wechselnder-IP Adresse laufen kann. Außerdem kann er auf so ziemlich jeder erdenklichen Plattform eingesetzt werden. Mit dieser Version hat das Programm sogar Unterstützung für GNU Hurd.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  ivtools 1.2.2

Kollektion von Grafikeditoren füer eb- und PostScript-Formate. Plus ein Toolkit zur Entwicklung weiterer Editoren.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  gnomeradio 1.5

Ein FM Radio-Tuner. Er funktioniert mit allen von video4linux unterstützten Tuner-Karten. Das Radioprogramm kann als WAV oder MP3 gespeichert werden.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  cmdftp 0.9.0

cmdftp ist ein empfehlenswerter FTP-Client. In dieser Version wurden viele neue Funktionen hinzugefügt, die vor allem der Stabilität zugute kommen.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  libmemcache 1.2.3

libmemcache stellt ein C-API zum memcache-Daemon dar, einem Programm, das allgemeine Objekte zur Performancesteigerung im Speicher halten kann und sich auf mehrere Rechner verteilen läßt.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  KKBSwitch 1.4.3

Und hier noch etwas sehr nützliches. Ein Keyboard-Switcher. Nun, normalerweise braucht man soetwas nicht. Trotzdem ist es nützlich, was kein Widerspruch ist, auch wenn es zunächst so erscheint. Vielleicht wird es bei den Mindestanforderungen klarer: 1) Ein Benutzer (haben die meisten), 2) 2 Rechner (kommt auch öfters vor), 3) Das Home-Verzeichnis auf beiden Rechnern ist dasselbe (also über NFS z.B.), 4) An jedem Rechner klemmt eine Tastatur mit anderem Tastatur-Layout (z.B. US/qwerty und DE/qwertz). Die letzte Voraussetzung ist es, die den meisten Lesern wohl Kopfschmerzen bereiten wird, aber einem Benutzer, der diese Mindestanforderungen erfüllt, bereitet es eher Kopfschmerzen, jedesmal das Tastaturlayout zu ändern. Bei 2 Rechnern geht das ja noch mit den Login-Scripten, aber lasst es mal 50 oder 100 oder mehr Rechner mit sich ändernden Konfigurationen werden.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  FXRuby 1.2.3

Eine in Ruby geschriebene Erweiterung für das Fox GUI-Toolkit. Es bietet ein nettes Interface an und wirkt recht ordentlich.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  Cornfed SIP User Agent 0.5.2

Cornfed SIP User Agent ist eine Telefonapplikation mit Clients für GNOME und die Konsole. Es verwendet das Session Initiation Protocol (SIP). Man benötigt logischerweise ein Mikrofon und Lautsprecher an der Soundkarte im Rechner. Cornfed SIP User Agent unterstützt die Audio-Treiber ALSA und OSS.

Lizenz: Frei für nichtkommerzielle Zwecke
Rating: