Veröffentlichungen
August 2005
So Mo Di Mi Do Fr Sa
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031 
DBApp-Suche
Letzte 3 Tage

Application datasets: 20506 Version datasets: 145665
DBApp v1.06
Copyright © demon
Werbung
Veröffentlichungen am 02. August 2005
  Mozilla 1.7.11

Mozilla ist eine Open Source Internet Client Suite. W3-Standardkonformität, Geschwindigkeit und Portabilität stehen im Vordergrund. Mozilla ist dabei nach Aussagen der Programmierer weniger für Enduser gedacht, vielmehr soll mit der Applikation gezeigt werden, welche Möglichkeiten sich mit der Mozilla Technologie bieten. So sollen Drittfirmen auf Mozilla basierende Produkte schaffen. Zahlreiche auf Mozilla aufbauende Produkte nutzen bereits die von der Applikation zur Verfügung gestellte Technologie. Mozilla war ursprünglich der Codename der Netscape-Produkte Netscape Navigator und Netscape Communicator. Später war Mozilla auch der Name des dinosaurier-ähnlichen Netscape Maskottchens.

Lizenz: Mozilla Public License (MPL)
Rating:

  GLib 2.6.6

GLib ist eine Sammlung häufig benötigter Datentypen und Routinen für C-Programmierer. Ursprünglich Teil von GTK+, ist sie seit GTK+ 1.1 eine eigenständige Bibliothek, die auch ohne GDK/GTK+ genutzt werden kann. Sie ist auf viele Systeme portiert worden.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  Amarok 1.3 Beta3 (Entwicklungszweig)

Amarok ist ein KDE-Audioplayer mit vielen Funktionen. Er ist modular aufgebaut und bietet Unterstützung für verschiedene Backends zur Ausgabe des Tons auf der Soundkarte an. Ferner verfügt AmaroK über eine komplexe Suche nach Musikstücken sowie eine ausgeklügelte Playlisten-Verwaltung. Zu den weiteren Funktionen gehört die Möglichkeit, Tag- oder Cover-Dateien automatisch aus diversen Internet-Quellen zu komplettieren.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  bayonne 0.7.1 (Bayonne 2)

Bayonne ist der Telefonserver des GNU-Projekts. Bayonne unterstützt diverse Telefonhardware mittels Plugins und kann mit Skripten gesteuert werden. Analog zur CGI-Schnittstelle von Webservern bietet es eine TGI-Schnittstelle für Applikationen, z.B. in Perl. Mögliche Anwendungen von Bayonne sind unter anderem Systemverwaltung per Telefon, Automatisierung in Wohnungen, V-Commerce und sprachgestützte Dienste.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  YourKit Java Profiler 4.5-EAP16

YourKit Java Profiler ist ein Profiler für CPU und Speicher, der es einfach macht, Performance-Problemen auf die Spur zu kommen. Er entdeckt Speicherlecks, analysiert die Speicherverteilung, läßt Objekte auf dem Heap betrachten und enthält Speichertests. Er hat sehr niedrigen Ressourcenbedarf während dem Profiling. Er integriert sich in Eclipse, JBuilder, IntelliJ IDEA, NetBeans und JDeveloper.

Lizenz: Andere Lizenz
Rating:

  scite 1.65

Ein guter, kleiner, schneller Editor für Linux und Windows mit Syntax-Highligthing für über 30 verschiedene Sprachen.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  Conary 0.61.6

Conary ist ein verteiltes Paketverwaltungssystem für Linux-Distributionen. Es ersetzt traditionelle Paketverwaltungen wie RPM und dpkg durch ein neues System, das die unkoordinierte Zusammenarbeit über das Internet ermöglicht. Verteilte und lose verbundene Archive enthalten die Komponenten, die auf Linux-Systemen installiert werden können. So kommt eine »Distribution« nicht von einem einzelnen Hersteller, sondern die Systemverwalter haben die Möglichkeit, Zweige mit eigenen Änderungen mitzuführen und diese zu pflegen, während die meisten anderen Komponenten aus Archiven im Internet kommen.

Lizenz: Common Public License
Rating:

  N-View 3.1

N-View ist ein Überwachungsprogramm für kleine und mittlere Netze. Es kann Subnetze automatisch nach gültigen Adressen scannen. Es kann ICMP-Antworten von allen Hosts überwachen, Timeouts und Verzögerungen in der Bedienoberfläche und per Email melden und Ports scannen. Es enthält einen SNMP-Client (MIB-Browser und Empfänger für Traps), eine grafische Anzeige des Netzverkehrs nach Schnittstellen aufgeteilt, Verbindungsmöglichkeit zu Hosts mit Telnet, Webbrowser oder einem beliebigen externen Programm, Drucken von Netzdiagrammen, automatisches Erzeugen von HTML-Seiten und einiges mehr.

Lizenz: Shareware
Rating:

  music on console 2.3.1

MOC (music on console) ist ein Audioplayer mit einer einfachen Benutzerschnittstelle im Stil von playmp3list. Es kennt die Formate MP3 (mit ID3-Tags, VBR und Xing-Headern), Ogg, FLAC, WAVE und ein paar andere. Playlisten können in M3U-Dateien gespeichert und geladen werden. Das Abspielen von Audio ist lückenlos durch Pufferung, Ausgabepuffer in einem separaten Thread, und Vorauslesen von Dateien. Die Tastenbelegung kann vollständig angepaßt werden. Die Benutzeroberfläche kann von dem Server, der im Hintergrund die Dateien abspielt, getrennt werden.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  _smake 1.2a33

smake ist ein sehr portables Make-Programm mit Automake-Features. Es ist hauptsächlich zur Verwendung mit dem makefiles-System ausgelegt, als allgemeines Make-Programm taugt es weniger.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  svk 1.02

Und der nächste CVS-Ersatz. Aber ein kleiner Unterschied; es arbeitet dezentral und benutzt das Subversion-Filesystem.

Lizenz: Artistic-Lizenz
Rating:

  Syntext Serna 2.3.0

Syntext Serna ist ein XML-Editor, der mittels XSL eine WYSIWYG-Darstellung der Dokumente erzielt. Während des Editierens stellt er die XML-Dokumente anhand der XSL-Stylesheets dar. Die Autoren sehen daher ständig eine Darstellung, die der endgültigen nahekommt. Er unterstützt auch XML-Schemavalidation während der Eingabe und Entities.

Lizenz: Shareware
Rating:

  Nodezilla 0.4.9

Nodezilla ist ein gesichertes, verteiltes und fehlertolerantes Routing-System (oder Grid-Netz), das verteilte Dienste wie Filesharing, Chat, effizientes Videostreaming mit Multicast und gesicherte Dateispeicherung ermöglicht. Es besitzt einen Cache, mit dem jeder Server steuern kann, welche lokalen Kopien eines Datenobjektes es gibt. Diese lokalen Kopien sorgen für schnelleren Zugriff und Robustheit in den betreffenden Teilen des Netzes und reduzieren den globalen Netzwerktraffic. Um die Daten zu schützen, werden Redundanz und Verschlüsselung eingesetzt.

Lizenz: Freeware
Rating:

  darcs 1.0.4-pre2

Darcs ist ein Versionskontrollsystem, das eine größere Leistungsfähigkeit als CVS oder Subversion aufweist und eher auf dem Level von GNU Arch anzusiedeln ist. Das Einzigartige an Darcs ist die mathematische Theorie der Patches, die der Autor des Programmes entwickelt hat. Dies ermöglicht es, jeden Versionsbaum als Folge von Patches anzusehen, und damit Dinge anzustellen, die mit anderen Systemen schwierig sind. Darcs ist netzwerkfähig, aber nicht zentralisiert, d.h. es benötigt keinen zentralen Server. Jede lokale Kopie ist ein vollständiges Darcs-Repository und der Abgleich zwischen verschiedenen Repositorys ist sehr einfach auszuführen. Konvertierung eines Repositorys von CVS ist möglich.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Scintilla 1.65

Scintilla ist ein freier Quellcode-Editor für GTK+-basierte Plattformen. Neben Funktionen, die in jedem Editor zu finden sind, bietet er zusätzliche Features für das Editieren von Quelltexten an. Syntax-Styling, Fehleranzeige, Code-Komplettierung und Tipps sind nur einige der Funktionen, die ihn in seiner Funktionsvielfalt zu einem nützlichen Helfer bei der Programmierung von Anwendungen, Skripten und Applets machen.

Lizenz: BSD-Lizenz (Zweiklausel)
Rating:

  JDistro 0.37

Eine komplette Java-Distribution will dieses Projekt entwickeln. Das Hauptziel ist sicher der Desktop, der sehr einfach zu bedienen aussieht. Manchen Usern mag er ein wenig zu sehr nach Windows aussehen, trotzdem bringt er sicher genug eigene Ideen mit.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  HarvestMan 1.4.5 Beta1 (Entwicklungszweig)

Ein Offline-Browser. Er lädt also Seiten runter und zeigt sie dann an. Viele Einstellungsmöglichkeiten erlauben dem User, genau anzugeben, was heruntergeladen werden soll und was nicht.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  SISC 1.9.8

SISC ist ein erweiterbarer Java-basierter Interpreter der Programmiersprache Scheme. Er benutzt moderne Interpreter-Technologien und ist deutlich schneller als andere Java-Interpreter. SISC ist eine vollständige Implementation der Sprache und unterstützt den gesamten Scheme-Standard R5RS. Dies schließt komplexe Zahlen und Ganzzahlen beliebiger Größe mit ein. Weitere Features sind Tail Recursion, »hygienische« Makros und volle Unterstützung für Continuations (erster Klasse, nicht nur die »Escaping Continuations«, die in anderen Systemen vorliegen).

Lizenz: Mozilla Public License (MPL)
Rating:

  SISC 1.11.2-rc

SISC ist ein erweiterbarer Java-basierter Interpreter der Programmiersprache Scheme. Er benutzt moderne Interpreter-Technologien und ist deutlich schneller als andere Java-Interpreter. SISC ist eine vollständige Implementation der Sprache und unterstützt den gesamten Scheme-Standard R5RS. Dies schließt komplexe Zahlen und Ganzzahlen beliebiger Größe mit ein. Weitere Features sind Tail Recursion, »hygienische« Makros und volle Unterstützung für Continuations (erster Klasse, nicht nur die »Escaping Continuations«, die in anderen Systemen vorliegen).

Lizenz: Mozilla Public License (MPL)
Rating:

  Midgard Components Framework 2.4.4

Das Midgard Components Framework (MidCOM) ist eine fortgeschrittene Komponenenten-Architektur, die das Midgard Web Content Management-Framework erweitert. Es stellt Mechanismen zur Verfügung, mit denen man eine Webseite aus Komponenten erstellen kann, ohne viel Code schreiben zu müssen, der alles zusammenhält. Die Administrations-Seite wird automatisch durch Verwendung dieser komponenten zusammengebaut. Extras sind die Caching-Engine und Unteranfragen, die das Erstellen einer Seite noch einfacher machen.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  STUBS and Franki/Earlgrey Linux 0.6.5/0.7.2 (STUBS-Konfigurationen)

Franki und Earlgrey Linux sind kleine, aber benutzbare Linux-Distributionen, die allerdings hauptsächlich die Fähigkeiten von STUBS demonstrieren sollen. STUBS steht für STUBS Toolchain and Utility Build Suite. Es ist ein Satz von Konfigurationsdateien und Skripten, mit denen man Compilierwerkzeuge aus einer Liste von gewünschten Paketen erstellen und optional auch verwenden kann. Der Quellcode für die Werkzeuge kann automatisch heruntergeladen werden. STUBS ist so entworfen, daß es sich in Franki Linux bauen und anwenden läßt. Es benötigt nur die Kernel-Header und einen funktionierenden GCC mit Make und Binutils.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  STUBS and Franki/Earlgrey Linux 0.6.5 (STUBS-Skripte)

Franki und Earlgrey Linux sind kleine, aber benutzbare Linux-Distributionen, die allerdings hauptsächlich die Fähigkeiten von STUBS demonstrieren sollen. STUBS steht für STUBS Toolchain and Utility Build Suite. Es ist ein Satz von Konfigurationsdateien und Skripten, mit denen man Compilierwerkzeuge aus einer Liste von gewünschten Paketen erstellen und optional auch verwenden kann. Der Quellcode für die Werkzeuge kann automatisch heruntergeladen werden. STUBS ist so entworfen, daß es sich in Franki Linux bauen und anwenden läßt. Es benötigt nur die Kernel-Header und einen funktionierenden GCC mit Make und Binutils.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  wxMusik 0.4.2.1

Ein Player für Audiodateien, der durch besondere Features glänzt. Er kann Playlists mit Audiodateien aus Verzeichnissen automatisch erstellen und auch manuell verwalten. Er unterstützt OGG, MP3 und andere Formate. Man kann die Playlists der Reihe nach oder in zufälliger Reihenfolge abspielen. Die Songs können auf einer Skala von -10 bis +10 bewertet werden, was die Häufigkeit ihrer Auswahl bei der Zufallswiedergabe beeinflusst.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  CMus - C* Music Player 1.5.2

CMus ist ein kleiner Musik-Player für die Konsole. Er kennt die Formate FLAC, Ogg, MP3 (über libmad), WAV und alle Moduleformate, die libmodplug unterstützt. Er bringt Ausgabe-Plugins für ALSA, ARTS und OSS mit. Es ist möglich, ihn über einen UNIX-Socket zu steuern. Das Laden von Dateien ist sehr schnell, da er eine Datenbank von Metadaten anlegt und Playlisten im Hintergrund lädt.

Er bietet mehere Ansichtenmodi, darunter sämtliche Lieder nach Künstler und dann nach Album geordnet in einer Liste, die entsprechenden Lieder werden parallel angezeigt. Desweiteren gibt es eine lineare Ansicht sämtlicher Lieder, die aktuelle Playlist, eine Playqueue, die vor der Playlist abgearbeitet wird sowie einen Dateibrowser und eine Übersicht über die Filter. Diese Filter lassen sich frei aktivieren und deaktivieren, so dass hierüber eine schnelle Vorselektion durchgeführt werden kann.

Desweiteren sind nahezu alle Funktionen aus Skripten o.ä. heraus über cmus-remote in einem bestehenden cmus ausführbar.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  ProjectForum 4.5

ProjectForum ist ein Programm für online-Zusammenarbeit eines Projektteams. Es bietet Foren im Wiki-Stil, die die Lücke zwischen Email und Besprechungen oder Telekonferenzen schließen sollen. Man kann eine Projektseite oder ein Intranet damit erstellen, zu dem jeder aktiv und unmittelbar beitragen kann. Auch ein Hosting-Service für dieses Produkt ist verfügbar.

Lizenz: Proprietäre Lizenz mit kostenloser Testversion
Rating:

  OneFinger 5

OneFinger ist eine GUI, mit der man Shell-Kommandos zusammenklicken kann. Die ausgeklügelte History-Funktion spart Zeit beim Wiederholen von Befehlen oder Befehlsteilen. Die Auswahl von Programmen und Dateien erfolgt kontextabhängig, wobei OneFinger auch vom Verhalten des Anwenders lernen kann. OneFinger legt auch Statistiken an. Es unterstützt das Ziehen von Dateien in andere Fenster (Drag and Drop) auf innovative Art. Im Grunde ist es ein grafischer Dateimanager, mit dem man auch Shell-Kommandos eingeben kann. So verbindet es das beste der Shell und der grafischen Dateimanager auf benutzerfreundliche Weise.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  wxLib 0.25

WxLib ist eine stark wiederverwendbare C++-Bibliothek, die viele der Fähigkeiten der Standard C-Bibliothek in eine für C++ angemessenere Form bringt. Sie kapselt die Funktionen, die mit Threads, Dateien, FIFOs, seriellen Schnittstellen und Verzeichnissen arbeiten. Sie legt Wert auf die korrekte Verwendung von C++-Funktionen und von Fehlerbehandlungsmechanismen.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  Guifications 2.12

Guifications ist ein Plugin für GAIM, das Mitteilungsfenster hinzufügt. Wenn man eine Nachricht erhält, wird an einer vordefinierten Stelle auf dem Bildschirm ein Popup-Fenster geöffnet. Andere Applikationen wie MSN, deadaim, AIM und Yahoo Instant Messenger haben ähnliche Funktionen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  LibOFX 0.8.0

LibOFX ist eine allgemeine Bibliothek, die einfache Unterstützung der Spezifikation »Open Financial eXchange« ermöglicht. Zwei Hilfsprogramme sind im Paket enthalten: ofxdump and ofxtoqif. ofxdump schreibt in lesbarem Format alles auf die Standardausgabe, was die Bibliothek über ein gegebenes OFX-Responsefile weiß. ofxtoqif ist ein Konverter vom OFX-Responseformat in QIF (Quicken Interchange Format). Vieles von der OFX-Information geht dabei verloren, da QIF sehr primitiv ist, aber ofx2qif soll es ermöglichen, Bank-Statements in jede Software zu importieren, die QIF unterstüzt, bis sie LibOFX direkt unterstützt. LibOFX wurde nach der vollständigen OFX 1.6-Spezifikation implementiert und bringt ein Entwicklerhandbuch mit.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Information Currency Web Services 0.1.4

ICWS stellt ein Interface für SOAP Web-Services für Information Currency Systems, eine Art Währung für Information, zur Verfügung. Die momentane Implementation verwendet Java, die SOAP-Engine Axis und die Datenbank PostgreSQL.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  mp3act 1.2

mp3act ist eine Webanwendung auf AJAX-Basis zur Verwaltung der MP3-Sammlung der Benutzer. Es hat einen Jukebox-Modus, in dem es auf der lokalen Soundkarte wiedergibt, einen Streaming-Modus, eine durchsuchbare Datenbank, einfache Installation, eine einfache Bedienoberfläche, Lesen von ID3-Daten, dynamische Wiedergabelisten, zufällige Streams, zufällige Songauswahl nach Künstler, Genre oder Album, Blättern in der Sammlung nach Künstler oder Genre, Download der Cover mit dem Amazon-API und detaillierte Statistiken zu den gespielten Titeln.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  eXtreme Project Management Tool 0.6.5

eXtreme Project Management Tool ist ein Projekt, das ein webbasiertes Projektverwaltungs-Werkzeug mit den Prinzipien von eXtreme Programming bereitstellt.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  EnergyMech 3.0 (3.x-Entwicklung)

EnergyMech ist ein fortgeschrittener IRC-Bot. Er hat viele Features, darunter eine DCC Party-Line, leistungsfähige Behandlung von Userlisten, eine Telnet-Konsole, Bot-Kopplung und einiges mehr.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  jzForum 1.3.1

jzForum ist ein einfaches Forensystem, das auf dem framework jZonic beruht. Es unterstützt mehrere Foren und RSS-Feeds für die Foren, Kategorien und Threads. Benutzer- und Rechteverwaltung ist integriert. Es ist sehr einfach zu installieren, da es die Datenbank Hypersonic verwendet. Es kann aber auch andere Datenbanken verwenden. Das Aussehen der Seiten kann mit CSS einfach geändert werden. Es unterstützt verschiedene Rollen, Benutzer, Moderator und Administrator, jede mit einer definierten Menge von Rechten.

Lizenz: BSD-Lizenz (original)
Rating:

  yersinia 0.5.5

Der Name scheint mir vom lateinischen Namen des Pestbakteriums hergeleitet zu sein, nicht ohne Grund. Yersinia implementiert diverse Angriffe auf die Protokolle Spanning Tree (STP), Cisco Discovery (CDP), Dynamic Host Configuration (DHCP), Hot Standby Router (HSRP), Dynamic Trunking (DTP), 802.1q und VLAN Trunking (VTP). Es hilft Testern und Forschern, die die Sicherheit dieser Protokolle analysieren, dabei, die Root-Rolle im Spanning Tree anzunehmen, virtuelle CDP-Nachbarn zu erzeugen, unautorisierte DHCP-Server aufzusetzen, aktiver Router in einem HSRP-Szenario zu werden, ARP über VLAN-Hopping zu spoofen, VLANs mit VTP hinzuzufügen und zu löschen, und so weiter.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  gnuvd 1.0.1

Ein holländisches Online-Wörterbuch.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Via Libre PyMO Server 0.4e

Via Libre PyMO Server ist ein vorkonfigurierter Server auf Basis von Debian, der sich an kleine und mittlere Organisationen wendet. Es besitzt eine einfache Installation, Unternehmens-Email (SMTP, SSMTP, IMAP, IMAPS), Dateiserver (Samba und NFS), Authentifikation auf Basis von LDAP und einiges mehr.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Via Libre PyMO Server 0.5 Beta9 (Entwicklungszweig)

Via Libre PyMO Server ist ein vorkonfigurierter Server auf Basis von Debian, der sich an kleine und mittlere Organisationen wendet. Es besitzt eine einfache Installation, Unternehmens-Email (SMTP, SSMTP, IMAP, IMAPS), Dateiserver (Samba und NFS), Authentifikation auf Basis von LDAP und einiges mehr.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating: