Veröffentlichungen
Januar 2007
So Mo Di Mi Do Fr Sa
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031 
DBApp-Suche
Letzte 3 Tage

Application datasets: 20500 Version datasets: 145487
DBApp v1.06
Copyright © demon
Werbung
Veröffentlichungen am 23. Januar 2007
  rrdtool 1.2.17

RRD ist die Abkürzung für Round Robin Database. RRD ist ein System zum Speichern und Darstellen von Zeitreihen-basierten Daten (z.b. Netzwerk-Bandbreiten, Maschinenraum-Temperaturen, durchschnittliche Server-Load etc.). Es speichert die Daten sehr kompakt in einer Datenbank konstanter Größe und es kann schöne Grafiken erzeugen. Es wird mittels Shellskripten oder als Perlmodul aufgerufen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Linphone 1.6.0

Linphone ist eine Telefon-Software für Linux, Mac OS X, MS-Windows, Android und iOS. Sie benutzt das SIP- und das RTP-Protokoll und kann mit allen SIP-Webphones kommunizieren.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Open Sound System 4.0-rc8-build190

Kommerzieller Soundtreiber, der sehr viele Soundkarten unterstützt. Die Installation einer Karte unter OSS ist wirklich sehr leicht.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  IPplan 4.81

IPplan ist eine webbasierte, mehrsprachige IP-Adressenverwaltung. Es führt Buch über vergebene IP-Adressen und vereinfacht die Verwaltung der eigenen IP-Adressbereiche. Es kann einzelne und mehrere Netze handhaben, wobei sich die Adressbereiche überlappen können. Es verwaltet das DNS, ist internationalisiert, kann Netzdefinitionen von Routingtabellen, Dateien oder XML-Dateien von NMAP lesen und kann mehrere Administratoren mit unterschiedlichen Zugriffsprofilen zulassen, die je Gruppe, Kunde oder Netz verschieden sein können. Es kann auch die Grenzen von Autoritätsbereichen der Adressen pro Gruppe festlegen, freie Adressbereiche finden, überlappende Adressbereiche anzeigen und suchen. Zudem verfügt es über ein Audit-Log, Statistiken, Verwalten und Senden von SWIP/Registrar-Informationen und anderes mehr.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  GeoServer 1.5.0 Beta2 (Entwicklungszweig)

GeoServer ist eine vollständig transaktionale Java (J2EE)-Implementation der Web Feature Server (WFS)-Spezifikation des OpenGIS-Konsortiums mit einem voll integrierten Web Map Server (WMS). Nutzer, die ihre geografischen Daten übers Internet unter Verwendung von flexiblen Industriestandards ansehen und ändern wollen, sollten einen Blick auf GeoServer werfen. Er ist als dünne Schicht auf dem exzellenten GeoTools2 GIS-Toolkit implementiert und enthält eine STRUTs-basierte Administrationsoberfläche zur einfachen Konfiguration.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  FIAIF is an Intelligent Firewall 1.21.0

Na, da hoffe ich mal, dass der Programmname die Wahrheit sagt. Alles, um eine iptables Firewall aufzusetzen, soll dabei sein, viele Funktionen hat es und eine umfangreiche Konfigurationsdatei. Das kingt ganz prima.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  neon 0.26.3

neon ist eine HTTP- und WebDAV-Client-Bibliothek für Unix-Systeme. Sie stellt Schnittstellen in C auf hoher Ebene für HTTP/1.1 und WebDAV bereit, ferner eine Schnittstelle auf niedriger Ebene zur Behandlung von HTTP-Requests und -Responses. So können neue Methoden leicht implementiert werden.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  Cerb 3.4

Cerb (vor Version 6 Cerberus Helpdesk) ist ein E-Mail-Beantwortungssystem, das geschaffen wurde, um die Notwendigkeit für redundante, zeitfressende menschliche Interaktion mit Kunden zu verringern. Das System ermöglicht den Support-, Verkaufs- oder Rechnungsabteilungen, schnell auf ankommende E-Mail-Anfragen von Kunden zu reagieren. Es wurde ursprünglich als Trouble-Ticket-System geschrieben.

Lizenz: Proprietäre Lizenz mit Quellcode
Rating:

  Crimson Fields 0.5.1

Crimson Fields ist das richtige für gestandene Taktiker. Es ist Battle Isle recht ähnlich. Man kann auch Karten aus dem Original importieren. Bei den vielfältigen Missionen wird einem sicher nicht so schnell langweilig. Dank den beiliegenden Editoren kann man das Spiel auch nach Belieben erweitern.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Open Blue Lab 2.3.1

Open Blue Lab will Firmen eine globale Lösung für ihre organisatorischen, Kommunikations- und Planungs-Bedürfnisse anbieten. Auf Basis eines offenen und flexiblen Frameworks reichen die Lösungen von Internet (CMS, Wiki, Blogs) über Intranet (PIM, Groupware) und CRM bis zu ERP (Buchhaltung, Finanzen, SCM, PLM und SRM).

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Tiger Envelopes 0.7.9

Tiger Envelopes sorgt dafür, daß Verschlüsselung mit fast jeder Mailsoftware möglich ist. Es ist ein privater Mail-Proxyserver mit automatischer Verschlüsselung. Es verwendet SMTP und POP3, was mit fast jedem Mailclient funktioniert, Krypto-Plugins, um nahezu jede Verschlüsselung verwenden zu können, und Java, um auf fast jedem System zu laufen. Plugins für Bouncy Castle, GPG und PGP sind enthalten.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Gnome Display Manager 2.17.6

Der Gnome Display-Manager, der einen Ersatz für den XDM darstellt.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  DbWrench 1.4.0

DbWrench ist eine Datenbank-Design- und Synchronisations-Software, die mit vielen Datenbanken funktioniert und auf mehreren Plattformen läuft. Einige ihrer Features sind ein SQL-Editor mit Syntax-Highlighting, ein grafischer Designer für Entity-Relationship-Diagramme (ERD) und die Fähigkeit, Datenbanken zu entwerfen oder Reverse-Engineering zu betreiben.

Lizenz: Proprietäre Lizenz mit kostenloser Testversion
Rating:

  Twinkle 1.0

Twinkle ist ein Software-Telefon für Voice-over-IP-Kommunikation mit dem SIP-Protokoll. Man kann es für direkte Kommunikation zwischen zwei IP-Telefonen nutzen oder in einem Netz mit einem SIP-Proxy zum Routen der Anrufe. Einige der angebotenen Features sind Warten auf Anruf, Halten eines Anrufs, Dreiwege-Konferenzschaltung, Anruf-Weiterleitung und Ablehnen eines Anrufs. Es unterstützt STUN oder eine statisch konfigurierte öffentliche IP-Adresse zum Durchqueren von NAT. Bei Verwendung von STUN sendet es Keepalive-Pakete, um die NAT-Bindungen aufrecht zuerhalten.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Ultimate Stunts 0.7.0

Ultimate Stunts ist ein Klon des DOS-Spiels Stunts (ein Rennspiel mit verschiedenen Automodellen), aufgepeppt mit modernen Features wie OpenGL-Graphic, 3D-Sound und Mehrspieler-Modus übers Internet. Die Spieler können ihre eigenen Kurse erstellen (eines der besten Features des Originalspiels), Gegner wählen und spektakuläre Stunts versuchen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Hyperic HQ 2.7.7

Hyperic HQ ist ein verteiltes Infrastruktur-Verwaltungssystem, dessen Architektur Skalierbarkeit sicherstellt und zugleich das Programm leicht verteilbar macht. Das Design von HQ will das Versprechen einlösen, ein einzelnes integriertes Verwaltungs-Portal zu schaffen, das eine unbegrenzte Zahl von Technologie-Typen in Umgebungen von kleinen IT-Abteilungen bis zu den Operatoren der größten heutigen Finanz- und Industrieunternehmen verwalten kann.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Misfit Model 3D 1.2.2

Misfit Model 3D ist ein 3D-Modeller auf OpenGL-Basis. Er arbeitet mit Dreieckmodellen. Einige seiner Features sind geschachteltes Undo, Animationen, Texturen, Skripting, vollständige Online-Hilfe und ein Plugin-System, mit dem man neue Modelle und Bildfilter hinzufügen kann.

Derzeit unterstützt er neben seinem eigenen Format nur Milkshape MS3D und Quake MD2. Lesen und Schreiben der Formate der wichtigsten anderen Renderer und Modeller gibt es erst in Ansätzen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Misfit Model 3D 1.3.2 (Entwicklungszweig)

Misfit Model 3D ist ein 3D-Modeller auf OpenGL-Basis. Er arbeitet mit Dreieckmodellen. Einige seiner Features sind geschachteltes Undo, Animationen, Texturen, Skripting, vollständige Online-Hilfe und ein Plugin-System, mit dem man neue Modelle und Bildfilter hinzufügen kann.

Derzeit unterstützt er neben seinem eigenen Format nur Milkshape MS3D und Quake MD2. Lesen und Schreiben der Formate der wichtigsten anderen Renderer und Modeller gibt es erst in Ansätzen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  JPOX 1.1.6

JPOX stellt transparente Persistenz von Java-Objekten bereit. Es ist eine vollständig konforme Implementation der JDO 1.0.1-Spezifikation und implementiert zusätzlich die ganze JDO 2.0-Spezifikation. Es unterstützt Persistenz mit allen wichtigen relationalen Datenbanksystemen, die auf dem Markt sind, erlaubt die Abfrage entweder mit JDOQL oder SQL und bringt einen eigenen Byte-Code-Verbesserer mit. Die endgültige Version 1.1 wird Suns Referenz-Implementation für JDO 2.0 sein.

Lizenz: Apache-Lizenz 2.0
Rating:

  poMMo PR14.4.1

poMMo ist eine vielseitige Massen-Mailsoftware. Sie kann benutzt werden, um eine Mailing-Liste zu einer Webseite hinzuzufügen, oder um eigenständigen Mailversand zu organisieren. Einzigartige Features wie die Fähigkeit, Mail an eine Untermenge der Abonnenten zu senden, haben sie von den Alternativen ab.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  cadaver 0.22.5

cadaver ist ein Kommandozeilen-WebDAV-Client. Er unterstützt das Hoch- und Herunterladen sowie die Anzeige von Ressourcen, Kopieren und Verschieben, Erstellen und Löschen von Kollektionen, Änderung von Eigenschaften und Lock-Operationen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  the breve simulation environment 2.5.1

breve ist eine dreidimensionale Simulationsumgebung, die für die Simulation von dezentralen Systemen und künstlichem Leben entworfen wurde. Zwar ist das Konzept ähnlich zu vorhandenen Paketen wie Swarm und StarLogo, die Implementation, die kontinuierliche Zeit und kontinuierlichen Raum simuliert, ist jedoch ganz anders. Es enthält auch eine experimentelle Physik-Engine, die es erlaubt, physikalische Echtzeit-Simulationen zu implementieren. Simulationen werden in einer einfachen objektorientierten Sprache namens steve geschrieben. Die Benutzer definieren das Verhalten eines Agenten, indem sie angeben, wie der Agent mit der Welt in jedem Zeitschritt interagiert und wie der Agent interagiert, wenn er mit anderen Agenten kollidiert. Das letztendliche Ziel des Systems ist es, dezentrale Simulationen schnell und einfach implementieren zu können und zugleich eine ausgefeilte Menge von Objektklassen und Bibliotheken bereitzustellen, um die Konstruktion von fortgeschrittenen Simulationen künstlichen Lebens zu ermöglichen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Zero Install Injector 0.25

Zero Install Injector ermöglicht es Benutzern, Software einfach und ohne Root-Rechte zu installieren. Es nimmt die URL der Schnittstellenbeschreibung eines Programmes und wählt passende Versionen des Programmes und aller seiner Abhängigkeiten (die ebenfalls mit URLS identifiziert werden), wobei die Einstellungen des Benutzers (z.B. stabil, Testversion oder minimale Netzwerk-Benutzung) berücksichtigt werden. Die gewählten Versionen werden heruntergeladen und gecacht. Das Programm wird mit Hilfe von Umgebungsvariablen, mit denen es seine Komponenten findet, ausgeführt.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  Gnome Partition Editor 0.8.4.1 (LiveCD)

Gnome Partition Editor ist ein grafisches Frontend für libparted. Es unterstützt das Erstellen, Vergrößern, Verkleinern, Verschieben und Kopieren von Partitionen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Aubit 4GL compiler 1.00-16

Aubit 4GL Compiler ist ein Projekt, das einen freien Informix-4GL-kompatiblen Compiler schreiben will. Der Compiler übersetzt 4GL-Quellcode in ausführbare Programme. Er ermöglicht die schnelle Estellung von Anwendungen, die auf Bildschirmen und Formularen beruhen. Mit Unterstützung für SQL-Statements als zentralem Bestandteil der Sprache ist er besonders geeignet für die Entwicklung datenbankorientierter Anwendungen. Die Datenbank-Anbindung wird für PostgreSQL, Informix und ODBC bereitgestellt. Er unterstützt ncurses (Konsolen-Modus) und GTK+ (GUI-Modus) für die Ausgabe.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Herrie 1.3

Herrie ist ein Kommandozeilen-Musikplayer. Er besitzt separate Bildschirmbereiche für eine Dateiverwaltung und Playlist-Verwaltung und unterstützt eine Reihe von Dateiformaten (MP3, Ogg Vorbis, Wave, FLAC usw.). Er besitzt auch einige nette Features, darunter eine chroot()-Funktion für nicht vertrauenswürdige Umgebungen (Remote Logins, Partys usw.). AudioScrobbler ist mit Hilfe von Curl ebenfalls implementiert.

Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Rating:

  fpcbol 0.8.9.2

fpcbol ist eine Desktop-Bedienoberfläche für Kinder und Leute, die Einfachheit und Geschwindigkeit wollen. Sie soll so schön und einfach wie möglich sein. Sie hat keine Menüs, sondern ausschließlich Icons, auf die man klicken muss. Ein Feature ist die Überwachung von Kindern durch die Eltern. Sie wurde erfolgreich unter Debian, Mandriva und Gentoo getestet. Sie läuft gut auf Rechnern mit geringen Systemressourcen (z.B. einem 500 Mhz-Pentium). 3D-Beschleunigung ist notwendig für das optionale Transparenz-Feature.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Config::Model 0.607

Config-Model stellt ein Framework zum Validieren des semantischen Inhalts von beliebigen Konfigurationsdaten bereit. Es kann auch verwendet werden, um eine semantische Prüfung von Optionen eines komplexen Programms wie mplayer oder transcode bereitzustellen.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  Brutal Chess 0.5.2

Brutal Chess bietet dreidimensionale Grafik, eine fortgeschrittene Partikel-Engine und mehrere unterschiedlich starke Computergegner. Es ist inspiriert von dem früher populären »Battle Chess«, das von Interplay um 1988 veröffentlicht wurde.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Logback 0.8.1

Logback ist als Nachfolger des populären log4j-Projektes gedacht und wurde vom Gründer von log4j, Ceki Gulcu, ersonnen. Die grundlegende Architektur ist ausreichend allgemein, so dass sie unter verschiedensten Bedingungen anwendbar ist. Sie ist in drei Module aufgeteilt. Das Core-Modul legt das Fundament für die anderen zwei Module. Das Classic-Modul kann in eine verbesserte Version von log4j assimiliert werden. Es implementiert das SLF4J-API nativ, so dass man ohne weiteres zwischen Logback und anderen Logsystemen wechseln kann, z.B log4j oder JDK14 Logging. Das Access-Modul integriert sich in Servlet-Container, um HTTP-Accesslog-Funktionalität bereitzustellen. Man kann auf einfache Weise seine eigenen Module auf Basis des Core-Moduls erstellen.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  episoder 0.4.5

episoder ist ein Programm, das einen Hinweis auf neue Episoden der eigenen favorisierten TV-Sendungen gibt. Es extrahiert die Informationen aus den Online-Angeboten der Sender über ihre TV-Sendungen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  mod_cache for lighttpd 1.3

mod_cache ist ein Cache (Reverse Proxy)-Plugin für lighttpd. Es funktioniert wie Squid und hat eine ähnliche Konfiguration. Jedoch ist mod_cache aufgrund der Leistungsfähigkeit von lighttpd schneller und effektiver als Squid.

Lizenz: BSD-Lizenz (original)
Rating:

  rpmorphan 0.1

Rpmorphan erfüllt die gleiche Aufgabe wie deborphan - nur eben mit RPMs. Es hilft beim Aufspüren von RPM-Paketen ohne Abhängigkeiten, die gelöscht werden können.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  StreamCruncher 1.05 Beta (Entwicklungszweig)

StreamCruncher verarbeitet Ereignisse. Es unterstützt eine Sprache, die auf SQL beruht und es ermöglicht, Ereignis-Verarbeitungs-Konstrukte zu definieren, beispielsweise feste und bewegliche Zeitfenster, Partitionen und Aggregate. Solche Konstrukte ermöglichen die Spezifikation von Grenzen (einige davon zeitabhängig) für einen Ereignisstrom, die SQL nicht kennt. Abfragen können in dieser Sprache geschrieben werden, die verwendet werden können, um ankommende Ereignisströme zu überwachen. Es stellt auch ein Feature bereit, das ähnlich wie materialisierte Views ist. Joins und Unterabfragen werden ebenfalls unterstützt, um Ereignisse zu korrelieren. Das System stützt sich auf eine Datenbank.

Lizenz: Freeware
Rating:

  otl 0.49

otl konvertiert eine Textdatei, die in anwenderspezifischer Syntax geschrieben ist, in eine andere Textdatei mit frei definierbaren Textauszeichnungen. Die Standard-Konvertierung ist von einer einfachen, lesbaren Syntax für Gliederungen nach XHTML. Jedoch kann otl für vielerlei Konvertierungen verwendet werden, da die Syntax der Quelldatei und die der Ausgabe angepaßt werden können. otl ist mehr als ein Frontend für Suchen und Ersetzen. Es kann komplexe Strukturen ersetzen wie z.B. sortierte und unsortierte Listen, die auch verschachtelt sein können, definierbare Header und Footer hinzufügen und einiges mehr. Das Paket enthält auch tag-remove, ein Skript, das XML-Tags von Dokumenten entfernt.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  libvirt 0.1.11

Libvirt ist eine Bibliothek zur Verwaltung von virtualisierten Betriebssystemen. Sie unterstützte anfänglich den Hypervisor Xen und stellt nun ein generisches Treiber-Backend bereit, um Implementationen für die Verwaltung von beliebigen Hypervisoren (QEMU, UML usw.) zu ermöglichen. Die Bibliothek will ein auf lange Sicht stabiles API bereitstellen, um Anwendungen von der Instabilität der APIs der zugrundeliegenden Virtualisierungs-Technologien abzuschirmen. Die Kernbibliothek ist in C geschrieben und verfügt über Bindungen für Python und ein Kommandozeilenprogramm zur Verwendung in Shell-Skripten. Die Bibliothek ermöglicht entweder vollen Lese- und Schreibzugriff auf den Hypervisor oder für unprivilegierte Benutzung einen sicheren ausschließlich lesenden Kanal (z.B. für die Überwachung).

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  jFin A0_0_1 (Trade)

jFin ist eine reine Java-Implementation von finanzieller Datums-Arithmetik. Es enthält Datumsanpassungen, Erzeugung von Terminplännen und Berechung von Tageszählungen. Es unterstützt FBA Actual/Actual, Actual/360, Actual/365 Fixed, Business/252, European 30/360, ISDA Actual/Actual, ISMA Actual/Actual, Italienisches 30/360 und US 30/360. Es ist trivial in vorhandene Urlaubskalendar-Quellen und Tageszählrechner zu integrieren.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Ipanto Lite 3.0.1a

Ipanto Lite ist ein einfaches Verwaltungsprogramm für IP-Adressen (IPAM). Ipanto Lite ist eine beschränkte Version von Ipanto IP Discovery, das leistungsfähigere Features wie Entdeckung von aktiven IP-Geräten, CLI und Verwaltung von Benutzerprofilen besitzt. Es kann verwendet werden, um alle IP-Adressen, Subnetze und Orte in einem einzelnen Datensatz zu verwalten. Es verwaltet bis zu 5000 Geräte, bietet Berichte und ermöglicht anderen IT-Mitarbeitern den Zugriff im Nurlesemodus. Ipanto Lite hilft Administratoren, alle Subnetze und IP-Adressen ihres Netzes aufzulisten und zu verwalten.

Lizenz: Freeware
Rating:

  Synergiser 1.13 Beta1 (Entwicklungszweig)

Synergiser ist ein Content Management System (CMS), das keine Datenbank benötigt. Features sind ein einfaches Blog-System, TinyMCE-Editoren für alle relevanten Abschnitte, eine Modul-Architektur, ein einfaches Menu, ein RSS-Aggregator, eine Einstellungs-Verwaltung für Modul-Einstellungen, Template und Lokale, ein Inhaltsseiten-Kontrollfeld zum Verwalten von statischen Seiten und ein Template-System mit definierbaren Regionen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Battle Just Started 0.1.2

Battle Just Started ist ein dreidimensionales Arkaden-Panzerschlacht-Spiel. Das Rendern wird mit OpenGL erledigt and direktes Rendern wid empfohlen. Das Spiel konzentriert sich auf den Mehrspielermodus. Ein Computergegner ist ebenfalls verfügbar, aber nicht sehr stark. Die Simulation der Welt wird mit ODE durchgeführt. Die Soundausgabe erfolgt mit OpenAL und SDL_mixer. Das Spiel hat mehrere Karten, Panzer- und Waffentypen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  FlightFeather Social Networking Platform 0.3.0

Das Ziel von FlightFeather ist »soziale Vernetzung für jeden«. Das bedeutet, dass jeder die Möglichkeit haben sollte, eine populäre Webseite für soziale Vernetzung auf minimaler Hardware zu betreiben, ohne Bandbreite zu verschwenden. Immer wenn sich der Zustand des Systems ändert, generiert es statische HTML-Seiten. Reine Lese-Operationen (üblicherweise um die 90% der gesamten Zugriffe) benötigen keinen Lauf der Anwendung. Obwohl FlightFeather sich in einer frühen Phase der Entwicklung befindet, ist es bereits funktional und läuft auf der Webseite »bosstats.com«.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  FXP.One 1.3

FXP.One ist ein FTP/FXP-Netzwerk-API, das die Erstellung von Clients vereinfacht. Es unterstützt FTP und FXP, CCSN, SSCN, SSL/TLS und alle üblichen Zusätze. Mehrere Clients existieren bereits, die von anderen Rechnern aus laufen können und mit vorhandenen Queues arbeiten.

Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Rating:

  QuickBuild 1.2.0

QuickBuild ist ein plattformübergreifender Automatisierungs- und Verwaltungsserver, der bei der kontinuierlichen Integration oder nächtlichen Generierungen hilft. Neben der Fähigkeit, die Generierung zu automatisieren, legt er besonderes Gewicht auf die Verwaltung der Generierung, so daß die Test- und Release-Generierungen auf einfache und effiziente Art verwaltet werden können. Konfiguration, Überwachung und Zugriff auf die Produkte der Generierung werden mit einer intuitiven Web-Bedienoberfläche erledigt. Das Entwickler- und das Testteam haben dadurch eine zentrale Stelle zum Zugriff auf die Generierungsinformation.

Lizenz: Shareware
Rating:

  SDoc 0.5.0 Beta (Entwicklungszweig)

SDoc ist eine schnelle, einfach zu verwendende Java-Syntax-Hervorhebungs-Bibliothek für Swing.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating: