Veröffentlichungen
Januar 2010
So Mo Di Mi Do Fr Sa
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31 
DBApp-Suche
Letzte 3 Tage

Application datasets: 20500 Version datasets: 145496
DBApp v1.06
Copyright © demon
Werbung
Veröffentlichungen am 17. Januar 2010
  Simple Sockets 1.3.3

Simple Sockets ist eine plattformübergreifende Socket-Bibliothek. Sie unterscheidet sich von anderen Socket-Bibliotheken, die das Anwendungsprotokoll und die Transport-Protokollschicht vermischen (z.B. TCP-Sockets, UDP-Sockets und HTTP-Sockets). Sie konzentriert sich auf die Transport-Protokolle. Zu ihren Features zählen blockierende und nicht blockierende Sockets, Pollen, Thread- und Signal-Sicherheit.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  OpenAPC 0.3 Beta (Entwicklungszweig)

OpenAPC ist eine APC (Advanced Process Control)-Lösung, die hochgradig flexibel und konfigurierbar ist und eine breite Palette von Automatisierungs-, Visualisierungs- und Prozesssteuerungs-Aufgaben von der Heimsteuerung bis zu industrieller Automatisierung ermöglicht. Steuerungsanwendungen, die mit der grafischen Oberfläche des Editors von OpenAPC erstellt wurden, können mehrere Aufgaben ausführen, abhängig davon, wie die Anwendung konfiguriert und benutzt wird. Das Programm ist für viele verschiedene Plattformen erhältlich, so dass OpenAPC-Projekte leicht auf eine andere Plattform wechseln können.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Font Manager 0.4.3

Font Manager ist eine Schriftarten-Verwaltung für den GNOME-Desktop. Es ist keine Schriftverwaltung für Profis, sondern ein einfaches Programm, das für die meisten Desktop-Anwender und einige Grafikdesigner genügt, die höchstens einige tausend Schriftarten-Dateien verwalten müssen. Obwohl es für GNOME gedacht ist, sollte es auch in anderen Umgebungen gut laufen.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Xjig Manager 0.9.33

Xjig Manager stellt eine einfache Möglichkeit dar, das Puzzle-Programm Xjig zu starten. Es ermöglicht, eine Vorschau der Bilder zu sehen, die Größe des Puzzles zu setzen, die Größe der Teile zu wählen, die Maustasten zu vertauschen, Schatten und Geschwindigkeit der Animation einzustellen, die Verzerrung der Teile zu bestimmen und einiges mehr. Die Option, die Teile nicht zu mischen, ist ein guter Einstieg für kleinere Kinder. Es kann PNG-, GIF-, JPG- und BMP-Bilder verwenden. Es gibt eine Bildvorschau, die eingeblendet werden kann, während man das Puzzle löst.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  BitNami RubyStack 2.0-1

BitNami RubyStack stellt eine schnelle, einfache Methode zum Entwickeln und Einsetzen von Ruby on Rails-Anwendungen bereit. Es enthält Ruby, Subversion, MySQL, SQLite, ImageMagick und mehrere Ruby-Gems und installiert optional Apache 2.2 mit Rewrite- und Proxy-Unterstützung. Es unterstützt Linux, Windows und Mac OS X, so dass man die gleiche Rails-Umgebung auf mehreren Plattformen verwenden kann.

Lizenz: Apache-Lizenz 2.0
Rating:

  xcowsay 1.2

xcowsay ist eine grafische konfigurierbare sprechende Kuh. Es ist eine GTK+-Version des klassischen Perl-Skripts cowsay. Es blendet eine hübsche Kuh auf dem Desktop ein, die in einer Sprechblase einen anpassbaren Text von sich gibt. Der Text kann aus dem Programm fortune(6) mit dem Skript xcowfortune entnommen werden. Es besitzt auch einen Daemon-Modus, in dem es die Texte über DBus sendet.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  FreeForth 1.2 (2010-1-14)

FreeForth ist ein kleiner und schneller interaktiver Compiler, der aus einer erweiterbaren Sammlung von Makros besteht, die kompakten nativen x86-Code erzeugen, einschließlich Gleitkommabefehlen, sowie einer einfachen Schnittstelle zu den dynamischen Bibliotheken von Linux und Windows. Er verwendet zwei Stacks, um die Argumente und Ergebnisse von Funktionen separat von den Rückkehradressen zu halten, wie andere Forth-Dialekte auch. Anders als andere ist es aber ein reiner Compiler ohne Interpreter, der Interaktivität durch »anonyme« Funktionen bietet, die durch das abschließende »;« ausgeführt werden. FreeForth ist durch 100 K interaktive Online-Hilfe vollständig dokumentiert. Seit der ersten Version 2006 wurde es täglich für die Cross-Entwicklung von industriellen Echtzeit-Anwendungen verwendet, die in Microcontroller eingebettet sind, und für PC-gesteuerte Produktionstests. Die FreeForth-Distribution enthält einen interaktiven inkrementellen Assembler für die Familie der MSP430-Microcontroller.

Lizenz: Public Domain
Rating:

  OpenSIPS 1.6.0

OpenSIPS ist eine ausgereifte Implementation eines SIP-Servers oder Proxys. Es ist mehr als ein SIP-Proxy oder Router, da es Funktionalität der Anwendungsebene enthält. OpenSIPS kann als SIP-Server die Kernkomponente jeder SIP-basierten VoIP-Lösung bilden.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  filterunit 0.6.0

filterunit ermöglicht, Unit-Tests für Kommandozeilenprogramme zu schreiben, die wie klassische Unix-Filter arbeiten. filterunit führt das zu testende Programm mit den angegebenen Eingabedateien aus und vergleicht die tatsächlichen Ergebnisse mit den erwarteten.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  Portable Linux Processor Affinity 1.3.2

PLPA begann als Versuch, das Problem zu lösen, dass es verschiedene APIs für Prozessor-Affinität in Linux gab, und ist inzwischen zu einem Linux-Prozessor-Affinitäts-Toolkit gewachsen. Es stellt ein C-API bereit, das unabhängig vom Kernel, Distributionen und glibc in der Lage ist, die Prozessor-Affinität zu lesen und zu ändern. Unter neueren Kernel-Versionen unterstützt es das Abbilden von Tupeln mit Kern und Sockel auf die virtuellen Prozessor-IDs von Linux. Das Kommando plpa-taskset stellt einen Kommandozeilen-Zugriff auf das API bereit und kann genutzt werden, um die Prozessor-Affinität für neue oder schon laufende Prozesse zu ändern. Die Affinität kann entweder als eine Menge von virtuellen Prozessor-IDs oder als Tupel mit Kern und Sockel ausgedrückt werden.

Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Rating:

  G2P 0.02.4

G2P ist ein Programm, das hilft, die Musik zu bekommen, die man will. Es führt eine Google-Suche durch, um einen Link zu erzeugen, mit dem man das gewünschte Album von einer großen Hosting-Webseite wie Megaupload.com oder Rapidshare.com herunterladen kann.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  TorrentWatch-X 0.5.2

TorrentWatch-X ist ein webbasiertes Programm, um BitTorrent-Downloads zu automatisieren. Es ist ein Fork von Torrentwatch. Es läuft unter Linux und Mac OS X mit verschiedenen BitTorrent-Clients und in allen Webbrowsern. Es unterstützt RSS-Feeds von verschiedenen Torrent-Seiten, die Fernsehsendungen anbieten. Es kann Torrent-Dateien in beliebige Ordner speichern, so dass jeder Torrent-Client sie lesen kann. Es kann Transmission den Ordner mitteilen und ihm befehlen, anzuhalten, wenn eine bestimmte Rate erreicht ist. Die Authentifikation mit Transmission wird unterstützt. Man kann eigene RSS-Feeds hinzufügen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  Rapid Photo Downloader 0.1.2

Rapid Photo Downloader ist ein Programm für Profi- und Amateur-Fotografen für den GNOME-Desktop. Es kann Fotos von mehreren Speicherkarten und portablen Speichergeräten gleichzeitig herunterladen. Es stellt viele Optionen für die Erzeugung von Unterverzeichnissen, Umbenennen von Bildern und Backup bereit.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  TXR 028

TXR implementiert eine ausgefeilte regelbasierte Abfragesprache, die Daten aus mehreren Textdateien oder Unix-Pipes auffinden kann und Ergebnisse in mehrere Dateien oder Unix-Pipes schreiben kann. Die Abfragen suchen in ganzen Dateien oder in Sektionen. TXR kann Ergebnisse in Rohform oder in Template-gesteuerten Berichten ausgeben. Ein herausragendes Feature ist, dass es im Gegensatz zu Parser-Generatoren oder regulären Ausdrücken erlaubt ist, dass mehrere Regeln zutreffen und Variablen binden dürfen - dies wird in der Sprache erkennbar beschrieben. Es können Funktionen programmiert werden, und es gibt eine Ausnahmebehandlung, wie man sie von gewöhnlichen objektorientierten Programmiersprachen kennt. Die Syntax von Txr erinnert an xslt, ist jedoch bedeutend einfacher und aussagekräftiger. Der Umgang mit Variablen ist Prolog-ähnlich (Unifikation und Vergleich). Ein Txr-Template könnte z.B. recht einfach Python Quellcode parsen. Bislang werden sämtliche Features der Sprache kompakt in einer einzigen Manpage beschrieben, der Einarbeitungsaufwand ist überschaubar.

Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Rating:

  DokuWiki 2009-12-25c

DokuWiki ist ein standardkonformes, einfach zu verwendendes Wiki, das hauptsächlich zum Verfassen von Dokumentationen aller Art dient. Es ist geeignet für Entwickler-Teams, Arbeitsgruppen und kleine Unternehmen. Es hat eine einfache, aber leistungsfähige Syntax, die so aufgebaut ist, daß die Dokumente außerhalb des Wikis lesbar bleiben, und die die Erstellung von strukturierten Texten erleichtert. Alle Daten werden in Textdateien gespeichert, so daß keine Datenbank notwendig ist.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  DbVisualizer 7.0

DbVisualizer ist ein Java Datenbank-Tool zum Navigieren und Editieren über JDBC.

Lizenz: Proprietäre Lizenz
Rating:

  LilyPond 2.13.11

LilyPond ist ein Notensatzprogramm, dass es sich zum Ziel gemacht hat, Notendruck von der bestmöglichen Qualität zu erstellen. Mit dem Programm wird es möglich, die Ästhetik handgestochenen traditionellen Notensatzes mit computergesetzen Noten zu erreichen. LilyPond ist freie Software und Teil des GNU-Projekts.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  xterm patch #254

xterm ist der Standard-Terminal-Emulator für das X Window System. Es stellt DEC VT102/VT220- und Tektronix 4014-kompatible Terminals für Programme zur Verfügung, die das Window-System nicht direkt nutzen können. Wenn das Betriebssystem die Größenveränderung unterstützt (z.B. das Signal SIGWINCH in Systemen, die von 4.3bsd abgeleitet sind), nutzt xterm diese Fähigkeit, um Programme, die in seinem Fenster laufen, zu benachrichtigen, wenn es die Größe ändert.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  rdup 1.0.5

rdup ist ein Programm, das von rsync und der Art, wie Plan9 Backups macht, inspiriert wurde. rdup selbst macht keine Backups, es gibt nur eine Liste mit den Namen der Dateien aus, die sich seit dem letzten Backup geändert haben. Zusätzliche Skripte werden benötigt, um anhand dieser Liste den Backup durchzuführen. Auf diese Art kann rdup selbst schlank gehalten werden.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  tinyproxy 1.8.0

Ein kleiner HTTP-Proxy, der aber keine Caching-Funktionen wie Squid oder WWWoffle enthält, sondern "nur" Filtering z.B. von Headern. Filtern nach regulären Ausdrücken ist möglich.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Mathomatic 15.0.4

Ein bewährtes Mathematik-Programm für alle möglichen komplizierten Aufgaben ist Mathomatic. In der neuen Version kann man sich automatisch seine Ergebnisse in C-Code umsetzen lassen.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  GLE (Graphics Layout Engine) 4.2.2

GLE (Graphics Layout Engine) ist ein Grafikpaket hoher Qualität für Wissenschaftler, das eine benutzerfreundliche Skriptsprache mit einer großen Menge von Fähigkeiten zum Produzieren von Graphen in Publikations-Qualität, Diagrammen, Postern und Folien kombiniert. GLE stellt Schriften in LaTeX-Qualität zur Verfügung zusammen mit einem flexiblen Grafikmodul, das es erlaubt, jedes Feature eines Graphen anzugeben. Komplexe Bilder können mit benutzerdefinierten Unterprogrammen und einfachen Schleifenstrukturen gezeichnet werden. Die möglichen Ausgabeformate sind EPS, PS, PDF, JPEG und PNG.

Lizenz: BSD-Lizenz (original)
Rating:

  BeanKeeper 2.6.2

Beankeeper (zuvor Simple Persistence for Java) ist ein Framework für Java zur Abbildung von Objekten auf Relationen. Es ist einfach zu benutzen. Man muss keine XML-Dateien schreiben, keine Tabellen erstellen, keine IDs generieren und nichts mit Primärschlüsseln anfangen. Man muss es nur auf die Datenbank richten, die API-Dokumentation für drei grundlegende Methoden lesen und Code schreiben. Es unterstützt Transaktionen, Polymorphismus, eine eigene einfache Abfragesprache (sehr ähnlich zu SQL) und kann Objektreferenzen, Listen und Maps handhaben.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  mGSTEP 0.565

mGSTEP ist eine Implementation der Kernelemente in den Objective C-Klassenbibliotheken von Apples OPENSTEP/Cocoa. Das wichtigste Designziel ist die Entwicklung eines modularen Anwendungsentwicklungsframeworks, das für die Verwendung in eingebetteten Systemen und Server-Appliances geeignet ist, die unter Linux, FreeBSD oder OpenBSD laufen. Der GUI-Teil (AppKit) ist X11-basiert.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  xvkbd 3.1

Eine virtuelle Tastatur. Also eine von denen, wo man die einzelnen Tasten mit der Maus anklicken kann. Für irgendetwas wird man das sicher auch gebrauchen können.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  GNU SIP Witch 0.5.13

GNU SIP Witch ist ein rein auf SIP beruhender Büro-Telefonanruf-Server, der generische Telefonsystem-Features wie die Anrufweiterleitung, Gruppen und Anrufverteilung, Halten und SIP-spezifische Fähigkeiten wie Anwesenheit und Nachrichten bietet. Er unterstützt sichere Telefon-Erweiterungen für Anrufe übers Internet und Peer-to-Peer Audio- und Video-Erweiterungen, die abhörsicher sind. Es ist kein SIP-Proxy, kein Multiprotokoll-Telefonserver, keine IP-Nebenstellenanlage und kein Nachbau von Asterisk, FreeSWITCH oder Yate.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Argyll Color Management System (ArgyllCMS) 1.1.0

Argyll ist ein ICC-kompatibles Farbverwaltungssystem. Es unterstützt exakte ICC-Profilerstellung für Scanner, CMYK-Drucker, Filmrekorder und Monitore. Spektrale Messdaten werden unterstützt, was u.a. eine Kompensation von fluoreszierendem Papieraufheller ermöglicht. Profile können auch quell-spezifische Skalen-Abbildungen für Wahrnehmungs- und Sättigungseffekte enthalten. Skalen-Abbildungen und Profil-Verbindung nutzen das CIECAM02-Modell, einen einzigartigen Skalen-Abbildungsalgorithmus und eine breite Auswahl von Darstellungshinweisen. Es enthält auch Code für eine schnelle, portable 8-Bit-Raster-Farbkonvertierungs-Engine und Unterstützung für schnelle, genaue 16-Bit-Konvertierung. Geräte-Farbskalen können auch mit einem VRML-Betrachter angesehen und verglichen werden.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Password Manager Daemon 2.3

Password Manager Daemon liefert Client-Daten über einen lokalen Socket. Die Daten werden in einer verschlüsselten XML-Datei gespeichert und der Client muss den Schlüssel, sie zu modifizieren, zur Verfügung stellen. Eine Bibliothek, die es einfacher macht, Anwendungen für die Verwendung des Daemons zu patchen, ist enthalten. Die Bibliothek unterstützt auch gpg-agent für das Lesen der Passwörter und Schlüssel.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  SuperTuxKart 0.7 Alpha1 (Entwicklungszweig)

SuperTuxKart ist eine verbesserte Version von TuxKart, einem Kart-Rennspiel mit dem Pinguin Tux und einigen seiner Freunde. SuperTuxKart enthält neue Strecken, bessere Kart-Modelle, Geschwindigkeitsverbesserungen und einen Grand Prix.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  ConfigObj 4.7.0

ConfigObj ist eine einfache aber leistungsfähige Bibliothek für Python-Anwendungen, die Konfigurationsdateien lesen und schreiben kann. Sie ist sehr einfach zu benutzen und hat eine klare Pprogrammierschnittstelle und eine einfache Syntax für Konfigurationsdateien. Sie unterstützt auch verschachtelte Abschnitte in beliebig vielen Ebenen, Listenwerte, mehrzeilige Werte, String-Interpolation, ein leistungsfähiges Validierungssystem, darunter automatische Typprüfung und Konvertierung, wiederholte Abschnitte, Standardwerte, Beibehalten von Kommentaren und der Reihenfolge der Schlüssel und Abschnitte sowie keine externen Abhängigkeiten.

Lizenz: BSD-Lizenz (original)
Rating:

  Pentabarf 0.4.4

Pentabarf ist eine Anwendung zur Planung von Konferenzen, die in Ruby (unter Verwendung des Rails-Frameworks) und PL/pgSQL geschrieben wurde.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  Splice 2.0

Splice ist ein Etikett-Generator für CDs, DAT-Bänder, 8mm-Bänder und analoge Cassettenbänder. Es ist hauptsächlich für Livemusik gedacht, kann aber für alle Etiketten verwendet werden. Die Titellisten werden in einer einfachen Textdatei gespeichert, die aus Header, den Songs und einem optionalen Abschluß besteht. Das Format der Songliste soll sowohl einfach zu benutzen (von Splice und den Anwendern) und einfach zu lesen sein. Die Ausgabe von Splice ist entweder im PS- oder im PDF-Format.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  GNUmed Live CD 0.5.2

GNUmed Live ist eine bootfähige CD, die den Client der Medizin-Software GNUmed in einer grafischen Umgebung sowie die zugehörige PostgreSQL-Datenbank zur Speicherung der Patientendaten enthält. Sie kann eigenständig ohne Installation laufen. Die CD bietet eine Option, eine vollständig konfigurierte Debian Linux-Distribution auf dem Rechner zu installieren.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Frescobaldi 1.0.1

Frescobaldi ist ein Musik-Editor für LilyPond-Noten für KDE4. Er ist leistungsfähig, aber trotzdem schlank und einfach zu benutzen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Event and Task Manager 491

etm stellt ein Format zum Benutzen von einfachen Textdateien für Termine und Aufgaben bereit. Mit der Kommandozeile oder einem Curses-Programm kann man Termine und Aufgaben ansehen, anlegen und ändern. Für Termine werden Alarme unterstützt. Termine und Aufgaben können wiederholt auftreten.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  eCromedos 2.0.1

eCromedos ist eine integrierte Lösung für XML-basiertes Publizieren im Druck und im Web. Dokumente werden in einer XML-konformen Markup-Sprache geschrieben und mit dem eCromedos Document Processor (EDP) in Repräsentationsformate übersetzt. eCromedos kann XHTML- und LaTeX-Ausgaben generieren. Der EDP ist ein verbesserter XSL-Prozessor. Durch eine Plugin-basierte Architektur stellt er erweiterte Funktionalität bereit, die mit XSL-Transformationen alleine nicht machbar wäre. Sein herausragendstes Feature ist die Fähigkeit, Programm-Listings während der Transformation mit Syntax-Hervorhebung zu versehen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Absimpa 196

Absimpa ist eine Java-Klassenbibliothek, die einen rekursiv absteigenden Parser bereitstellt. Sie ist ein Experiment in Abstraktion und Java-Generics. Sie versucht, nur das Essentielle eines Parsers zu implementieren und alles andere für beliebige Erweiterungen offen zu lassen.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating: