Veröffentlichungen
Februar 2011
So Mo Di Mi Do Fr Sa
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728 
DBApp-Suche
Letzte 3 Tage

Application datasets: 20648 Version datasets: 148067
DBApp v1.06
Copyright © demon
Werbung
Veröffentlichungen am 13. Februar 2011
  K-Framework 1.4.2

Das K-Framework ist ein Java/Swing-Framework für komplexe verteilte bzw. Web-Anwendungen mit einem Domänen-gesteuerten Design. Mit diesem Ansatz konzentriert sich der Entwickler auf die Problem-Domäne und die Bedienoberfläche. Das Framework handhabt die Abbildungen auf die Bedienoberfläche, Serialisierung, Transport, Transaktionen, referentielle Integrität, Sicherheit und Persistenz. Es hilft, die Korrektheit des Systems sicherzustellen, ermöglicht eine leichte Erweiterung und reduziert die Kosten.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  musl 0.5.0

musl ist eine neue Implementation der C-Standardbibliothek für Linux-basierte Systeme. Sie ist schlank, schnell, einfach, frei, standardkonform und sicher. Ein wesentlicher Punkt ist die Lizenz, die auch die Verwendung in proprietärer Software erlaubt. Ihr Haupt-Einsatzgebiet sind eingebettete Systeme, Server und Desktops. Sie enthält einen Compiler-Wrapper, um Programme mit musl statt der System-Standardbibliothek zu compilieren. Damit wird es möglich, die Bibliothek unmittelbar zu evaluieren und kompakte statisch gelinkte Programme zu erstellen. Im Gegensazu zu glibc wird das statische Linken voll unterstüzt. Das erlaubt es, Programme zu erzeugen, die direkt auf jedem beliebigen Linux-Rechner gestartet werden können, ohne auf dynamische Bibliotheken in bestimmten Versionen angewiesen zu sein.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  ClusterShell 1.4.1

ClusterShell ist eine ereignisbasierte Python-Bibliothek, die Kommandos auf lokalen oder anderen Cluster-Knoten parallel ausführt, abhängig von den gewählten Mechanismen. Die Bibliothek stellt auch fortgeschrittene Methoden für die Handhabung von Knotenmengen und Knotengruppen bereit. Sie enthält clush, clubak und nodeset, drei komfortable Kommandozeilen-Tools, die die Bibliothek verwenden.

Lizenz: CeCILL-Lizenz
Rating:

  Kloxo 6.1.3

Kloxo ist ein schlankes und leistungsfähiges Verwaltungsprogramm für Web-Hosting, das seit 2002 entwickelt wird und bisher als LxAdmin bekannt war. Es unterstützt leider lediglich Red Hat Enterprise Linux 5 und Kompatible. Es ermöglicht das Hinzufügen von Kunden und Wiederverkäufern. Auch Clusterverwaltung ist eingebaut. Das Migrieren von Kunden zwischen Servern ist einfach und automatisch. Die standardmäßig installierten Dienste sind Apache, BIND, MySQL, Pure-ftpd, Qmail und Bogofilter. Man kann auch zwischen Apache und Lighttpd, BIND und djbdns sowie Bogofilter und Spamassassin wechseln. Alle Konfigurationsdateien werden dabei automatisch konvertiert.

Lizenz: Affero General Public License Version 3
Rating:

  Nautilus Flickr Uploader 0.10

Nautilus Flickr Uploader ist eine einfache grafische Oberfläche zum Hochladen von Bildern zu Flickr vom Dateimanager Nautilus aus. Sie sollte auch mit KDE funktionieren.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Cottage 1.0.0-1

Cottage ist eine einfache Grafik- und Sound-Engine, die mit Hilfe der Elemente canvas und audio von HTML5 implementiert ist. Sie ist einfach zu benutzen und für Webbasierte Spiele geeignet.

Lizenz: GNU Lesser General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  OpenAPC 1.3-2

OpenAPC ist eine APC (Advanced Process Control)-Lösung, die hochgradig flexibel und konfigurierbar ist und eine breite Palette von Automatisierungs-, Visualisierungs- und Prozesssteuerungs-Aufgaben von der Heimsteuerung bis zu industrieller Automatisierung ermöglicht. Steuerungsanwendungen, die mit der grafischen Oberfläche des Editors von OpenAPC erstellt wurden, können mehrere Aufgaben ausführen, abhängig davon, wie die Anwendung konfiguriert und benutzt wird. Das Programm ist für viele verschiedene Plattformen erhältlich, so dass OpenAPC-Projekte leicht auf eine andere Plattform wechseln können.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  ulatencyd 0.4.6

ulatencyd ist ein skriptfähiger Daemon, der den Linux-Kernel stetig für bestmögliche Leistung optimiert. Die Standardkonfiguration versucht, die Latenz für ein typisches Desktop-System zu reduzieren, und schützt das System vor bösartigen Prozessen und Gruppen. Mit anderen Konfigurationen können auch alle anderen Arten von Systemen justiert werden.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Cardio 0.2.1

Cardio ist eine Bibliothek, die viele verschiedene Audio-Dateiformate (MP3, FLAC, WV, MOD usw.) abspielen kann. Sie kann sowohl Dateien lesen als auch schreiben. Sie ist mit Plugins erweiterbar, von denen viele auf der Cardio-Webseite verfügbar sind.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  Objeck Programming Language 1.4.1_0

Objeck ist eine objektorientierte Programmiersprache, die sich an Java, C# und Pascal anlehnt. In dieser Sprache werden alle Datentypen als Objekte behandelt. Sie besteht aus einem Compiler und einer virtuellen Maschine mit Speicherverwaltung und JIT-Compiler.

Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Rating:

  SabreDAV 1.4.0

SabreDAV ermöglicht es auf einfache Weise, WebDAV in Webanwendungen einzubinden. Es unterstützt die wichtigsten Clients, darunter den Finder von Mac OS X, den Explorer von Windows XP/Vista, DavFS2, Cadaver, NetDrive und WebDrive. Es unterstützt WebDAV-Server der Klassen 1, 2 und 3. Es implementiert RFC2518 und Revisionen von RFC4918. Es implementiert auch RFC2617 (Basic/Digest Authentifikation).

Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Rating:

  GNU recutils 1.3

GNU Recutils ist eine Sammlung von Tools und Bibliotheken, um auf manuell editierbare textbasierte Datenbanken namens recfiles zuzugreifen. Ein recfile enthält Daten, die als Folge von Datensätzen strukturiert sind. Das rec-Format unterstützt Datenintegrität mit der Verwendung von Datensatz-Deskriptoren (Schlüssel, erforderliche Felder, Feldtypen usw.) und die Möglichkeit, in Datensätzen auf andere Datensätze zu verweisen. Trotz ihrer Einfachheit können recfiles verwendet werden, um mittelgroße Datenbanken zu speichern. GNU recutils enthält ein Texinfo-Handbuch, eine C-Bibliothek (librec), eine Sammlung von Programmen (recinf, recset, recins, recdel, recset und recfix) und einen Emacs-Modus (rec-mode).

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Data Crow 3.9.5

Data Crow ist ein Katalogprogramm und eine Datenbank für Filme, Videos, Bücher, Software und Musik. Es benutzt die Webdienste von FreeDB, Amazon und IMDB. Es ist hochgradig anpassbar, einfach zu benutzen und reich an Features. Es kann Berichte im PDF-Format erstellen. Es unterstützt DVDs, Audio-CDs und viele Audio- und Video-Dateiformate.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Openwall GNU/*/Linux 20110212

OWL will eine umfassende und äußerst sichere Server-Komplettlösung sein. Es läuft neben x86 auch auf anderen Plattformen wie SPARC und Alpha.

Lizenz: Open Source
Rating:

  PHPXref 0.7.1

PHPXref ist ein Perl-Skript, dass eine Kreuzreferenz von Klassen, Funktionen, Variablen und SQL-Tabellen aufstellt, die auf einer PHP-basierten Webseite verwendet werden, und eine einfache HTML-Ausgabe generiert, die das Browsen im Code einfach macht. Zusätzlich kann es Kommentare im phpdoc-Stil von den PHP-Dateien extrahieren, um durchstöberbare Dokumentation bereitzustellen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Paludis 0.58.4

Paludis ist eine Paketverwaltungs-Bibliothek, die in der Art von Gentoo arbeitet, und ein einfacher Konsolen-Client. Es ist vollständig unabhängig von Portage.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  GNU libmicrohttpd 0.9.7

GNU libmicrohttpd ist eine kleine C-Bibliothek zum Einbetten von HTTP-Server-Funktionalität in andere Anwendungen. Sie ist reentrant, schnell, unterstützt HTTP 1.1 und ermöglicht, an mehreren Ports zu lauschen. Das API ist einfach, aber leistungsfähig genug, um Programmierern den gesamten Funktionsumfang von HTTP zur Verfügung zu stellen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  PLD RescueCD 11.02

PLD RescueCD ist eine bootfähige CD, die eine Live-Linux-Distribution auf Basis von PLD Linux enthält. Sie verwendet transparente Kompression, um rund 180 MB Software auf einer Mini-CD (50 MB) in nutzbarer Form unterzubringen. Sie kann verwendet werden, um Systeme mit Problemen zu retten, Post-Mortem-Analyse nach einem Einbruch vorzunehmen, oder eine sichere temporäre Linux-basierte Workstation zu haben. Sie stellt eine viel bessere Rettungs-Umgebung als eine normale Rettungs-Floppy bereit.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Dissy 10

Dissy ist ein Disassembler für mehrere Architekturen. Er ist als grafisches Frontend für objdump implementiert. Er ermöglicht schnelle Navigation durch den disassemblierten Code und einfache Suche nach Adressen und Symbolen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  WorldForge::wfmath 0.3.11

Der Schwerpunkt von WFMath sind geometrische Objekte. Daher enthält es mehrere Formen (Boxen, Kugeln, Linien) zusätzlich zu den grundlegenden mathematischen Objekten, die verwendet werden, um diese Formen zu erzeugen (Punkte, Vektoren und Matrizen).

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  ctunnel 0.5

ctunnel ist ein Proxy- oder Weiterleitungs-Programm für TCP-Verbindungen durch einen verschlüsselten Tunnel. ctunnel kann zum Sichern jedes TCP-basierten Protokolls, z.B. HTTP, Telnet, FTP, RSH, MySQL usw. verwendet werden. Man kann selbst SSH tunneln. Ferner kann man Verbindungen verknüpfen oder auf beliebig viele dazwischenliegende Hosts weiterleiten.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  rsvndump 0.5.4

rsvndump ist ein Kommandozeilenprogramm, das ein Subversion-Repositorium als Dump ausgeben kann, das auf einem anderen Rechner liegt. Alle Daten werden in dem Format ausgegeben, das von svnadmin benutzt wird. So können die Daten, die rsvndump erzeugt, auf einfache Weise in ein neues Subversion-Repositorium importiert werden.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Frugalware Linux 1.4

Frugalware ist eine Allzweck-Linux-Distribution, die für erfahrene Anwender gemacht ist, die keine Angst vor dem Textmodus haben. Die »Frugalware-Philosophie« ist Einfachheit, Multimedia und Design. Die Autoren versuchen, Frugalware so einfach wie möglich, dabei aber komfortabel zu machen. Frugalware verwendet den Paketmanager pacman von Judd Vinet.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  mu 0.9.3

mu ist eine Sammlung von Programmen für Maildirs, insbesondere, um sie zu indizieren und zu durchsuchen. mu füllt eine Datenbank mit Informationen über eine E-Mail, die dann mit einer einfachen Sprache abgefragt werden können. Es kann eigenständig oder in einen E-Mail-Client wie Mutt integriert arbeiten.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  MetaModel 1.5

eobjects.org MetaModel ist ein Projekt, das für die maximale Wiederverwendung eines SQL 99-konformen Domain-Modells der Datenbank-Domain gemacht wurde. Das MetaModel ist ein Modell, das Klassen enthält, die die Struktur einer Datenbank (Schemas, Tabellen, Spalten, Relationen) und die Interaktion mit der Datenbank (Abfragen) repräsentiert. Kurz gesagt ist es ein Modell, um Daten in Datenbanken und anderen Datenspeichern zu modellieren. Mit MetaModel kann man verschiedene Datenspeicher wie Datenbanken, CSV-Dateien, Excel-Tabellen und XML-Dateien mit einer einheitlichen Vorgehensweise und dem gleichen Domain-Modell abfragen.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  Cutter 1.1.7

Cutter ist ein Modultest-Framework für C. Es stellt ein einfaches API zum Schreiben von Tests und einfache Debug-Ausgaben zum Fortsetzen des Tests bereit.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  Jupidator 0.6

Jupidator ist ein Framework, um die Update-Prozedur einer Anwendung zu automatisieren. Es kann auf allen wichtigen Plattformen verwendet werden. Es macht es einfach, das Update-Feature in ein beliebiges Programm in jeder Sprache zu integrieren. Es besitzt verschiedene Stufen der Granularität von Dateibeschreibungen, und die Entwickler können mit Dateigruppen oder einzelnen Dateien arbeiten. Es beruht auf XML zum Beschreiben der Dateien.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  Arcadia 0.9.3

Arcadia ist eine schlanke integrierte Entwicklungsumgebung (IDE) für die Sprache Ruby. Sie ist in Ruby mit dem klassischen GUI-Toolkit Tcl/Tk geschrieben. Zu ihren Features zählen ein Editor mit Quellcode-Browser, Syntaxhervorhebung und Code-Vervollständigung, Unterstützung für Debuggen, Plattformunabhängigkeit, eine erweiterbare Architektur und Unterstützung für die schnelle Erstellung von Prototypen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  MSS Code Factory 1.0.6 20110213 Maintenance

MSS Code Factory ist ein hochgradig konfigurierbares Werkzeug zur Code-Erstellung. Es liest ein XML-Datenmodell ein und wendet XML-Regelsätze darauf an, um es in Programmcode umzusetzen. Zur Zeit ist das Ziel XDoclet2/Hibernate3 mit Unterstützung für die relationalen Datenbanken Oracle, PostgreSQL, MS SQL Server Express, Sybase und DB/2 UDB.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating: