Veröffentlichungen
April 2011
So Mo Di Mi Do Fr Sa
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
DBApp-Suche
Letzte 3 Tage

Application datasets: 20639 Version datasets: 147827
DBApp v1.06
Copyright © demon
Werbung
Veröffentlichungen am 15. April 2011
  KEDR Framework 0.2.1

KEDR ist ein Framework, um die dynamische Analyse von Kernel-Modulen in Linux zu ermöglichen (KEDR steht für »KErnel-mode Drivers in Runtime«). KEDR ermöglicht es, die Aufrufe, die ein Kernel-Modul macht, abzufangen. Die Argumente und Ergebnisse können aufgezeichnet werden, man kann Fehler nach benutzerdefinierten Szenarien einbringen und die Module auf Speicherlecks und andere Probleme prüfen. Auf diesem Framework können auch eigene Tools zur Sammlung und Analyse von Daten im Kernel aufgebaut werden.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  OpenIcons Rev. 49

OpenIcons ist eine Sammlung von SVG-Icons, die für die Benutzung im Web gedacht sind. Alle sind vektorbasiert und mit InkScape erzeugt. Die Icons können einfach von SVG in jedes andere Grafikformat konvertiert werden. Die Standard-Distribution enthält PNG-Versionen aller Icons in den Größen 16x16, 32x32, 64x64 und 128x128.

Lizenz: GNU Lesser General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  gm4lin 1.2.15

gm4lin ist ein Linux-Treiber für die Strahlungsdetektoren GM-45 und GM-10 für serielle Schnittstellen. Der Treiber kann eine beliebige Zahl von verbundenen Detektoren handhaben und die Daten auf dem Bildschirm, in Dateien oder eine MySQL-Datenbank protokollieren.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  pyAggr3g470r 2.7

pyAggr3g470r ist ein Feed-Aggregator mit einer Web-Oberfläche, der mehrere Threads nutzt. Artikel werden in einer SQLite-Datenbank gespeichert.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Yaaic 0.8

Yaaic (Yet Another Android IRC Client) ist ein Client für Internet Relay Chat (IRC) für Android. Features sind unter anderem Unterstützung von mehreren Servern und Kanälen, farbiger Text, schöne Icons, viele Kommandos und viele unterstützte Zeichensätze.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Hardware Locality 1.2

hwloc stellt Kommandozeilenprogramme und eine C-API bereit, um die hierarchische Anordnung der wichtigsten Rechnerelemente, darunter NUMA-Speicherknoten, gemeinsame Caches, Prozessorsockel, Prozessorkerne und Processor-Threads, zu erhalten. hwloc sammelt auch verschiedene Attribute wie Cache- und Speicherinformation und ist portabel über verschiedene Betriebssysteme und Plattformen hinweg. hwloc hilft hauptsächlich bei Anwendungen auf Hochleistungsrechnern (HPC), ist aber auch für jedes Projekt nutzbar, das Code- oder Datenlokalität nutzen will.

Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Rating:

  pf-kernel 2.6.38-pf4

pf ist eine Sammlung von Patches für den Linux-Kernel. Sie stellt nützliche Patches bereit, die nicht im offiziellen Kernel zu finden sind, darunter die Scheduler bfs und bfq sowie tuxonice.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  sous-marin tools 15apr11

Sous-marin tools sind Bash-Skripte zum Analysieren und Verwalten einer minimierten Slackware-Installation. Sie können alle auch auf normalen Slackware-Installationen verwendet werden.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  spice-gtk 0.6

Spice-GTK ist eine Sammlung von GObject- und Gtk-Objekten für die Verbindung zu Spice-Servern. Spice ermöglicht die Interaktion mit virtualisierten Desktop-Systemen über das Netz.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  JAXX 2.4.1

JAXX ist ein System, das es ermöglicht, Swing-Bedienoberflächen XML zu beschreiben und sie dann zu generieren. Es unterstützt die üblichen Oberflächen-Elemente wie z.B. Navigationsbäume.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  Zebra_Database 2.3

Zebra_Database ist eine fortgeschrittene, kompakte objektorientierte Hülle um die MySQL-Datenbank, die auf die MySQL-Erweiterung von PHP aufbaut und nur aus einer Datei besteht. Sie stellt Methoden bereit, die intuitiver als die von PHP sind. Die Klasse besitzt eine umfassende Debugging-Schnittstelle mit detailreichen Informationen über die ausgeführten Abfragen: Ausführungszeit, betroffene Zeilen, Auszüge aus den gefundenen Zeilen, Fehlermeldungen usw. Sie führt auch automatisch EXPLAIN für jede SELECT-Abfrage aus. Sie soll Entwickler dazu anhalten, besseren Code zu schreiben, und sorgt für mehr Sicherheit, da Strings automatisch Escapes erhalten. Der Code ist stark kommentiert und erzeugt keine Warnungen.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  LemonLDAP::NG 1.0.5

Lemonldap::NG ist ein modulares Web-Single-Sign-On, das auf Apache::Session-Modulen beruht. Es vereinfacht das Erstellen eines geschützten Bereiches mit wenigen Änderungen in der Anwendung. Es verwaltet Authentifikation und Autorisierung und stellt Header für Abrechnungen bereit, so dass man einen vollständigen AAA-Schutz für eine Webseite erreichen kann. Lemonldap::NG ist eine vollständige Neuimplementation von Lemonldap. Alle Komponenten, die man benötigt, um es zu benutzen und zu verwalten, sind enthalten. Allerdings werden nicht alle Module, die für Lemonldap entwickelt wurden, mit Lemonldap::NG funktionieren.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  ToPIA 2.5.3

ToPIA (Tools for Portable and Independent Architecture) ist ein technisches Plattform-Abstraktions-Framework. Es besteht aus einem Persistenzmodul und Diensten für die Migration, Replikation und Sicherheit.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  tvpvrd 3.1.0

tvpvrd ist ein flexibler Daemon, der als fortgeschrittener Videorekorder für eine oder mehrere TV-Karten dient. Der Server verwaltet zeitgesteuerte Aufnahmen und stellt eine effiziente Kommandozeilenschnittstelle an einem TCP/IP-Port bereit. Er läuft ohne externe Abhängigkeiten und benutzt hauptsächlich XML, um Aufnahmen zu speichern und zu verwalten.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  GLib 2.28.6

GLib ist eine Sammlung häufig benötigter Datentypen und Routinen für C-Programmierer. Ursprünglich Teil von GTK+, ist sie seit GTK+ 1.1 eine eigenständige Bibliothek, die auch ohne GDK/GTK+ genutzt werden kann. Sie ist auf viele Systeme portiert worden.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  ImageMagick 6.6.9-5

ImageMagick ist eines der vielseitigsten Grafikprogramme unter Linux. Anzeigen und Konvertierung von Bildern in vielen verschiedenen Formaten, Erstellen von Montagen und Animationen und Anwenden von Effekten gehören zu seinen Fähigkeiten. Das Programm kann auch mit Shell-Kommandos benutzt werden. Anders als z.B. Gimp hat es aber keine Plugin-Schnittstelle.

Lizenz: BSD-Lizenz (Zweiklausel)
Rating:

  rsyslog 6.1.7

Rsyslog ist ein verbesserter syslogd. Neben anderen Features bietet er die Speicherung der Logs in MySQL und vollständig konfigurierbare Ausgabeformate, einschließlich großer Zeitstempel. Er wurde aus dem Standard-Sysklogd-Paket entwickelt. Das Projektziel ist es, einen besser konfigurierbaren und zuverlässigeren Syslog-Daemon bereitzustellen. Dieses »zuverlässiger« bezieht sich auf die Unterstützung zuverlässiger Übertragungsprotokolle wie TCP oder RFC 3195 (syslog-reliable).

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  MultiTail 5.2.8

Mit MultiTail kann man ein oder mehrere Dateien (z.B. Logfiles, Skript-Ausgaben) samt Veränderungen beobachten. Allerdings ist das Ganze übersichtlicher als tail, da es für jede Datei ein eigenes "Fenster" (ncurses) öffnet, aber auch mehrere Dateien in einem darstellen kann. Mit Hilfe von regulären Ausdrücken kann man auch Textstellen einfärben und filtern. Einstellungen kann man mit einem interaktiven Menü vornehmen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Liferea 1.7.5

Liferea (Linux Feed Reader) ist ein schneller, einfach zu benutzender und einfach zu installierender Desktop-News-Aggregator für Online-Newsfeeds und Weblogs. Er unterstützt die wichtigen Syndikationsformate (Atom, RSS und OPML) und das Lesen offline.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  TCPDF 5.9.068

TCPDF ist eine PHP-Klasse zum Generieren von PDF-Dateien bei Bedarf, die keine externen Erweiterungen benötigt. TCPDF ist eine Erweiterung und Verbesserung der FPDF-Klasse, die UTF-8, Unicode, HTML und Barcodes unterstützt.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  Pydio 3.2.2

Pydio ist eine einfach zu installierende Dateiverwaltung zum Verwalten von Dateien eines Webservers von einem anderen Rechner aus. Seine GUI macht ihn für jeden Endanwender benutzbar. Seine Hauptfeatures sind die üblichen Dateiaktionen (Hochladen, Herunterladen, Verschieben, Umbenennen usw.), Online-Editieren von Dateien, Bildvorschau, ein Lesezeichensystem und einiges mehr. Er benötigt PHP.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  LinuxCNC 2.4.6 (EMC2)

LinuxCNC (ehemals EMC) ist eine freie Soft-CNC, die die Steuerung von Werkzeugmaschinen mit handelsüblicher PC-Hardware und Linux als Betriebssystem ermöglicht. Das Vorläuferprojekt EMC wurde vom Mitarbeitern des NIST (National Institute of Standards and Technology) geschrieben. Die Weiterentwicklung LinuxCNC unterscheidet sich durch die erweiterte Funktionalität deutlich vom ursprünglichen NIST-EMC: Hardware-Abstraktionsebene, Software-PLC-Steuerung, verschiedene Bedieneroberflächen und einfache Installation.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Videoporama 0.8.2 Beta (Entwicklungszweig)

Videoporama (früher als Images2dvgui bekannt) ist ein Programm, um eine Diaschau aus Videobildern zu erzeugen. Die unterstützten Exportformate sind DV (Raw.dv, Raw.dif, AVI Type 1 und AVI Type 2) und MPEG (VCD, SVCD, XVCD und DVD). Es ist möglich, Sound hinzuzufügen. Man kann auch Übergänge zwischen den Bildern hinzufügen. Die Art des Übergangs kann für jedes Bild definiert werden.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  Seismic Unix 4.2R8

Das Paket CWP/SU Seixmic Un*x (SU) ist eine Softwareumgebung für sie seismische Verarbeitung und die Forschung in der Seismik und Wellen-Fortpflanzung. Es wird nicht nur in der Seismologie, sondern auch in anderen Gebieten benutzt, die mit zeitabhängigen Daten arbeiten, darunter bodendurchdringendes RADAR.

Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Rating:

  numactl 2.0.7

numactl implementiert einfache Unterstützung für NUMA-Richtlinien. Eine NUMA-Richtlinie erlaubt es, Programme zu tunen, indem man die Verwendung des Speichers in NUMA (Non Uniform Memory Access)-Systemen steuert. numactl startet andere Programme mit einer spezifischen NUMA-Richtlinie, und die Shared Library libnuma ("NUMA API") kann verwendet werden, um NUMA-Richtlinien in Anwendungen festzulegen. Libnuma ist die empfohlene Schnittstelle zum den Systemaufrufen für die NUMA-Richtlinien des Linux-Kernels. Das Paket enthält auch verschiedene Tools wie numastat, um die NUMA-Statistiken des Kernels aufzuschlüsseln.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  DSpace 1.7.1

DSpace ist ein Dokumenten-Verwaltungssystem, das Dienste zum Zugriff, Verteilung und Wiederverwendung von Objekten mit einem Schwerpunkt auf Lehr- und Forschungsmaterial bietet. Es stellt Mechanismen zur Handhabung von mehreren Richtlinien und Verfahren zur Weitergabe bereit und unterstützt eine Vielzahl von Metadatentypen für Dateiformate.

Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Rating:

  DocumentBurster 4.3.1

DocumentBurster teilt PDF-Berichte anhand von Metadaten auf. Die generierten Dokumente können auf verschiedene Weise wie z.B. mit E-Mail, FTP, Fax und Archiv ausgeliefert werden. Es läuft auf allen Windows-Versionen und den meisten Unix-Systemen. Es liest die Metadaten, die leicht im Dokument unterzubringen sind, um anzuzeigen, wo die Dokumente aufgeteit werden können und wie sie auszuliefern sind. Es ist einfach, eigene Auslieferungsmethoden zu definieren, da es eine Plugin-Architektur gibt. Diese handhabt die Auslieferung der Berichte an jedes denkbare Ziel. Es ist leicht, einfache oder komplexe Pläne dafür zu definieren.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  FreeRTOS 7.0.0

FreeRTOS ist ein skalierbarer sehr kleiner Echtzeit-Kernel, der besonders für sehr kleine eingebettete Systemen entwickelt wurde, die auf Microcontrollern oder FPGAs laufen.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating: