Veröffentlichungen
Juli 2013
So Mo Di Mi Do Fr Sa
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031 
DBApp-Suche
Letzte 3 Tage

Application datasets: 20506 Version datasets: 145683
DBApp v1.06
Copyright © demon
Werbung
Veröffentlichungen am 01. Juli 2013
  Hypersocket 0.0.2

Hypersocket ist eine plattformunabhängige VPN-Lösung für alle Arten von Remote-Zugriffen. Es ist leistungsfähig und einfach zu benutzen. Ein installierter Client ermöglicht den Zugriff auf beliebig viele Netzwerk-Ressourcen, die zentral auf einem Server durch Rollen definiert werden. Die Zugriffsrechte können fein granuliert gesetzt werden.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  ADP 0.85

ADP (Another Data Processor) ist eine Programmiersprache für die Programmierung mit Web-Datenbanken. Es ist eine Skriptsprache, die schlank ist und auf einfache Weise SQL einbinden kann. Sie ist einfach zu installieren.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  yEd 3.11

yEd ist ein leistungsfähiger Diagrammeditor, der verwendet werden kann, um schnell von Hand Diagramme zu zeichnen oder externe Daten zur Analyse zu importieren und sie automatisch anzuordnen. Man kann Flussdiagramme, BPMN- und UML-Diagramme, Organisationsdiagramme, Mind Maps und viele andere Typen von Diagrammen, Graphen und Netzen erstellen. Diagramme können mittels ausgefeilter Layout-Algorithmen automatisch angeordnet werden. Eine intuitive und ansprechende Oberfläche soll die Arbeit erleichtern. Diagramme können in den Formaten PDF, SWF, EMF, SVG, JPEG, GIF, PNG oder als HTML-Image-Maps exportiert werden.

Lizenz: Freeware
Rating:

  musl 0.9.11

musl ist eine neue Implementation der C-Standardbibliothek für Linux-basierte Systeme. Sie ist schlank, schnell, einfach, frei, standardkonform und sicher. Ein wesentlicher Punkt ist die Lizenz, die auch die Verwendung in proprietärer Software erlaubt. Ihr Haupt-Einsatzgebiet sind eingebettete Systeme, Server und Desktops. Sie enthält einen Compiler-Wrapper, um Programme mit musl statt der System-Standardbibliothek zu compilieren. Damit wird es möglich, die Bibliothek unmittelbar zu evaluieren und kompakte statisch gelinkte Programme zu erstellen. Im Gegensazu zu glibc wird das statische Linken voll unterstüzt. Das erlaubt es, Programme zu erzeugen, die direkt auf jedem beliebigen Linux-Rechner gestartet werden können, ohne auf dynamische Bibliotheken in bestimmten Versionen angewiesen zu sein.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  LibCXX 0.6

LibCXX ist eine C++-Klassenbibliothek, die auf Anwendungs-Framework-Klassen auf hoher Ebene und Linux-spezifische Features spezialisiert ist.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  DEMUX Framework 0.6.0

DEMUX Framework ermöglicht es Java-Entwicklern, modulare, plattformübergreifende Anwendungen zu erstellen, die auf Desktops, im Web und auf mobilen und eingebetteten Geräten laufen können. Es beruht auf OSGI und unterstützt das Erzeugen von JavaFX-Desktopanwendungen, Apps für Mobilgeräte (Android, iOS, MS Windows) und Webanwendungen.

Lizenz: Apache-Lizenz 2.0
Rating:

  GFeedLine 2.3

GFeedLine ist ein Client für soziale Netze. Er unterstützt Twitter.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  rJSmin 1.0.7

rJSmin ist eine schnelle Neuimplementierung von jsmin.c von Douglas Crockford. Obwohl es in Python geschrieben ist, wird fast die ganze Logik in der Engine für die regulären Ausdrücke abgearbeitet. rJSmin ist eigentlich nur ein einziger Ersetzungsaufruf mit regulären Ausdrücken.

Lizenz: Apache-Lizenz 2.0
Rating:

  4MLinux 6.1 Server Edition

4MLinux ist eine Mini-Linux-Distribution. Die Live-CD enthält eine Sammlung von Programmen zur Systemverwaltung und Wiederherstellung: cfdisk und GNU parted, um Partitionen zu verwalten, testdisk, um Partitionen wieder herzustellen, photorec, um Dateien wieder herzustellen, und ntfs3g, um auf NTFS-Dateisysteme zuzugreifen.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  The Aime Interpreter 6.20130628

aime ist eine einfache, C-ähnliche Programmiersprache und ein Interpreter. Beide sind dafür gedacht, in Anwendungen eingebettet zu werden. Die Sprache ist einfach, direkt und produktiv. Der Interpreter versucht, sicher und aussagekräftig zu sein für die Anwendungen, die ihn nutzen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  (R)?ex 0.42.3

Rex ist ein Programm, das die Ausführung von Kommandos auf mehreren anderen Rechnern leichter macht. Man kann kleine Aufgaben definieren, Aufgaben in Batches zusammenfassen, sie an Server oder Servergruppen zuweisen und sie auf einfache Weise im Terminal ausführen.

Lizenz: Perl-Lizenz
Rating:

  Mo Da Browser 1. Beta6 (Entwicklungszweig)

Mo Da Browser ist ein stabiler, kleiner, benutzbarer Browser für Android. Er enthält nur die Kernfunktionen eines Browsers in einigen Java-Dateien und kann von dritter Seite um weitere Features erweitert werden. Sein Hauptziel ist es, die Art und Weise, wie man den Browser handhabt, neu zu überdenken.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Couchbase Server 2.1

Couchbase Server ist eine Datenbank, die die besten Eigenschaften von CouchDB und Membase vereint. Membase setzt dabei auf Memcached, um die Last auf Datenbanken zu reduzieren, indem durch die Vorhaltung wichtiger Daten im Arbeitsspeicher Festplattenzugriffe minimiert werden. CouchDB bringt Attribute wie Indexing, Map Reduce und ACID-Transaktionen mit. Couchbase Server kann sowohl als herkömmliche Key-Value-Datenbank als auch als dokumentenorientierte Datenbank eingesetzt werden.

Lizenz: Apache-Lizenz 2.0
Rating:

  DBsight 4.3.20

DBSight ist eine J2EE-Suchplattform, mit der man schnell eine Suchmaschine auf jeder relationalen Datenbank aufbauen kann. Sie ist skalierbar, die Entwicklung geht schnell und die Suche ist ebenso schnell. Sie läuft auf jeder relationalen Datenbank, die JDBC unterstützt. Sie läuft auf jedem neuen System oder Legacy-System, das eine Volltextsuche benötigt, ohne vorhandene Systeme zu ändern. Sie hat eine webbasierte Bedienoberfläche zur Konfiguration des Datenbankzugriffs, zum Indizieren der Inhalte und zum Anzeigen von Templates.

Lizenz: Freeware
Rating:

  LanguageTool 2.2

LanguageTool ist ein Stil- und Grammatikprüfer, der zur Zeit Englisch, Deutsch und Polnisch beherrscht. Er scannt die Wörter und ihre Part-of-speech-Tags nach Auftreten von Fehler-Pattern, die in einer XML-Datei definiert sind. LanguageTool sollte verwendet werden, nachdem man die Rechtschreibung geprüft hat.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  libvirt 1.1.0

Libvirt ist eine Bibliothek zur Verwaltung von virtualisierten Betriebssystemen. Sie unterstützte anfänglich den Hypervisor Xen und stellt nun ein generisches Treiber-Backend bereit, um Implementationen für die Verwaltung von beliebigen Hypervisoren (QEMU, UML usw.) zu ermöglichen. Die Bibliothek will ein auf lange Sicht stabiles API bereitstellen, um Anwendungen von der Instabilität der APIs der zugrundeliegenden Virtualisierungs-Technologien abzuschirmen. Die Kernbibliothek ist in C geschrieben und verfügt über Bindungen für Python und ein Kommandozeilenprogramm zur Verwendung in Shell-Skripten. Die Bibliothek ermöglicht entweder vollen Lese- und Schreibzugriff auf den Hypervisor oder für unprivilegierte Benutzung einen sicheren ausschließlich lesenden Kanal (z.B. für die Überwachung).

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  dwdiff 2.0.5

dwdiff ist ein Frontend für das Programm diff, das auf der Wortebene statt mit Zeilen arbeitet. Es unterscheidet sich von wdiff darin, dass es den Anwendern ermöglicht, anzugeben, was als Leerzeichen betrachtet werden soll, und dass es eine optionale Liste von Zeichen verwenden kann, die als Begrenzungszeichen betrachtet werden sollen. Das sind einzelne Zeichen, die behandelt werden, als seien sie Wörter, selbst wenn keine Leerzeichen zwischen ihnen und anderen Wörtern oder Begrenzungszeichen liegen. dwdiff ist weitgehend Kommandozeilen-kompatibel mit wdiff. Die Standardausgabe von dwdiff ist der neue Text, in dem die gelöschten und eingefügten Teile mit Markierungen versehen sind. Kommandozeilen-Optionen sind verfügbar, um sowohl die Markierungen als auch die Ausgabe zu ändern.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  AKFAvatar 0.24.0

AKFAvatar ist eine lustige graphische Benutzeroberfläche für textorientierte Anwendungen, bei der ein Avatar auf dem Bildschirm erscheint und dem Benutzer Sachen in einer Sprechblase mitteilt. Man kann auch Audio-Aufnahmen abspielen lassen, so dass der Benutzer sogar hören kann, was der Avatar sagt.

Anwendungen für AKFAvatar können in Lua geschrieben werden. Lua ist eine einfach zu erlernende Skriptsprache. Es gibt auch eine Schnittstelle für C-Programme, die ebenfalls für Programme in Objective-C oder C++ verwendet werden kann. Außerdem gibt es Schnittstellen für Free Pascal und GNU-Pascal.

AKFAvatar bringt bereits etliche fertig verwendbare Anwendungen und Module mit. Da gibt es zum Beispiel einen Text-Betrachter, oder ein Modul mit dem man Frage/Antwort-Übungen schreiben kann, und es gibt viele weitere Sachen, die man damit tun könnte…

Für POSIX-kompatible Betriebssysteme gibt es auch einen Manpage-Betrachter. Ja, es gibt sogar einen Terminal-Emulator, mit dem man viele existierende Terminal-basierte Programme in dieser ausgefallenen Oberfläche laufen lassen kann.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating: