Veröffentlichungen
Februar 2014
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728 
DBApp-Suche
Letzte 3 Tage

Application datasets: 20722 Version datasets: 149644
DBApp v1.06
Copyright © demon
Werbung
Veröffentlichungen am 27. Februar 2014
  Ren'Py 6.17.1

Ren'Py ist eine Game-Engine und SDK für »Visual Novels«, der typisch japanischen Ausprägung grafischer Adventures. Ren'Py bietet von Beginn an ein Grundgerüst für Einstellungen wie Sound, Grafik, speicherbare Spielstände etc. Zum Basisbereich gehören ebenfalls die Darstellungen von Grafiken und Verzweigungsmöglichkeiten und Menüs. Für die Animation von Grafiken, beispielsweise von Charakterbildern, lässt sich die eigene Kommando-Sprache »ATL« (Animation and Transformation Language) nutzen, die diese Funktionen stark vereinfacht und sie leichter lesbar und anwendbar macht. Ren'Py unterstützt zudem nahezu alle Funktionen, die für eine Visual Novel von Bedeutung sind, ohne an dieses Genre gebunden zu sein, inklusive verschiedene Textdarstellungen, Synchronisation, Zurückspulen zu vorherigen Punkten in einer Geschichte, eine Vielzahl von Bildübergängen und weitere.

Ren'Py-Skripte haben eine drehbuchähnliche Syntax, Erweiterungen oder spezielle Spielelogiken können, entsprechende Kenntnisse vorausgesetzt, mit Python realisiert werden. Mit dem SDK lassen sich Pakete bauen, welche das Spiel und die notwendige Python Laufzeitumgebung enthält, der Spieler muss sich nicht um Abhängigkeiten kümmern. Fertige Spiele laufen auf Linux, MS-Windows, Mac OS X, iOS, Android und Browsern mit HTML5/JavaScript. Die Spiele müssen nicht installiert werden, sondern werden mit einem Startskript im Spieleordner gestartet. Mehr als 1000 Spiele wurden bereits mit Ren'Py realisiert. Aufgrund der MIT-Lizensierung, der Unterstützung der Steam-API und der Unterstützung von Android wird Ren'Py zunehmend auch für kommerzielle Spiele genutzt.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  Upmpdcli 0.6.1

Upmpdcli macht MPD, den Music Player Daemon, zu einem UPnP Audio Media Renderer, den man mit jeder UPnP-Steuerungsanwendung bedienen kann.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  PGObject-Simple-Role 1.01

PGObject::Simple::Role stellt eine Schnittstelle zu dem Dienst-Finder PGObject für Moo- und Moose-Perl-Klassen bereit. Dieser Dienst-Finder soll Perl-Objekte mit benutzerdefinierten Funktionen in PostgreSQL integrieren und verwendet das »einfache« Abbildungsverfahren. Zwischen PGObject::Simple::Rrole und PGObject::Util::DBMethod ist es möglich, vollständig deklarative Klassen zu schreiben, die alle Berechnungen an Datenbankfunktionen übergeben.

Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Rating:

  CCruncher 2.4

CCruncher ist ein Projekt zur Simulation von großen Portfolios von Darlehen kleiner und mittlerer Unternehmen. Die verwendete Methode zur Ermittlung der Verteilung von Verlusten im Portfolio ist der Monte-Carlo-Algorithmus, da er es ermöglicht, mehrere Variablen zu betrachten, beispielsweise das Datum und den Betrag jeder Zahlung.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  pride r214

pride (Poor Richard's Independent anDroid Environment) kombiniert medit, Bash-Skripte, Zenity und Android Tools, um eine schlanke und kohärente Entwicklungsumgebung für die Android-Entwicklung bereitzustellen. Es verwendet nur Geräte, keine AVDs, und enthält nichts, das der Autor nicht selbst nutzt, aber die Skripte ändern sich nicht sehr oft und es ist einfach, sie anzupassen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  awlsim 0.22

Awlsim ist ein Step 7 AWL (STL)-Simulator, der in Python 3 geschrieben ist. Er kann zehntausende AWL-Instruktionen pro Sekunde ausführen. Ein LinuxCNC-HAL-Modul ist in Awlsim bereits vorhanden.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Fresh IDE 2.1.8

Fresh IDE ist eine grafische IDE für Assemblersprache mit einem eingebauten Flat Assembler (FASM). Sie ist in der Fresh IDE geschrieben und kann sich selbst compilieren. Sie ist vollständig kompatibel mit FASM und kann mit jeder Version von FASM compiliert werden. Das Hauptziel von Fresh ist es, das Programmieren in Assembler so schnell und effizient wie in Hochsprachen zu machen, ohne die geringe Größe der Anwendungen und die Leistungsfähigkeit der Assemblersprache aufzugeben. Es ist bis zur Version 3.0 ein Windows-Programm, das aber in Wine sehr gut läuft. Es kann Anwendungen für Linux und Windows unter Linux und Windows compilieren, debuggen und ausführen.

Lizenz: European Union Public License (EUPL)
Rating:

  emelFM2 0.9.1

emelFM2 ist die GTK+2-Portierung von emelFM. emelFM2 ist ein Dateimanager, der das populäre Design mit den zwei Ansichten implementiert. Features sind eine einfache GTK+2-Bedienoberfläche, ein flexibles Schema zum Ermitteln der Dateitypen und eine eingebaute Kommandozeile zum Ausführen von Kommandos, ohne ein Terminal zu öffnen.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  GtkLP 1.3.1

GtkLP ist ein auf GTK basierendes Frontend für Cups. Es kann wahlweise mit Gtk1 oder Gtk2 übersetzt werden. Das Programm richtet sich dabei nicht an den Admin, sondern an die Benutzer und bietet eine einfache intuitive Art um alle druckerspezifischen Einstellungen zu treffen, ohne die Parameter zu kennen. Die administrativen Befehle zur Grundeinrichtung der Drucker stehen nicht zur Verfügung, da diese schon im WebFrontend von Cups komfortabel zur Verfügung stehen.

Neben GtkLP liegt auch GtkLPQ dabei, ein an Novells Queue-Tool angelehntes Druckerqueue mit Möglichkeiten zum Jobs anhalten, löschen, verschieben und ähnliches.

Wird GtkLP in einer Consolenumgebung ohne X11 aufgerufen, so verhält es sich wie der "normale" lpr-Consolenbefehl, wer will kann auch GtkLP als lp (oder lpr) und GtkLP als lpq verlinken. Unter diesen Namen wirken die Befehle selbst unter einer X-Umgebung wie die bekannten Konsolentools. Auf einem Cups-Clienten ist somit im prinzip keine Installation der nativen Cups-Tools mehr nötig.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  XWiki 5.4.2

XWiki ist ein WikiWiki-Klone in Java, der viele populäre Features anderer Wikis unterstützt, beispielsweise die Wiki-Syntax, Versionskontrolle, Anhänge, Sicherheit und Suche. Er bietet aber auch viele fortgeschrittene Features wie Templates, Datenbank, dynamische Entwicklung mit den Skriptsprachen Velocity oder Groovy, ein Plugin-System und Skins, die Skalierbarkeit von J2EE, eine XML/RPC API, die übers Netz nutzbar ist, Portlet-Integration, Statistik, ein RSS-Feed, PDF-Export und WYSIWYG-Editieren.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  spectrwm 2.5.0

spectrwm ist ein minimalistischer Window-Manager, der versucht, möglichst viel Platz für die Anwendungen zu lassen. Er besitzt sinnvolle Voreinstellungen und erfordert nicht, eine Konfigurationssprache zu lernen. Er ist kompakt und schnell.

Lizenz: ISC-Lizenz
Rating:

  buildroot 2014.02

Buildroot ist eine Sammlung von Makefiles und Patches, die es einfach machen, eine Cross-Compilierungs-Umgebung und ein Root-Dateisystem für ein Linux-Zielsystem mit der C-Bibliothek uClibc zu generieren. Buildroot ist hauptsächlich für Leute nützlich, die mit kleinen oder eingebetteten Systemen arbeiten. Eingebettete Systeme benutzen oft Prozessoren, die nicht vom selben Typ sind wie die, die in den Entwicklungsrechnern eingesetzt werden. Man muss nicht Root sein, um Buildroot zu generieren oder auszuführen.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating: