Veröffentlichungen
Juni 2015
So Mo Di Mi Do Fr Sa
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930 
DBApp-Suche
Letzte 3 Tage

Application datasets: 20631 Version datasets: 147422
DBApp v1.06
Copyright © demon
Werbung
Veröffentlichungen am 09. Juni 2015
  Cutegram 2.4.0

Cutegram ist ein Telegram-Client, der sich auf Benutzerfreundlichkeit, einfache Benutzung und Kompatibilität mit Linux-Desktopumgebungen konzentriert.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Atom 0.207.0

Atom ist ein Editor für Programmierer, der eine webbasierte Oberfläche besitzt, aber als Desktop-Programm läuft. Atom verfügt über zahlreiche Plugins und Erweiterungen. Einige seiner Funktionen sind unscharfe Suche, Einklappen von Code, Unterstützung vieler Programmiersprachen, ein verständlicher Konfigurationsdialog und Browser für Code-Schnipsel.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  CommonMark.js 0.20.0

CommonMark.js ist eine Referenzimplementation von CommonMark, einer vereinheitlichten Version der Markdown-Syntax. Sie enthält Funktionen zum Parsen von CommonMark-Dokumenten in einen abstrakten Syntaxbaum (AST), Modifikation des AST und Darstellung des Dokuments in HTML oder XML.

Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Rating:

  Slpkg 2.4.4

Slpkg ist ein benutzerfreundlicher Paketmanager für Slackware-Installationen. Er kann Pakete installieren, aktualisieren, entfernen, bauen und beobachten und handhabt auch Abhängigkeiten. Er kann Slackbuilds und die Repositorien von Slackware.com verwenden.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Slpkg 2.4.3

Slpkg ist ein benutzerfreundlicher Paketmanager für Slackware-Installationen. Er kann Pakete installieren, aktualisieren, entfernen, bauen und beobachten und handhabt auch Abhängigkeiten. Er kann Slackbuilds und die Repositorien von Slackware.com verwenden.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Opera 30

Kostenloser Browser der norwegischen Firma Opera. Läuft auf den Plattformen: Windows, Linux, Mac, FreeBSD und Solaris. Einen besonderen Schwerpunkt haben die Entwickler laut eigenen Aussagen auf die Geschwindigkeit des Programms gelegt. Zum Einsatz kommt laut Opera eine selbst entwickelte Rendering-Engine. Ferner enthält das Programm einen E-Mail- und einen News-Client, einen Spam-Filter, Popup-Stopper, Downloadmanager, Chat-Client und die Möglichkeit, Notizen zu verfassen.

Lizenz: Andere Lizenz
Rating:

  Mesa 10.5.7

Mesa ist eine 3D-Grafikbibliothek, die das OpenGL-API (Application Programming Interface) verwendet. Mesa kann nicht als Implementation von OpenGL bezeichnet werden, da der Autor keine OpenGL-Lizenz von SGI erworben hat. Ferner kann Mesa sich nicht als konform zu OpenGL bezeichnen, da die Konformitätstests nur für Lizenznehmer von OpenGL verfügbar sind. Trotz dieser technischen und rechtlichen Bedingungen kann man Mesa als brauchbare Alternative zu OpenGL ansehen. Die meisten Anwendungen, die für OpenGL geschrieben sind, können stattdessen Mesa verwenden, ohne dass Änderungen im Quellcode nötig wären.

Lizenz: Open Source
Rating:

  PowerDNS Authoritative Server 3.4.5

PDNS ist ein fortgeschrittener Nameserver mit hoher Leistung, der als primärer Nameserver dient und eine Reihe von Backends verwenden kann. Neben normalen BIND-Konfigurationsdateien kann PDNS Informationen von MySQL, Oracle, PostgreSQL und vielen anderen Datenbanken lesen. Neue Backends können leicht in jeder Sprache geschrieben werden. Ein Perl-Backend ist als Beispiel enthalten. PDNS wird zur Verwaltung von http://express.powerdns.com, einem webbasierten DNS-Verwaltungssystem, und für die Toplevel-Domain .tk eingesetzt.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Kexi 2.9.5

Kexi ist eine freie integrierte Datenbankanwendung als Teil von Calligra, die die Lücke zwischen Tabellen (Calc) und professionellen Datenbanklösungen schließen soll. Das Programm ähnelt in Bedienung und Verhalten sehr stark Microsoft Access und liefert auch ohne professionelle Datenbank-Kenntnisse schnell ansehnliche Ergebnisse. Kexi läuft auf Linux, Mac OSX und MS-Windows.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  PowerDNS Recursor 3.6.4

Mit einer geringen Codegröße ist der PowerDNS Recursor ein fortgeschrittener Namensauflöser. Neben hoher Leistung (unter Verwendung von kqueue oder epoll erreicht er über 15000 Abfragen pro Sekunde auf üblicher Hardware), stellt er fortgeschrittene Maßnahmen gegen Spoofing zur Verfügung. Zusätzlich speichert das Programm die Server-Leistung und Timeouts, wodurch es netzwerk- und benutzerfreundlich wird. Es besitzt auch eingebaute Optionen zum Erstellen von Graphen mit rrdtool und gibt damit Einblick in die Nameserver-Leistung.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  PowerDNS Recursor 3.7.3

Mit einer geringen Codegröße ist der PowerDNS Recursor ein fortgeschrittener Namensauflöser. Neben hoher Leistung (unter Verwendung von kqueue oder epoll erreicht er über 15000 Abfragen pro Sekunde auf üblicher Hardware), stellt er fortgeschrittene Maßnahmen gegen Spoofing zur Verfügung. Zusätzlich speichert das Programm die Server-Leistung und Timeouts, wodurch es netzwerk- und benutzerfreundlich wird. Es besitzt auch eingebaute Optionen zum Erstellen von Graphen mit rrdtool und gibt damit Einblick in die Nameserver-Leistung.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating: