Veröffentlichungen
Februar 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
12
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728 
DBApp-Suche
Letzte 3 Tage

Application datasets: 20579 Version datasets: 146819
DBApp v1.06
Copyright © demon
Werbung
Veröffentlichungen am 01. Februar 2019
  Tails 3.12

Tails ist ein Live-Betriebssystem, das von einer DVD, einem USB-Stick oder einer SD-Karte gestartet wird. Es zielt darauf ab, Privatsphäre und Anonymität zu bewahren, und hilft dabei, das Internet anonym zu nutzen und Zensur zu umgehen. Alle Verbindungen zum Internet werden zwingend durch das Tor-Netzwerk geleitet. Auf dem verwendeten Computer werden keine Spuren hinterlassen, sofern man nichts explizit speichert. Kryptografische Werkzeuge auf dem aktuellen Stand der Technik werden eingesetzt, um Dateien, E-Mails und Instant-Messaging-Nachrichten zu verschlüsseln.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Chrome 72

Chrome ist ein von Google entwickelter Webbrowser mit vielen Funktionen, Unterstützung für moderne Web-Technologien, eingebautem Flash-Player und Erweiterungen. Er beruht auf der Rendering-Engine WebKit bzw. deren Fork Blink.

Lizenz: Kostenlos nutzbar
Rating:

  Chromium 72

Chromium ist ein freier Webbrowser, der die Basis für Google Chrome, Opera, Vivaldi und Yandex bildet. Er verwendet die Rendering-Engine Blink, ein von Google initiierter Fork von Webkit.

Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Rating:

  Alpine Linux 3.9.0

Alpine Linux ist ein von der Gemeinschaft entwickeltes Betriebssystem für Router, Firewalls, VPNs, VoIP-Rechner und Server. Es besitzt proaktive Sicherheits-Features wie PaX und SSP, die verhindern, dass Sicherheitslücken in der Software ausgenutzt werden können. Es beruht auf musl (anfänglich uClibc) und Busybox.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  musl 1.1.21

musl ist eine neue Implementation der C-Standardbibliothek für Linux-basierte Systeme. Sie ist schlank, schnell, einfach, frei, standardkonform und sicher. Ein wesentlicher Punkt ist die Lizenz, die auch die Verwendung in proprietärer Software erlaubt. Ihr Haupt-Einsatzgebiet sind eingebettete Systeme, Server und Desktops. Sie enthält einen Compiler-Wrapper, um Programme mit musl statt der System-Standardbibliothek zu compilieren. Damit wird es möglich, die Bibliothek unmittelbar zu evaluieren und kompakte statisch gelinkte Programme zu erstellen. Im Gegensazu zu glibc wird das statische Linken voll unterstüzt. Das erlaubt es, Programme zu erzeugen, die direkt auf jedem beliebigen Linux-Rechner gestartet werden können, ohne auf dynamische Bibliotheken in bestimmten Versionen angewiesen zu sein.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  MPFR 4.0.2

MPFR ist eine C-Bibliothek für beliebig genaue Gleitkommaberechnungen mit korrekter Rundung. Sie beruht auf der GMP-Bibliothek, ist effizient und bietet eine wohldefinierte Semantik. Sie übernimmt die guten Ideen aus dem ANSI/IEEE-754-Standard, der aber nur auf doppelt genaue Gleitkommaberechnungen ausgelegt ist.

Lizenz: GNU Lesser General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Kup Backup System 0.7.3

Kup macht Backups der privaten Dateien eines Benutzers, hauptsächlich auf USB-Laufwerke. Es kann aber auch Dateien auf einem Server ablegen. Wenn man ein USB-Laufwerk anschließt, beginnt Kup sofort mit dem Kopieren der letzten Änderungen, sofern seit dem letzten Backup eine gewisse Zeit vergangen ist. Kup kann inkrementelle Backups machen und stellt einen KIO-Slave zum Ansehen der Backups bereit.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Nextcloud 15.0.3-rc1

Nextcloud ist ein vom ownCloud-Gründer Frank Karlitschek gegründeter Fork von ownCloud. Nextcloud unterstützt u.a. SAML Single Sign-On Authentifizierung (SSO), Integration mit Windows Network Drive (SMB/CIFS), externen Speicher mit SWIFT, (S)FTP, WebDAV, Amazon S3, Google Drive, Dropbox und Open Stack Object Storage, anonyme Uploads, Konferenzen via WebRTC, Integration von Online Office, Kontakte und Kalender.

Lizenz: Affero General Public License Version 3
Rating:

  Ren'Py 7.1.4-pre (Entwicklungszweig)

Ren'Py ist eine Game-Engine und SDK für »Visual Novels«, der typisch japanischen Ausprägung grafischer Adventures. Ren'Py bietet von Beginn an ein Grundgerüst für Einstellungen wie Sound, Grafik, speicherbare Spielstände etc. Zum Basisbereich gehören ebenfalls die Darstellungen von Grafiken und Verzweigungsmöglichkeiten und Menüs. Für die Animation von Grafiken, beispielsweise von Charakterbildern, lässt sich die eigene Kommando-Sprache »ATL« (Animation and Transformation Language) nutzen, die diese Funktionen stark vereinfacht und sie leichter lesbar und anwendbar macht. Ren'Py unterstützt zudem nahezu alle Funktionen, die für eine Visual Novel von Bedeutung sind, ohne an dieses Genre gebunden zu sein, inklusive verschiedene Textdarstellungen, Synchronisation, Zurückspulen zu vorherigen Punkten in einer Geschichte, eine Vielzahl von Bildübergängen und weitere.

Ren'Py-Skripte haben eine drehbuchähnliche Syntax, Erweiterungen oder spezielle Spielelogiken können, entsprechende Kenntnisse vorausgesetzt, mit Python realisiert werden. Mit dem SDK lassen sich Pakete bauen, welche das Spiel und die notwendige Python Laufzeitumgebung enthält, der Spieler muss sich nicht um Abhängigkeiten kümmern. Fertige Spiele laufen auf Linux, MS-Windows, Mac OS X, iOS, Android und Browsern mit HTML5/JavaScript. Die Spiele müssen nicht installiert werden, sondern werden mit einem Startskript im Spieleordner gestartet. Mehr als 1000 Spiele wurden bereits mit Ren'Py realisiert. Aufgrund der MIT-Lizensierung, der Unterstützung der Steam-API und der Unterstützung von Android wird Ren'Py zunehmend auch für kommerzielle Spiele genutzt.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  Qt 5.12.1

Qt ist ein objektorientiertes C++ Multiplattform Framework, um graphische Anwendungen unter X Windows (Linux/Unix), Apple Mac OS X, Android und MS-Windows zu programmieren. Es bildet die Basis für das K Desktop Environment.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  GNU C library 2.29

GNU C library (glibc) ist eine der wichtigsten Komponenten von GNU/Hurd und den meisten modernen Linux-Systemen. Sie wird in von fast allen C-Programmen benutzt und stellt die essentiellen Schnittstellen vieler Applikationen dar. Programme, die nicht in C oder C++ geschrieben sind, verwenden sie oft indirekt über ihre Runtime-Library.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Mesa 18.3.3

Mesa ist eine 3D-Grafikbibliothek, die das OpenGL-API (Application Programming Interface) verwendet. Mesa kann nicht als Implementation von OpenGL bezeichnet werden, da der Autor keine OpenGL-Lizenz von SGI erworben hat. Ferner kann Mesa sich nicht als konform zu OpenGL bezeichnen, da die Konformitätstests nur für Lizenznehmer von OpenGL verfügbar sind. Trotz dieser technischen und rechtlichen Bedingungen kann man Mesa als brauchbare Alternative zu OpenGL ansehen. Die meisten Anwendungen, die für OpenGL geschrieben sind, können stattdessen Mesa verwenden, ohne dass Änderungen im Quellcode nötig wären.

Lizenz: Open Source
Rating:

  SLAX 9.7

SLAX ist eine Linux Live-CD mit 180 MB Umfang. Version 5 und neuer haben ein Webconfig-Feature, das es erlaubt, die aktuelle Konfiguration in einem webbasierten Online-Archiv zu speichern. Alle Einstellungen und Änderungen während der Benutzung der Distribution müssen daher nicht auf externe Medien wie Floppys gespeichert werden.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  uClibc 0.9.33.2

uClibc (µClibc) ist eine C-Bibliothek zum Entwickeln eingebetteter Linux-Systeme. Sie ist viel kleiner als die GNU C Library, aber nahezu alle Anwendungen, die glibc verwenden, funktionieren auch perfekt mit uClibc. Die Portierung von Programmen von glibc nach uClibc erfordert normalerweise nur das Neucompilieren des Quellcodes. uClibc unterstüzt auch Shared Libraries und Threads. Gegenwärtig läuft es auf Standard-Linux und Linux ohne MMU (auch als uClinux (µClinux) bekannt) auf den Architekturen ARM, i386, h8300, m68k, MIPS, mipsel, PowerPC, SH, SPARC und v850.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  Jailer 8.3

Jailer ist ein Programm für modellbasierten Daten-Export, Durchstöbern von Schemata und Darstellung. Es exportiert konsistente Datensatzmengen mit intakten Referenzen von relationalen Datenbanken. Es entfernt veraltete Daten, ohne die Integrität zu verletzen. Es ist datenbankunabhängig (durch die Verwendung von JDBC), plattformunabhängig und generiert topologisch sortierte SQL-DML-Anweisungen.

Lizenz: Apache-Lizenz 2.0
Rating:

  KTechlab 0.40.1

KTechlab ist eine integrierte Entwicklungsumgebung für elektronische Schaltkreise und Microcontroller. Es enthält die Simulation einer Vielzahl von Komponenten (Logik, integrierte, lineare, nichtlineare und reaktive Bauteile), Simulation und Debugging von PIC-Microcontrollern via gpsim und seine eigenen eng verwandten Hochsprachen: FlowCode und Microbe. Es hat das Ziel, möglichst einfach verwendbar zu sein. Alle Komponenten und FlowParts haben kontextsensitive Hilfe. Die Simulation der Elektronik erfordert nichts weiter als das Ziehen von Komponenten auf den Arbeitsbereich und das Erzeugen von Verbindungen, die automatisch Signale zwischen ihren Pins leiten. FlowCode erlaubt es Anwendern, die mit PICs erst beginnen, sofort eigene Programme zu erstellen, während die Elektronik-Simulation es erlaubt, durch das Assemblerprogramm des PIC innerhalb der Schaltung Schritt für Schritt zu gehen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Xenomai 3.0.8

Xenomai ist aus dem ehemaligen RTAI/fusion hervorgegangen und war bis Oktober 2005 der Entwicklungszweig von RTAI. Xenomai verfolgt den sogenannten Dual-Kernel-Ansatz. Dabei wird der Linux-Kernel nur so weit modifiziert, dass er nahtlos mit dem Xenomai-Mikrokernel zusammenarbeitet. Letzterer verfügt über einen eigenen Scheduler, der für die Ausführung der harten Echtzeit-Tasks verantwortlich ist und deshalb jederzeit in der Lage sein muss, den Linux-Kernel in seiner Ausführung zu unterbrechen. Linux wird somit zu einem untergeordneten Teil des Gesamtsystems, dem in wichtigen Bereichen wie der Interrupt-Verwaltung die Kontrolle über die Hardware entzogen wird.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating: