Veröffentlichungen
März 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031 
DBApp-Suche
Letzte 3 Tage

Application datasets: 20677 Version datasets: 148588
DBApp v1.06
Copyright © demon
Werbung
Veröffentlichungen am 19. März 2020
  etcd 3.4.5

etcd ist ein verteilter, konsistenter Speicher für Schlüssel-Wert-Paare. Er ist in Go geschrieben und besitzt ein einfaches, mit HTTP und JSON implementiertes API. Seine Ziele sind Sicherheit, Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit. Es kann für gemeinsame Konfiguration und Entdeckung von Diensten in Clustern genutzt werden.

Lizenz: Apache-Lizenz 2.0
Rating:

  SWI Prolog 8.1.24

SWI-Prolog ist eine umfangreiche, plattformübergreifende Prolog-Umgebung. Sie ist seit 1987 in Entwicklung und wurde stetig aufgrund der Anforderungen von realen Anwendungen erweitert, wird aber auch in der Forschung und in der Ausbildung verbreitet eingesetzt. Sie enthält eine schöne Kommandozeilen-Schnittstelle, schnelle und transparente Compilierung, einen Debugger und Profiling. Sie kann mit C-Code integriert werden und bringt Pakete für Threads und Prozessverwaltung, Verschlüsselung, TCP/IP, TIPC, ODBC, SGML/XML/HTML, RDF, HTTP, Grafikbearbeitung and Ausgabe mit.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  XLSX I/O 0.2.24

XLSX I/O ist eine plattformunabhängige C-Bibliothek zum Lesen und Schreiben von Werten in .xlsx-Dateien. Sie enthält auch Kommandozeilenprogramme zum Konvertieren zwischen .xslx- und CSV-Dateien.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  OPNsense 20.1.3

OPNsense ist eine freie, einfach zu benutzende Firewall- und Routing-Plattform, die auf FreeBSD beruht. Sie entstand als Fork von pfSense, das seinerseits aus m0n0wall entstanden ist.

Lizenz: BSD-Lizenz (Zweiklausel)
Rating:

  OrientDB 3.0.30

Orient DB ist ein skalierbares auf Dokumenten beruhendes Datenbanksystem. Es ist die Engine für alle Orient-Produkte. Es kann mit oder ohne Datenbankschema arbeiten oder mit einem Mix aus beiden Modi. Es unterstützt Indizieren und SQL-ähnliche Abfragen. Es kann JSON- und XML-Dokumente handhaben. Die Beziehungen zwischen Datensätzen werden als Links gespeichert.

Lizenz: Apache-Lizenz 2.0
Rating:

  matplotlib 3.2.1

matplotlib ist eine zweidimensionale Python-Plot-Bibliothek, die Grafiken in Publikationsqualität in verschiedenen Formaten und in interaktiven Umgebungen auf verschiedenen Plattformen erzeugt. Sie kann in Python-Skripten, in der Python- und ipython-Shell, in Web-Anwendungs-Servern und sechs grafischen UI-Toolkits verwendet werden.

Lizenz: Python-Lizenz
Rating:

  ClassicLadder 0.9.113

ClassicLadder ermöglicht es, ein SPS-Programm für Linux auf klassischem Wege mit Kontaktplan zu erstellen und auf einem Linux-Kernel mit Echtzeiterweiterung laufen zu lassen. ClassicLadder unterstützt verschiedene Feldbusprotokolle, u.a. Modbus und Linux-Kernel mit RTLinux/RTAI/Xenomai-Echtzeitpatches.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  NetSurf 3.9

NetSurf ist ein schlanker plattformunabhängiger Webbrowser. Er unterstützt die Standards HTML 4 und CSS. Er läuft unter Linux, RISC OS, AmigaOS, BeOS/Haiku und einer Anzahl von UNIX-Plattformen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  awlsim 0.72.0

Awlsim ist ein Step 7 AWL (STL)-Simulator, der in Python 3 geschrieben ist. Er kann zehntausende AWL-Instruktionen pro Sekunde ausführen. Ein LinuxCNC-HAL-Modul ist in Awlsim bereits vorhanden.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Qt Creator 4.12 Beta2 (Entwicklungszweig)

Qt Creator ist eine schlanke integrierte Entwicklungsumgebung, die auf die plattformunabhängige Entwicklung optimiert wurde. Sie enthält einen C++- und JavaScript-Code-Editor, einen integrierten Oberflächen-Designer, Unterstützung für die Entwicklung für Mobilgeräte einschließlich eines Simulators, eine kontextsensitive Hilfe, einen grafischen Debugger, Anbindung an Quellcodeverwaltungen, und Tools zur Projektgenerierung sowie zur Projektverwaltung.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  pyprofibus 1.6

Pyprofibus ist ein Software-Stack, der den Zugriff auf die Schichten 1 (PHY), 2 (FDL) und 7 (DP) des Profibus-Protokolls mit Python realisiert.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  Webogram 0.5.7

Webogram ist eine Webanwendung nach dem Client-Server-Modell, die den Zugriff auf den Messenger Telegram ermöglicht. Das Programm kann als Chrome Packaged App, Firefox OS App oder lokal als Webserver betrieben werden.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  PiLC 20200222

PiLC eine S7-kompatible PLC (SPS) für den Raspberry Pi. PiLC baut auf Raspbian auf und läuft z.Z. auf Raspberry Pi 1B+, 2, 3, 4 und Raspberry Pi Zero. PiLC unterstützt digitale Ein- und Ausgänge über die GPIO. Ein Hardwaremodul für PiXtend Hardware ist vorhanden und ermöglich den Zugriff auf PiXtend Ein-/Ausgänge (Relais, digitale Eingänge, digitale Ausgänge, analoge Ausgänge und GPIOs).

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  tgbot-cpp 1.2.1

tgbot-cpp ist eine C++ Bibliothek für das Telegram Bot-API.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  python-telegram-bot 12.4.2

Python-Telegram-Bot ist ein Python-Bibliothek, welche den Zugriff auf alle Typen und Methoden der Telegram Bot API ermöglicht. Zusätzlich zu der reinen API-Implementierung stellt die Bibliothek eine Reihe von Klassen auf hoher Ebene zur Verfügung.

Lizenz: GNU Lesser General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  program-y 4.1.5

Program-Y ist ein in Python 3.x geschriebener Interpreter für AIML 2.0-Dateien inklusive Framework, KI-Wissenbasis und Hilfsprogrammen. AIML ist eine XML-Sprache, um Inhalte mit künstlicher Intelligenz (KI) für z.B. Chat-Bots, Desktop-Helfer oder Spiele zu definieren. Eine Besonderheit ist die zusätzlich zum AIML 2.0-Sprachumfang vorhandene Extension-Regel, welche es ermöglicht, native Python-Module direkt aus AIML heraus aufzurufen. Clients für Console, Web, Facebook, Twitter, SMS, XMPP (Google Hangouts), Telegram, Slack, Viber, Kik, Line, TCP Sockets und REST sind bereits enthalten. Seit Version 4.0 ist es außerdem möglich eingebettete Clients von anderen Programmen aus aufzurufen. Program-Y wurde für den kommerziellen Einsatz (KI Kundenservice) in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Banken und Finanzdienstleistungen konzipiert.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  Telegram Desktop 1.9.21

Telegram Desktop ist die offizielle Desktop-Version des Messengers Telegram. Das Programm ist verfügbar für Linux (32/64 Bit), macOS und MS-Windows.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  libcxxw 0.26.0

LibCXXW ist eine optionale Erweiterungsbibliothek zu LibCXX. Sie implementiert ein X Widget-Toolkit mit einem modernen C++-API.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Python 3.8.2

Python ist eine objektorientierte Interpreter-Sprache. Ihre Besonderheiten sind die Verwendung von Einrückungen statt Klammern zur Definition von Kontrollstrukturen und die Möglichkeit, plattformunabhängigen Bytecode zu erzeugen.

Lizenz: Python-Lizenz
Rating:

  ImageMagick 7.0.10-1

ImageMagick ist eines der vielseitigsten Grafikprogramme unter Linux. Anzeigen und Konvertierung von Bildern in vielen verschiedenen Formaten, Erstellen von Montagen und Animationen und Anwenden von Effekten gehören zu seinen Fähigkeiten. Das Programm kann auch mit Shell-Kommandos benutzt werden. Anders als z.B. Gimp hat es aber keine Plugin-Schnittstelle.

Lizenz: BSD-Lizenz (Zweiklausel)
Rating:

  AbiWord 3.0.4

Eine zuverlässige, schnelle, erweiterbare und plattformunabhängige Textverarbeitung. AbiWord strebt robuste Interoperabilität mit existierenden Produkten wie MS-Word, Corel Office und anderen an. Dabei will man alle guten Features der anderen Programme ebenfalls bieten, jedoch ohne die schlechten Features und die Langsamkeit, die üblicherweise mit jenen einhergehen. Die Cross-Plattform Textverarbeitung etablierte sich binnen kürzester Zeit zu einem der bedeutendsten Textprogramme unter Linux und anderen Systemen. Neben dem freien Betriebsystem Linux, ist die Applikation ebenfalls unter BeOS, verschiedenen Unix-Derivaten und Windows lauffähig.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Mesa 20.0.2

Mesa ist eine 3D-Grafikbibliothek, die das OpenGL-API (Application Programming Interface) verwendet. Mesa kann nicht als Implementation von OpenGL bezeichnet werden, da der Autor keine OpenGL-Lizenz von SGI erworben hat. Ferner kann Mesa sich nicht als konform zu OpenGL bezeichnen, da die Konformitätstests nur für Lizenznehmer von OpenGL verfügbar sind. Trotz dieser technischen und rechtlichen Bedingungen kann man Mesa als brauchbare Alternative zu OpenGL ansehen. Die meisten Anwendungen, die für OpenGL geschrieben sind, können stattdessen Mesa verwenden, ohne dass Änderungen im Quellcode nötig wären.

Lizenz: Open Source
Rating:

  BRL-CAD 7.30.2

BRL-CAD ist ein leistungsfähiges CAD-Programm. Es ist ein Geometrie-Modellier-System, das einen Geometrie-Editor, Unterstützung von Raytracing zum Rendern und zur geometrischen Analyse, Unterstützung für Framebuffer, die übers Netz zugänglich sind, und Bild- sowie Signalverarbeitungstools enthält.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  Zeroinstall 1.5 (0compile)

Zero Install ist ein dezentrales Plattform-übergreifendes Software-Installationssystem unter der LGPL. Es erlaubt Softwareentwicklern, Programme direkt auf ihren eigenen Webseiten zu veröffentlichen und bietet dabei Funktionen, die man von zentralen Repositorien gewöhnt ist, wie z.B. gemeinsam genutzte Bibliotheken, automatische Updates und digitale Signaturen. Es ist als Ergänzung und nicht als Ersatz zur Paketverwaltung des Betriebssystems gedacht. Zero Install-Pakete verursachen nie Konflikte mit Paketen, die von der Distribution zur Verfügung gestellt werden.

Zero Install definiert kein neues Paketformat; unveränderte Tar- oder ZIP-Archive können verwendet werden. Stattdessen definiert es ein XML Metadaten-Format, um diese Pakete und die Abhängigkeiten zwischen ihnen zu beschreiben. Eine einzelne Metadaten-Datei kann auf mehreren Plattformen verwendet werden (z.B. MS-Windows, Ubuntu, Debian, Fedora, openSUSE, FreeBSD und Mac OS X).

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  Zeroinstall 2.15.1

Zero Install ist ein dezentrales Plattform-übergreifendes Software-Installationssystem unter der LGPL. Es erlaubt Softwareentwicklern, Programme direkt auf ihren eigenen Webseiten zu veröffentlichen und bietet dabei Funktionen, die man von zentralen Repositorien gewöhnt ist, wie z.B. gemeinsam genutzte Bibliotheken, automatische Updates und digitale Signaturen. Es ist als Ergänzung und nicht als Ersatz zur Paketverwaltung des Betriebssystems gedacht. Zero Install-Pakete verursachen nie Konflikte mit Paketen, die von der Distribution zur Verfügung gestellt werden.

Zero Install definiert kein neues Paketformat; unveränderte Tar- oder ZIP-Archive können verwendet werden. Stattdessen definiert es ein XML Metadaten-Format, um diese Pakete und die Abhängigkeiten zwischen ihnen zu beschreiben. Eine einzelne Metadaten-Datei kann auf mehreren Plattformen verwendet werden (z.B. MS-Windows, Ubuntu, Debian, Fedora, openSUSE, FreeBSD und Mac OS X).

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  Visualization Toolkit 9.0.0-rc1 (Entwicklungszweig)

Visualization ToolKit (VTK) ist ein objektorientiertes Softwaresystem für 3D-Computergrafik, Bildbearbeitung und Visualisierung. VTK enthält ein Lehrbuch, eine C++-Klassenbibliothek und mehrere interpretierte Schnittstellenschichten, darunter Tcl/Tk, Java and Python. VTK unterstützt eine breite Palette von Visualisierungs-Algorithmen einschließlich skalarer, Vektor-, Tensor-, Textur- und volumetrischen Methoden. Es unterstützt auch fortgeschrittene Modellierungs-Techniken wie implizites Modellieren, Polygon-Reduktion, Maschenglättung, Beschneiden, Konturenbildung und Delaunay-Triangulation. Ferner wurden Dutzende von Bilderstelluns-Algorithmen in das System integriert. Das ermöglicht das Mischen von zweidimensionalen Bildbearbeitung- und dreidimensionalen Grafik-Algorithmen und Daten.

Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Rating:

  Xenomai 3.1

Xenomai ist aus dem ehemaligen RTAI/fusion hervorgegangen und war bis Oktober 2005 der Entwicklungszweig von RTAI. Xenomai verfolgt den sogenannten Dual-Kernel-Ansatz. Dabei wird der Linux-Kernel nur so weit modifiziert, dass er nahtlos mit dem Xenomai-Mikrokernel zusammenarbeitet. Letzterer verfügt über einen eigenen Scheduler, der für die Ausführung der harten Echtzeit-Tasks verantwortlich ist und deshalb jederzeit in der Lage sein muss, den Linux-Kernel in seiner Ausführung zu unterbrechen. Linux wird somit zu einem untergeordneten Teil des Gesamtsystems, dem in wichtigen Bereichen wie der Interrupt-Verwaltung die Kontrolle über die Hardware entzogen wird.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Kicad 5.1.5

KiCad ist ein Open-Source-CAD-Programm zur Erstellung von Leiterplatten. Der Autor Jean-Pierre Charras ist Wissenschaftler am Laboratoire des Images et des Signaux (LIS) in Grenoble, Frankreich und Lehrer am IUT de Saint Martin d’Hères. KiCad beinhaltet die Module Kicad – Grundmodul mit integrierter Projektverwaltung, Eeschema – Schaltplan-Editor, Pcbnew – Layout-Editor für Leiterplatten, Gerbview – Programm zum Datenaustausch im Gerber-Format, z. B. für Plotter oder Leiterplattenhersteller. Mit KiCad können Leiterplatten mit bis zu 16 Ebenen erstellt werden. Die Schaltpläne können an Spice weitergegeben werden. Eine Besonderheit stellt die 3D-Vorschau der erstellten Leiterplatten dar. Diese beruht auf Wings 3D. Durch die Arbeit einer sehr aktiven Community rund um KiCad stehen viele Bauteilbibliotheken zur Verfügung. Mit dem Werkzeug TTConv können AutoCAD *.dxf-Dateien im- und exportiert werden.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating: