Veröffentlichungen
März 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031 
DBApp-Suche
Letzte 3 Tage

Application datasets: 20677 Version datasets: 148588
DBApp v1.06
Copyright © demon
Werbung
Veröffentlichungen am 22. März 2020
  U-Boot 2020.01

Das U-Boot (The Universal Boot Loader) ist eine Bootstrap-Software, die auf unterschiedlichen Prozessoren insbesondere auf Mikrocontrollern lauffähig ist (u.a. PowerPC, ARM, AVR32, MIPS, Blackfin). Sie wird hauptsächlich im Bereich der eingebetteten Systeme eingesetzt. Die Entwicklung des Projektes ist stark an Linux angelehnt. Teile des Quellcodes stammen von dort. Besonderer Wert wurde auf das Booten von Linux-Images gelegt. Die Software kann mittels Cross-Compiler auf einem x86-PC für die Zielplattformen compiliert werden. Unterstützung dafür bieten Toolchains wie crosstool, das Embedded Linux Development Kit (ELDK) oder OpenEmbedded.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  Klibc 2.0.7

Klibc eine minimalistische Teilmenge der Standard-C-Bibliothek. Während des Startvorgangs wird die klibc aus initramfs geladen und standardmäßig in den Kernel eingebunden, sodass Anwendungen wie beispielsweise cpio, mkdir, mknod oder mount bzw. nfsmount bereits beim Booten gestartet werden können. Dementsprechend ist die Bibliothek vor allem auf Portabilität, Geschwindigkeit und die Größe optimiert, weshalb sie auch in Embedded-Bereich Verwendung findet.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Elisa 20.03.80

Elisa ist ein moderner Musikabspieler, der primär für die Umgebung des KDE-Projektes konzipiert wurde und die Nutzer durch eine moderne Oberfläche und eine einfache Handhabung überzeugen will. Im Hintergrund nutzt Elisa Qt und KDE Frameworks 5 samt Technologien wie KfileMetaData und Baloo. Das Wiederfinden von Musikstücken soll deshalb in Elisa ohne eine explizite Konfiguration auskommen.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  OpenEBS 1.8.0

OpenEBS ist ein Speichersystem für Container, das selbst in Containern läuft. Es stellt anderen Containern Speicherplatz auf dem zugrundeliegenden Speichergerät zur Verfügung. Dieser Speicherplatz ist für Container gedacht, die persistenten Speicher benötigen. Die Bereitstellung ist weitgehend automatisiert und geschieht meist über Kubernetes als Orchestrierungsplattform. OpenEBS füllt dabei eine Lücke, die Docker und Kubernetes bei persistentem Speicher aufweisen. Es ist in Go geschrieben.

Lizenz: Apache-Lizenz 2.0
Rating:

  PiCluster 2.6

PiCluster ist eine einfache Möglichkeit, Docker-Container auf mehreren Rechnern zu verwalten. Es lässt sich anders als Kubernetes einfach auf ARM-Rechnern wie Raspberry Pi installieren, läuft aber auch auf anderen Systemen wie x86. Es führt nur Container aus, die zur jeweiligen Architektur kompatibel sind.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Home Assistant 0.107.4

Home Assistant ist eine Hausautomatisierungs-Software, die in Python geschrieben und auf dem Raspberry Pi lauffähig ist.

Lizenz: Apache-Lizenz 2.0
Rating:

  OpenPLC v3

OpenPLC ist eine offene SPS (Speicherprogrammierbare Steuerung) mit harter Echtzeit, die mit den fünf IEC 61131-3 Programmiersprachen (ST, IL, SFC, FBD und Ladder) programmiert werden kann. Das Projekt beinhaltet die Entwicklungsumgebung, die Firmware und die auf dem ATMega2560 basierende Hardware (Downloadmöglichkeit als KICAD-Projekt oder als PDF-Datei). Da nicht jeder die Möglichkeit hat, komplexe Hardware zusammenzulöten, ist OpenPLC ebenfalls kompatibel mit Arduino, Raspberry Pi und ESP8266. Das PLC-Programm kann auf einer virtuellen PLC auf einem Linux-Desktop ohne Echtzeiterweiterungen simuliert werden.

Lizenz: Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0
Rating:

  Redundancy 1.9.15

Redundancy ist eine freie Software zur Erstellung eines Cloud Computing-Servers nach dem KISS-Prinzip (»keep it simple and stable«). Dabei konzentriert sich das Projekt auf den Kern einer Cloud Computing-Lösung und bringt im Standardumfang keine Features mit, die damit nichts zu tun haben.

Das Programm lässt sich einfach mittels einer zentralen Konfigurationsdatei administrieren. Ein weiteres Ziel ist es, eine einfache Möglichkeit zu bieten, z.B. auf Kleinstrechnern wie dem Raspberry Pi eine eigene Cloud aufzusetzen.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  MACE 0.12.0

MACE (»Mobile AI Compute Engine«) ist eine C++-Bibliothek für »Deep Learning«. Der Entwicklungsschwerpunkt liegt auf dem Einsatz auf Mobilgeräten.

Lizenz: Apache-Lizenz 2.0
Rating:

  GNU Automake 1.16.2

Automake ist ein Programm zum automatischen Generieren von Makefiles, die zu den GNU-Coding-Standards konform sind. Es wurde von 4.4BSD make und seinen Include-Dateien inspiriert, ist aber portabel und konform zu den GNU-Standards für Makefile-Variablen und Targets. Automake ist ein Perl-Skript. Die Eingabedateien heißen Makefile.am, die Ausgabedateien Makefile.in. Sie sind für die Verwendung mit Autoconf gedacht. Automake verlangt, dass bestimmte Dinge in configure.in erledigt werden. Dieses Paket enthält auch das Programm aclocal. aclocal erzeugt eine Datei aclocal.m4 aus configure.in. Es ist nützlich als ein erweiterbarer, wartbarer Mechanismus zur Erweiterung von autoconf.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  CompactBeans 1.1

CompactBeans ist eine Implementation von java.beans.Introspector und der zugehörigen Deskriptor-Klassen, die zu 1.8 SE Compact Profile 1 konform ist. Der Code beruht auf dem von OpenJDK.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  GraalVM 20.0.0

GraalVM ist eine universelle virtuelle Maschine mit hoher Leistung. Sie unterstützt alle JVM-basierten Programmiersprachen, darunter Java, Scala, Groovy und Kotlin, JavaScript einschließlich Node.js, LLVM-Bitcode, der unter anderem von C-, C++- oder Rust-Programmen kommen kann, Ruby, R und Python. Sie ermöglicht den schnellen Datenaustausch zwischen Programmen, die in unterschiedlichen Sprachen geschrieben sind.

GraalVM kann als eigenständiges Programm oder eingebettet in Plattformen wie OpenJDK und Node.js oder in Datenbanken wie MySQL oder Oracle laufen. Programme können in nativen Code übersetzt werden, der sehr schnell gestartet werden kann und wenig Speicher benötigt. Optional kann dabei der GraalVM-Compiler mit eingebunden werden, um weitere Module wie beispielsweise Plugins dynamisch auszuführen. GraalVM bringt ferner sprachunabhängige Werkzeuge wie Debugger, Profiler und Heap-Ansicht mit.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  DeepSpeech 0.6.1

DeepSpeech ist eine freie Engine, die Sprache erkennt und als Text ausgibt. Sie nutzt dazu künstliche Intelligenz. Ihr Modell wurde mit Techniken des maschinellen Lernens trainiert, die auf einem wissenschaftlichen Artikel über Baidus Deep Speech beruhen. DeepSpeech verwendet TensorFlow, um die Implementation zu erleichtern.

Lizenz: Mozilla Public License (MPL)
Rating:

  DeepSpeech 0.7.0 Alpha2 (Entwicklungszweig)

DeepSpeech ist eine freie Engine, die Sprache erkennt und als Text ausgibt. Sie nutzt dazu künstliche Intelligenz. Ihr Modell wurde mit Techniken des maschinellen Lernens trainiert, die auf einem wissenschaftlichen Artikel über Baidus Deep Speech beruhen. DeepSpeech verwendet TensorFlow, um die Implementation zu erleichtern.

Lizenz: Mozilla Public License (MPL)
Rating:

  ChibiOS/RT 20.3.0

ChibiOS/RT ist eine komplette Entwicklungsumgebung für eingebettete Anwendungen mit harter Echtzeit. Sie enthält ein Echtzeit-Betriebssystem mit präemptivem Multithreading und 128 Prioritätsstufen, einen Hardware Abstraction Layer und verschiedene Werkzeuge. Unterstützt werden u.a. ST/Freescale SPC56x/MPC56xx, Atmel AT91SAM7S, AT91SAM7X, Atmel Mega AVR, TI TM4C123G und TM4C1294.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Audacious 4.0

Audacious ist ein Fork von Beep Media Player, der Winamp-Skins und viele Codecs unterstützt. Audacious ist durch Plugins erweiterbar und enthält andere nützliche Fähigkeiten wie Unterstützung von LIRC und von last.fm.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  GitLab 12.9.0

GitLab ist ein Werkzeug zur Zusammenarbeit und ein grafisches Frontend für Git. Es enthält Funktionen zum Verwalten eines Repositoriums, die Möglichkeit zu Code-Reviews, einen Bugtracker, Aktivitäten-Feeds und Wikis. GitLab stellt eine feinkörnige Zugriffskontrolle, Benutzerverwaltung, fünf Berechtigungsebenen und Beschränkungen der Zugriffe auf Codezweige bereit. Es kann LDAP oder Active Directory für die Authentifikation verwenden. Es wurde auf Basis von Ruby on Rails entwickelt und ist in einer freien sowie einer kommerziell unterstützten Unternehmensversion erhältlich.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  Spyder 4.1.1

Spyder ist eine leistungsfähige wissenschaftliche Entwicklungsumgebung für Python, die in Python geschrieben ist und für Wissenschaftler, Entwickler und Datenanalysten gedacht ist. Sie bietet eine einzigartige Kombination von fortgeschrittenen Editier-, Analyse-, Debugging- und Profiling-Funktionalität. Sie ist mit Plugins erweiterbar und kann ferner als PyQt5-Erweiterungsbibliothek genutzt werden. So können Entwickler auf ihre Funktionalität aufbauen und ihre Komponenten, zum Beispiel die interaktive Konsole, in ihre eigene PyQt-Software einbauen.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  sysklogd 2.1.2

Das Paket sysklogd implementiert zwei System-Log-Daemonen. Der Daemon syslogd ist eine verbesserte Version des Standard-Berkeley-Daemons. Er ist zuständig für die Aufzeichnung von Log-Meldungen vom lokalen Rechner und optional von anderen Rechnern. Der Daemon klogd zeichnet Kernel-Meldungen auf. Er kann als Client von syslogd oder als eigenständiges Programm laufen. Klogd kann verwendet werden, um Befehlsadressen zu dekodieren, wenn eine passende Datei System.map vorhanden ist.

Lizenz: BSD-Lizenz (Zweiklausel)
Rating:

  MONARC 2.9.12

MONARC (Optimised Risk Analysis Method) ist ein Programm zum Verwalten und Analsyieren von Sicherheitsrisiken in Computersystemen. Es hilft auch bei der Behebung der Risiken und deren Überwachung.

Lizenz: GNU Affero Public License Version 3
Rating:

  Electron 10.0.0-nightly.20200320 (Entwicklungszweig)

Electron ist ein Framework zur Entwicklung von plattformübergreifenden Desktop-Anwendungen mit JavaScript, HTML und CSS. Es beruht auf Node.js und Chromium und wird von zahlreichen Projekten eingesetzt, darunter dem Programmeditor Atom.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  CherryTree 0.39.1

CherryTree ist ein Programm zum Erstellen und Verwalten von hierarchischen Notizen. Features sind formatierter Text, Syntaxhervorhebung, Behandlung von Bildern, Hyperlinks, Import/Export mit Unterstützung für mehrere Formate, Unterstützung für mehrere Sprachen und einiges mehr.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  U-Boot 2020.04-rc3 (Entwicklungszweig)

Das U-Boot (The Universal Boot Loader) ist eine Bootstrap-Software, die auf unterschiedlichen Prozessoren insbesondere auf Mikrocontrollern lauffähig ist (u.a. PowerPC, ARM, AVR32, MIPS, Blackfin). Sie wird hauptsächlich im Bereich der eingebetteten Systeme eingesetzt. Die Entwicklung des Projektes ist stark an Linux angelehnt. Teile des Quellcodes stammen von dort. Besonderer Wert wurde auf das Booten von Linux-Images gelegt. Die Software kann mittels Cross-Compiler auf einem x86-PC für die Zielplattformen compiliert werden. Unterstützung dafür bieten Toolchains wie crosstool, das Embedded Linux Development Kit (ELDK) oder OpenEmbedded.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  vim 8.2.0422

Vim (VI Improved) ist die wohl beste Implementierung eines VI-kompatiblen Editors. Die Funktionalität von Vim geht weit über den ursprünglichen VI hinaus mit Plugins, Syntaxhervorhebung, Syntaxunterstützung für zahlreiche Programmiersprachen und Ansätze einer integrierten Entwicklungsumgebung.

Lizenz: Im Sinne der Debian Free Software Guidelines
Rating:

  Knoppix 8.6.1

KNOPPIX ist eine komplett von CD lauffähige Zusammenstellung von GNU/Linux-Software mit automatischer Hardwareerkennung und Unterstützung für viele Grafikkarten, Soundkarten, SCSI- und USB-Geräte und sonstige Peripherie.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Oracle JDK 14.0

Das Java Development Kit (JDK) enthält die essentiellen Compiler, Tools, Laufzeitbibliotheken und APIs für Entwickler zum Schreiben, Installieren und Ausführen von Applets und Anwendungen in der Programmiersprache Java. Das Java Runtime Environment (JRE) enthält die Laufzeitbibliotheken und Tools zum Ausführen von Applets und Anwendungen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  Hardware lister B.02.19.2

Ein Tool, das sehr detaillierte Informationen über die Hardware des Rechners ausgibt.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  LEAF 6.2.4

LEAF (Linux Embedded Appliance Firewall) ist ein einfach zu verwendendes eingebettetes Linux-System, das zum Erstellen von Netz-Appliances für kleine Büros, Heimbüros oder Hausautomatisierung geeignet ist. Hauptsächlich wird es als Gateway, Router und Firewall eingesetzt.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  MoSSHe 20.2.25

MoSSHe (MOnitoring in Simple SHell Environment) dient zum Überwachen der Funktionsfähigkeit von Servern und Diensten. Es verwendet lokale Skripte zu diesem Zweck und ist daher leichtgewichtig und sicher und kann daher problemlos auch auf Embedded-Systemen genutzt werden. Ein Web-Interface zur Anzeigen der Serverzustände wird mitgeliefert.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  mtools 4.0.24

mtools ist eine Sammlung von Programmen für den Zugriff auf DOS-Disketten. Das Projekt ist mittlerweile bei GNU untergekommen.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Natural Language Toolkit 3.5

NLTK, das Natural Language Toolkit, ist eine Suite von Python-Bibliotheken und Programmen für symbolische und statistische Verarbeitung von natürlicher Sprache. NLTK enthält grafische Demonstrationen und Beispieldaten. Es wird von ausführlicher Dokumentation begleitet, darunter Tutorials, die die zugrundeliegenden Konzepte hinter den Aufgaben der Sprachverarbeitung erklären, die das Toolkit unterstützt.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  l4linux L4Linux 4.19

L4Linux läuft im Benutzermodus auf einem Mikrokernel neben anderen Anwendungen für den Mikrokernel, darunter auch Echtzeit-Komponenten. Es ist binärkompatibel mit dem normalen Linux/x86-Kernel und kann mit jeder Linux-Distribution für PCs verwendet werden, inklusive Android. L4Linux ist Teil des Dresden Real-Time Operating Systems (DROPS)-Projektes, das Anwendungen mit Quality-of-Service-Anforderungen unterstützen will.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  BACnet 0.8.6

BACnet ist eine Implementation des BACnet (Building Automation and Control Networks)-Protokolls, das spezifisch an eingebettete Systeme angepasst ist. BACnet selbst in ein routingfähiges Standard-Protokoll, das die Kommunikation in der Gebäude-Automatisierung handhabt, beispielsweise Klimaanlagen und andere HVAC-Geräten.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  axTLS 2.1.5

axTLS ist eine hochgradig konfigurierbare Client-Server-TLSv1- und SSL-Bibliothek für eingebettete Plattformen. Sie kommt mit einem kleinen HTTPS-Server und zusätzlichen Test-Tools. Sie benötigt sehr wenig Speicher, verwendet TLSv1 (eine Verbesserung gegenüber SSLv3), kann Sitzungen wieder aufnehmen und bietet AES128/AES256 (sowie RC4), Portabilität auf viele Systeme, variable RSA-Schlüsselgrößen, ein sehr einfaches API, Verifikation von Client und Server, Verkettung von Zertifikaten, Neuverhandlung von Sitzungen, hochgradig konfigurierbare Compilier-Optionen und Schnittstellen für C#, VB.NET, Java und Perl. Sie implementiert auch einen Web-Server.

Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Rating:

  FreeRTOS 10.3.1

FreeRTOS ist ein skalierbarer sehr kleiner Echtzeit-Kernel, der besonders für sehr kleine eingebettete Systemen entwickelt wurde, die auf Microcontrollern oder FPGAs laufen.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating: