Veröffentlichungen
Juni 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930 
DBApp-Suche
Letzte 3 Tage

Application datasets: 20723 Version datasets: 149690
DBApp v1.06
Copyright © demon
Werbung
Veröffentlichungen am 07. Juni 2020
  pytest 4.6.11

Pytest ist ein ausgereiftes Testwerkzeug für Python mit vielen Funktionen. Es macht den Einstieg leicht und ermöglicht, sich ganz auf das Schreiben der Tests zu konzentrieren. Testfunktionen können Parameter haben und mit Attributen markiert werden. Es gibt zahlreiche Plugins, die sich für jedes Verzeichnis und jedes Projekt separat konfigurieren lassen. Eines der Plugins ermöglicht das Verteilen der Tests auf mehrere CPUs.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  MCSim 6.2.0

GNU MCSim ist ein Simulationspaket, das es ermöglicht, eigene Modelle (auch dynamische über ODEs) zu definieren und einfache Simulationen, stochastische Monte Carlo-Simulationen oder Bayesische Herleitungen durch Markov-Ketten-Monte-Carlo-Simulationen durchzuführen.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  TXR 240

TXR implementiert eine ausgefeilte regelbasierte Abfragesprache, die Daten aus mehreren Textdateien oder Unix-Pipes auffinden kann und Ergebnisse in mehrere Dateien oder Unix-Pipes schreiben kann. Die Abfragen suchen in ganzen Dateien oder in Sektionen. TXR kann Ergebnisse in Rohform oder in Template-gesteuerten Berichten ausgeben. Ein herausragendes Feature ist, dass es im Gegensatz zu Parser-Generatoren oder regulären Ausdrücken erlaubt ist, dass mehrere Regeln zutreffen und Variablen binden dürfen - dies wird in der Sprache erkennbar beschrieben. Es können Funktionen programmiert werden, und es gibt eine Ausnahmebehandlung, wie man sie von gewöhnlichen objektorientierten Programmiersprachen kennt. Die Syntax von Txr erinnert an xslt, ist jedoch bedeutend einfacher und aussagekräftiger. Der Umgang mit Variablen ist Prolog-ähnlich (Unifikation und Vergleich). Ein Txr-Template könnte z.B. recht einfach Python Quellcode parsen. Bislang werden sämtliche Features der Sprache kompakt in einer einzigen Manpage beschrieben, der Einarbeitungsaufwand ist überschaubar.

Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Rating:

  netcalc 2.1.6

netcalc dient zum Berechnen von IP-Adressparametern. Es ist eine abgespeckte Nachahmung von sipcalc, die das Ausgabeformat von ipcalc verwendet. Es ist in C geschrieben und besitzt keine Abhängigkeiten. Es unterstützt IPv4 und IPv6.

Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Rating:

  wxMaxima 20.06.3

wxMaxima ist ein leistungsfähiges grafisches Frontend für das freie Computeralgebrasystem Maxima. Es stellt eine dokumentenbasierte Oberfläche bereit, das Menüs und Dialoge für viele Maxima-Kommandos enthält. Weitere Funktionen sind automatische Eingabeergänzung, Inline-Plots und einfache Animationen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  CMOC 0.1.67

CMOC ist ein Cross-Compiler für eine Teilmenge von C, der Code für den 8-Bit-Prozessor 6809 generiert. Er erzeugt Assembler-Code im Intel HEX-Format oder im ausführbaren .BIN-Format des Color Computers. Er läuft unter Linux und wahrscheinlich auch unter anderen Unix-ähnlichen Umgebungen.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  libcxxw 0.28.0

LibCXXW ist eine optionale Erweiterungsbibliothek zu LibCXX. Sie implementiert ein X Widget-Toolkit mit einem modernen C++-API.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Natron 2.3.15

Natron ist ein freier knotenbasierter Kompositor, der OpenColorIO für die Farbverwaltung, OpenImageIO zum Lesen und Schreiben von Dateien in verschiedenen Formaten und Qt für die Benutzeroberfläche nutzt. Er arbeitet mit 32 Bit-Gleitkommazahlen pro Farbkanal und unterstützt OpenFX-Plugins, sowohl freie als auch proprietäre. Er ist schnell und hat relativ niedrige Speicheranforderungen. Er besitzt einen eingebauten interaktiven Betrachter und kann die Frames in Echteit abspielen.

Lizenz: Mozilla Public License (MPL)
Rating:

  Faceswap 1.0

Faceswap ermöglicht das digitale Tauschen von zwei Gesichtern untereinander, zum Beispiel in Videos. Faceswap basiert auf Tensorflow, Keras und Python und läuft auf Linux, MS-Windows und macOS.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  plaidML 0.7.0

PlaidML ist ein portabler Tensor-Compiler. Er schließt die Lücke zwischen den universellen mathematischen Beschreibungen von Deep-Learning-Operationen wie Faltung und dem plattform- und chipspezifischen Code, der erforderlich ist, um diese Operationen mit guter Leistung auszuführen. PaidML compiliert für GPUs von AMD, NVIDIA und Intel.

Lizenz: Apache-Lizenz 2.0
Rating:

  Calibre 4.18

Calibre ist ein plattformunabhängiges E-Book-Programm. Es unterstützt das Herunterladen, Lesen, Verwalten, Konvertieren, Editieren und Erstellen von E-Books. Eingabeformate sind CBZ, CBR, CBC, EPUB, FB2, HTML, LIT, MOBI, ODT, PDF, PRC**, PDB, PML, RB, RTF und Text. Exportiert werden können die Formate EPUB, FB2, OEB, LIT, LRF, MOBI, PDB, PML, RB, PDF und Text. Als Lesegeräte werden SONY PRS 500/505/700, Cybook Gen 3, Amazon Kindle 1/2/DX, Netronix EB600, Ectaco Jetbook, BeBook/BeBook Mini, iPhone, Geräte, die als USB-Massenspeicher erscheinen und Geräte mit Media Transfer Protocol (MTP) unterstützt. Calibre besitzt seit Version 0.4.102 auch einen eingebauten Webserver, damit ist es möglich, sich E-Books per E-Mail schicken zu lassen oder auch E-Books über das Internet auf z.B. ein iPhone oder Amazon Kindle herunterzuladen. Alle Funktionen des Programms lassen sich auch über die Kommandozeile ansprechen.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  MACE 0.13.0

MACE (»Mobile AI Compute Engine«) ist eine C++-Bibliothek für »Deep Learning«. Der Entwicklungsschwerpunkt liegt auf dem Einsatz auf Mobilgeräten.

Lizenz: Apache-Lizenz 2.0
Rating:

  Chainer 7.4.0

Chainer ist ein flexibles Python-Framework für »Deep Learning«. Es unterstützt CUDA und verschiedene neuronale Netze (feed-forward, convnets, recurrent und recursive).

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  Weka 3.8.4

Weka ist eine Sammlung von Algorithmen für maschinelles Lernen für Data-Mining-Aufgaben. Die Algorithmen können entweder direkt auf die Daten angewandt oder von eigenem Java-Code aufgerufen werden. Weka enthält Werkzeuge zur Vorverarbeitung der Daten, Klassifikation, Regression, Clusterung, Assoziationsregeln und Visualisierung. Es ist auch gut geeignet, um neue Verfahren für maschinelles Lernen zu entwickeln.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Rasa 1.10.2

Rasa ist ein Framework für maschinelles Lernen für Text- und/oder Sprachbasierte Konversationen. Mit Rasa können Desktop-Helfer oder Sprachassistenten realisiert werden.

Lizenz: Apache-Lizenz 2.0
Rating:

  Milk 0.6.1

Milk ist ein Toolkit für maschinelles Lernen in Python. Sein Schwerpunkt liegt auf überwachter Klassifikation. Milk ist eine Python-Hülle für libsvm (die gelernten Modelle besitzen Gewichtungs-Arrays, die direkt von Python zugänglich sind, die Modelle können serialisiert werden, man kann jede Python-Funktion übergeben usw.). Es unterstützt auch Cluster mit einer Implementation, die wenig Speicher braucht.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  Ocular 0.3

Ocular ist ein Schrifterkennungssystem (OCR) für historische Texte. Im Gegensatz zu anderen System verwendet das Programm maschinelles Lernen und ist deshalb besonders geeignet für alte Dokumente mit Flecken, Zeilensprüngen, verblassender Druckfarbe und wechselnden Abständen. Eine neue Schriftart kann ohne manuellen Eingriff vom Programm selbst erlernt werden, es wird dafür eine Seite des Originaltextes und eine Textdatei mit dem Text dieser einen Seite benötigt.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  MLPACK 3.3.1

MLPACK ist eine C++-Bibliothek für maschinelles Lernen. Ihre Schwerpunkte sind Geschwindigkeit, Skalierbarkeit und einfache Benutzung. Ihr Ziel ist es, maschinelles Lernen auch neuen Benutzern zu ermöglichen, indem sie ein einfaches, konsistentes API bereitstellt und zugleich Spracheigenschaften von C++ nutzt, um hohe Leistung und Flexibilität zu erreichen.

Lizenz: GNU Lesser General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Nemesis 1.7

Nemesis ist ein Kommandozeilenprogramm, das einen portablen IP-Protokoll-Stack implementiert. Es ist geeignet, um in Skripten IP-Pakete zu erzeugen und zu versenden.

Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Rating:

  vim 8.2.0910

Vim (VI Improved) ist die wohl beste Implementierung eines VI-kompatiblen Editors. Die Funktionalität von Vim geht weit über den ursprünglichen VI hinaus mit Plugins, Syntaxhervorhebung, Syntaxunterstützung für zahlreiche Programmiersprachen und Ansätze einer integrierten Entwicklungsumgebung.

Lizenz: Im Sinne der Debian Free Software Guidelines
Rating:

  VirtualBox 6.1.10

Virtual Box ist eine Virtualisierungslösung, die auf 32/64-Bit-Linux- und Windows-Hostsystemen läuft und Windows NT 4, 2000, XP, Server 2003 und Vista, OS/2 Warp, Linux mit Kernel 2.4 und 2.6 sowie OpenBSD als Gäste ausführt. Virtual Box lässt sich sowohl mit grafischer Benutzerschnittstelle in einem Workstation-Modus als auch per Kommandozeile in einem Server-Modus betreiben. Die Geschwindigkeit, mit der Gastsysteme ausgeführt werden, kommt der von VMware sehr nahe.

Es gibt sowohl eine Open- als auch eine Closed-Source-Variante. Letztere hält geringfügig mehr Extras bereit, ist jedoch für den privaten Gebrauch und für Testzwecke kostenlos.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating: