Veröffentlichungen
Dezember 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031 
DBApp-Suche
Letzte 3 Tage

Application datasets: 20824 Version datasets: 151242
DBApp v1.06
Copyright © demon
Werbung
Veröffentlichungen am 04. Dezember 2020
  OpenJFX 15

openJFX ist ein Framework zur Erstellung plattformübergreifender Java-Applikationen. Es ist eine Java-Spezifikation von Oracle und setzt sich zum Ziel, das professionelle Erstellen und Verteilen von interaktiven, multimedialen Inhalten und grafischen Benutzeroberflächen (GUIs) über sämtliche Java-Plattformen hinweg zu erleichtern.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  BearSSL 0.6

BearSSL ist eine Implementation des TLS-Protokolls (RFC 5246) in C. BearSSL ist korrekt, sicher und sauber geschrieben. Es stellt minimale Anforderungen an den Speicher. Unsichere Algorithmen werden nicht angeboten und die implementierten Algorithmen sind nicht durch Timing-Attacken angreifbar. Es ist ferner portabel und erweiterbar.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  QBE 2020-10-05

QBE ist ein sehr kompaktes Compiler-Backend. Compilierter Code soll 70% der Geschwindigkeit der besten Compiler erreichen. QBE selbst ist dabei nur ein zehntel so umfangreich wie diese Compiler und compiliert entsprechend viel schneller. Es dient als Grundlage für zahlreiche Compiler-Projekte, die allerdings wie QBE selbst noch in Entwicklung sind.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  logrotate 3.17.0

Logrotate ist ein Urgestein von Linux-Systemen. Es automatisiert die Verwaltung von Logdateien vollständig. Es kann die definierten Logdateien automatisch rotieren, komprimieren, löschen oder anderweitig verarbeiten. Es kann Logdateien in Intervallen von Stunden, Tagen, Wochen oder Monaten behandeln oder beim Überschreiten einer bestimmten Größe.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  velox 0.0.3

Velox ist ein einfacher Window-Manager, der auf swc beruht. Er bezieht seine Inspirationen aus dwm und xmonad. Er verwaltet die Fenster mit Hilfe von Tags, ähnlich wie dwm. So kann man einen Workspace durch die Auswahl von Tags konstruieren. Man kann sie aber leichter als bei dwm auf andere Bildschirme verschieben. Die Konfiguration wird in einer Textdatei vorgenommen.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  samurai 1.1

samurai ist ein mit Ninja kompatibles Generierwerkzeug. Es ist in C99 geschrieben und konzentriert sich auf Einfachheit, Geschwindigkeit und Portabilität.

Lizenz: Apache-Lizenz 2.0
Rating:

  vis 0.6

Vis ist ein kleiner und einfacher Textexditor, der als schlanker Ersatz für Vi oder Vim dienen kann. Er behält die modale Funktionsweise von vi bei und fügt eine Kommandosprache wie beim Editor Sam hinzu, die auf strukturellen regulären Ausdrücken (von Plan 9) beruht. Der Editor ist im Kern in C99 geschrieben und somit sehr portabel.

Lizenz: ISC-Lizenz
Rating:

  colord 1.4.5

colord ist ein Daemon zur Verwaltung von Geräte-Farbprofilen. Er verfügt über eine D-Bus-Schnittstelle.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  Worker 4.6.1

Ein Filemanager, inspiriert von DirectoryOpus auf dem AmigaOS. Er ist grafisch konfigurierbar, wer will, kann aber auch die Konfigurationsdatei bearbeiten. Worker hat umfangreiche Funktionen. Das rustikale Äußere mag den ein oder anderen abschrecken, aber ein näherer Blick lohnt durchaus.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  VTE 0.62.0

Die Bibliothek VTE fügt Strings mit Terminal-Fähigkeiten in einen Baum von Tabellen ein und verwendet diesen, um zu bestimmen, ob die von einem Pseudo-Terminal empfangenen Daten eine Steuersequenz oder normale Daten darstellen. Das Beispielprogramm »interpret« verdeutlicht mehr oder weniger, was das Widget sieht, nachdem es die ankommenden Daten gefiltert hat.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating: