Veröffentlichungen
Oktober 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
   123
45678910
11121314151617
18192 21222324
25262728293031
DBApp-Suche
Letzte 3 Tage

Application datasets: 20770 Version datasets: 150707
DBApp v1.06
Copyright © demon
Werbung
Veröffentlichungen am 11. Oktober 2020
  Flameshot 0.8.4

Flameshot ist ein einfach zu benutzendes leistungsfähiges Screenshot-Programm.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Arronax 0.8.0

Arronax ist eine Erweiterung für Nautilus, mit der Programm-Starter (technisch: .desktop-Dateien) angelegt und bearbeitet werden können. Dafür fügt Arronax dem Kontextmenü für Dateien einen Menüpunkt hinzu. Arronax funktioniert mit jeder Arbeitsumgebung, die Nautilus für die Dateiverwaltung und den Bildschirmhintergrund verwendet, zum Beispiel Unity, Gnome Shell, Gnome Classic und Cinnamon. Es unterstützt auch Drag&Drop.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  libmtp 1.1.18

libmtp ist eine Implementation des Media Transfer Protocol (MTP). Sie dient als Referenzimplementation für die Standardisierung von MTP.

Lizenz: GNU Lesser General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  pybind11 2.6.0-rc1 (Entwicklungszweig)

pybind11 ist eine schlanke Bibliothek, die nur aus Header-Dateien besteht und C++-Typen für Python zugänglich macht und umgekehrt. Hauptsächlich dient sie dazu, Python-Bindungen für C++-Code zu erzeugen. Ihre Ziele und Syntax sind ähnlich wie die Bibliothek Boost.Python. Vor allem soll sie möglichst viele Typinformationen automatisch während der Compilierung auslesen, so dass die Programmierer weniger Code schreiben müssen.

Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Rating:

  Whiley 0.8.0

Whiley ist eine Programmiersprache mit Verfeinerungstypen, erweiterten statischen Prüfungen und einer auf Einrückungen beruhenden Syntax. Sie wird in Java-Bytecode übersetzt und läuft mit ihrer Laufzeitumgebung unter einer Java-VM. Das macht es möglich, existierende Java-Bibliotheken zu verwenden. Das SDK enthält einen Compiler, Dokumentation, ein Plugin-Framework, einen Disassembler und ein Eclipse-Plugin.

Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Rating:

  emscripten 2.0.5

Emscripten ist ein Compiler auf Basis von LLVM, der C oder C++ Code in JavaScript übersetzt. OpenGL-Aufrufe werden in WebGL konvertiert. Er akzeptiert LLVM-Bytecode, der beispielsweise mit Clang aus C++ generiert wurde, und compiliert ihn in JavaScript, das mittels einer JavaScript-Engine ausgeführt werden kann.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  CopperSpice 1.7.0

CopperSpice ist eine C++-Klassenbibliothek, die von Qt 4.8.2 abgeleitet wurde. Wenn Qt 4 Ende 2015 eingestellt wird, bietet CopperSpice einen Update-Pfad, ist aber weniger kompatibel mit Qt 4 als Qt 5, da es einige grundlegende Dinge im Design ändert. Es setzt stärker auf Templates und andere Fähigkeiten von C++11. Unter anderem wird der Qt Meta-Object Compiler (moc) entfernt. Einige der neuen Klassen aus Qt 5 wurden übernommen.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  clazy 1.7

Clazy ist ein Clang Compiler-Plugin, welcher Clang Qt-Semantik beibringt. Es werden mehr als 50 Qt-spezifische Compiler-Warnungen generiert. Clazy basiert auf dem LLVM-Konzept. Der Compiler errichtet beim Parsen einen abstrakten Syntaxbaum (AST, Abstract Syntax Tree), der in Folge einen oder mehrere Analysatoren durchläuft.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  ccache 3.7.12

ccache ist ein Compiler-Cache. Er beschleunigt das Compilieren von C- und C++-Code, indem er frühere Compilierungen speichert und erkennt, wenn dieselbe Compilierung noch einmal ausgeführt wird.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Babel 7.11.0

Babel ist ein JavaScript-Compiler, der die nächste Generation von EcmaScript in aktuell in Browsern unterstütztes JavaScript übersetzt.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  AMD x86 Open64 Compiler Suite 4.5.2.1

Die AMD x86 Open64 Compiler Suite ist aus Quellen von Open64.net entstanden und wurde für die Architekturen x86, AMD64 und Intel64 optimiert. Sie enthält C-, C++- und Fortran-Compiler mit fortgeschrittenen Optimierungen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  Linux 5.9

Linux ist ein Unix-ähnlicher Kernel, von Grund auf neu geschrieben von Linus Torvalds mit der Hilfe von zahlreichen Hackern weltweit. Es ist konform zu POSIX und der Single UNIX Specification. Es besitzt alle Features, die man in einem vollständigen modernen Unix-Kernel erwartet, darunter Multitasking, virtuelle Speicherverwaltung, dynamisch ladbare und gemeinsam nutzbare Bibliotheken, fortgeschrittene Speicherverwaltung, TCP/IP-Netzwerk und vieles mehr.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  phpMyAdmin 5.0.3

phpMyAdmin ist ein in PHP geschriebenes Werkzeug, das zur Administration von MySQL-Datenbanken über das Web entwickelt wurde. Die Applikation glänzt durch eine Vielzahl von Funktionen. Zur Zeit kann phpMyAdmin Datenbanken erzeugen und löschen, Tabellen erzeugen, löschen und bearbeiten, Felder löschen, bearbeiten und hinzufügen, jedes SQL-Kommando ausführen, Schlüssel auf Feldern verwalten, Rechte verwalten und Daten in verschiedenste Formate exportieren. Außerdem ist es in 47 Sprachen verfügbar.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  GLib 3.24.23

GLib ist eine Sammlung häufig benötigter Datentypen und Routinen für C-Programmierer. Ursprünglich Teil von GTK+, ist sie seit GTK+ 1.1 eine eigenständige Bibliothek, die auch ohne GDK/GTK+ genutzt werden kann. Sie ist auf viele Systeme portiert worden.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  Gambas 3.15.2

Mit Gambas (»Gambas Almost Means BASIC«) kann man Programme mit grafischer Bedienoberfläche entwickeln, dabei werden Qt und optional GTK+ zur Erzeugung der GUI unterstützt. Der Zugriff auf Datenbanken wie MySQL, SQLite oder PostgreSQL wird von Haus aus unterstützt. Über die eingebaute SDL-Bindung lassen sich Multimedia-Applikationen und Spiele schreiben. Die Oberfläche der IDE ist selbst in Gambas-BASIC geschrieben. Seit der Version 0.99 lassen sich RPM/DEB-Pakete für Debian, Mandrake, Red Hat und SuSE direkt aus Gambas heraus erstellen. Für Gentoo stehen eBuilds in Portage bereit.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  gPhoto 2.5.26

Mit dem Programm gPhoto ist es möglich, digitale Kameras anzusprechen und Bilder von Kameras zu laden und zu verwalten. Außerdem ist es möglich, HTML-Galerien zu erstellen. gPhoto bietet eine sehr komfortable grafische Oberfläche.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  libgphoto 2.5.26

libgphoto2 ist eine Bibliothek, die Anwendungen einen hardwareunabhängigen Zugriff auf zahlreiche Digitalkameras bietet. Sie enthält mehr als 30 Treiber, die die Treiber im Betriebssystem-Kern ergänzen.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  LLVM 10.0.1

LLVM gliedert sich in die LLVM-Zwischensprache (LLVM-IR), den LLVM-Debugger (LLDB), die LLVM-Standard-C++-Bibliothek (libc++) und verwendet eigene Frontends für verschiedene Sprachen, die die LLVM-Zwischensprache benutzen. Clang ist der C- und C++-Compiler, der umfangreiche Optimierungen ermöglicht. Er compiliert für einen virtuellen Befehlssatz, der an RISC-Maschinen angelehnt ist, aber reichhaltige Typinformation und Datenfluss-Information zur Verfügung stellt. Dies ermöglicht zum einen ausgefeilte Transformationen des Objektcodes, andererseits kann die Information an das ausführbare Programm angehängt werden. Dies erlaubt weitere Transformationen während des Linkens, zur Laufzeit und an der ausführbaren Datei selbst, während das Programm nicht läuft. So kann während des Linkens eine interprozedurale Optimierung vorgenommen werden. Dies ist alles transparent für Entwickler und Anwender und kompatibel zu existierenden Build-Skripten.

Ferner ist LLVM eine Compiler-Infrastruktur. Es wird zur Zeit verwendet für Forschungen im Bereich von Compilern, Architekturen, Sicherheit und Betriebssysteme.

Lizenz: Open Source
Rating:

  Berkeley Unified Parallel C 2020.4.0

Unified Parallel C (UPC) ist eine Erweiterung der Programmiersprache C, die für Hochleistungsrechnen auf massiv parallelen Rechnern gedacht ist. Die Sprache stellt ein einheitliches Programmiermodell für Hardware mit geteiltem und verteiltem Speicher bereit. Dem Programmierer wird ein einziger gemeinsamer, partitionierter Adressraum präsentiert, in dem Variablen von jedem Prozessor direkt gelesen und geschrieben werden können, aber jede physisch mit einem einzelnen Prozessor assoziiert ist. UPC verwendet ein »Single Program Multiple Data (SPMD)«-Modell der Berechnung, in dem der Betrag des Parallelismus beim Programmstart festgelegt ist, typischerweise mit einem einzelnen Thread pro Prozessor. Berkeley Unified Parallel C ist ein Compiler für die Entwicklung in UPC.

Lizenz: BSD-Lizenz (original)
Rating: