Veröffentlichungen
April 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
DBApp-Suche
Letzte 3 Tage

Application datasets: 21023 Version datasets: 155258
DBApp v1.06
Copyright © demon
Werbung
Veröffentlichungen am 10. April 2022
  Arx Libertatis 1.2.1

Arx Libertatis ist eine plattformübergreifende, freie Portierung von Arx Fatalis, einem Rollenspiel, das 2002 von Arkane Studios entwickelt wurde. Arx Fatalis bietet Konstruktion, Nah- und Fernkampf sowie ein einzigartiges Zauberspruchsystem, in dem der Spieler Runen in Echtzeit zeichnet, um den Spruch auszulösen. Der Quellcode von Arx Libertatis beruht auf den freigegebenen Quellen von Arx Fatalis. Diese schließen allerdings nicht die Daten ein, so dass man das originale Arx Fatalis oder dessen Demo erwerben muss.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  wxMaxima 22.04.0

wxMaxima ist ein leistungsfähiges grafisches Frontend für das freie Computeralgebrasystem Maxima. Es stellt eine dokumentenbasierte Oberfläche bereit, das Menüs und Dialoge für viele Maxima-Kommandos enthält. Weitere Funktionen sind automatische Eingabeergänzung, Inline-Plots und einfache Animationen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating:

  KDE Frameworks 5.93.0

KDE Frameworks sind zusätzliche Bibliotheken für Qt, die eine Vielzahl von allgemein benötigten Funktionen bereitstellen.

KDE Frameworks bildet zusammen mit KDE Plasma und den KDE-Anwendungen die KDE-Softwaresammlung.

Lizenz: GNU Lesser General Public License (LGPL)
Rating:

  Authorized Entities Directory 0.34.1

Authorized Entities Directory (Æ-DIR) ist eine Identitäts- und Zugriffsverwaltung, die auf OpenLDAP beruht.

Im Gegensatz zu anderen LDAP-Servern muss für an Æ-DIR angeschlossene Systeme die Sichtbarkeit von Benutzern und Gruppen immer explizit erlaubt werden (Need-to-know-Prinzip). Dies erfolgt rein über Datenpflege im LDAP-Server. LDAP-fähige Anwendungen müssen hierzu dank Schemakompabilität nicht speziell für Æ-DIR angepasst werden.

Zudem wird die Administration auf mehreren Ebenen an kleine Benutzergruppen delegiert, um zu mächtige Stellvertreter-Rollen und Genehmigungsprozesse zu vermeiden. Strikte Vorgaben im System dienen der langfristigen Auditierbarkeit und somit als Grundlage für detaillierte Compliance-Prüfungen. Durch Statusänderung auf »archiviert« kann dabei die Sichtbarkeit von Einträgen sehr stark eingeschränkt werden, um trotz der langfristigen Speicherung von Benutzerdaten (z.B. wg. GOB/GdPdU) ausreichenden Datenschutz (DSGVO) zu gewährleisten.

Ein für Æ-DIR angepasster NSS-/PAM-Dienst aehostd ermöglicht die automatisierte Integration auch in großen Server-Umgebungen.

Die Installation eines ganzen Replikationsverbundes erfolgt automatisiert mithilfe von Ansible-Rollen.

Lizenz: Apache-Lizenz 2.0
Rating:

  Qtractor 0.9.26

Qtractor ist ein Audio/MIDI-Multitrack-Sequenzer. Die anfängliche Zielplattform ist Linux. Die Infrastruktur des Jack Audio Connection Kit (JACK) wird für Audio und die Advanced Linux Sound Architecture (ALSA) für MIDI verwendet. Es soll eine grafische Audio-Workstation für Linux-Desktops mit vielen Features werden, speziell für ein Heimstudio.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  OpenCSG 1.5.0

OpenCSG ist eine Bibliothek, die bildbasiertes CSG-Rendering mit OpenGL ermöglicht. CSG steht für »Constructive Solid Geometry« und stellt eine Modelliertechnik dar, um Formen aus 3D-Primitiven zu konstruieren, die mit volumetrischen Booleschen Operationen kombiniert werden. Bildbasiertes CSG-Rendering bedeutet, CSG-Formen zu rendern, ohne ihre Oberfläche im Objektraum zu berechnen. Stattdessen wird das Bild einer CSG-Form direkt im Framebuffer der Grafik-Hardware mit ziemlich ausgefeilten Stift- und Z-Buffer-Operationen aufgebaut.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating: