Veröffentlichungen
Februar 2024
So Mo Di Mi Do Fr Sa
123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829 
DBApp-Suche
Letzte 3 Tage

Application datasets: 21269
Version datasets: 160251
DBApp v1.07
Copyright © demon
Veröffentlichungen am 18. Februar 2024
  Deepspeed 0.13.2

DeepSpeed ​​ist eine Open-Source Deep-Learning Optimierungsbibliothek für PyTorch. Die Bibliothek wurde entwickelt, um die Rechenleistung und den Speicherverbrauch zu reduzieren und große verteilte Modelle mit besserer Parallelität auf vorhandener Computerhardware zu trainieren.

Lizenz: Apache-Lizenz 2.0
Rating:

  PyTorch 2.2.0

PyTorch ist eine optimierte Tensor-Bibliothek für maschinelles Lernen. Sie nutzt dabei GPUs und CPUs. Sie stellt einen nahtlosen Übergang vom Prototyp bis zum produktiven Einsatz bereit.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  Radeon Open Compute 6.0.2

Radeon Open Compute ist AMDs Antwort auf NVIDIAs CUDA. Auf der Kernel-Infrastruktur baut die ROCr-Laufzeitumgebung auf. Sie implementiert nicht nur die Laufzeitspezifikation der HSA-Foundation (Heterogeneous System Architecture), sondern enthält diverse Zusätze für den Multi-GPU-Betrieb – gerade für Deep-Learning-Anwendungen und anspruchsvolle Simulationen ein wichtiges Feature. Des Weiteren bieten die Macher APIs zur Geräteerkennung, Nebenläufigkeit von CPU- und GPU-Prozessen und GPU-Multitasking, atomare Speichertransaktionen und Signale sowie User-Space-Warteschlangen und flache Speicheradressierung an.

Lizenz: Im Sinne der Debian Free Software Guidelines
Rating:

  KDGpu 0.4.6

KDGpu ist ein C++ Vulkan-Wrapper.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  AMDVLK 2024.Q1.1

AMDVLK ist ein freier Vulkan-Treiber für Radeon-Grafikkarten oder AMD-CPUs mit integrierter Radeon-Grafikeinheit auf Linux.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  AI00 RWKV Server 0.3.17

AI00 RWKV Server ist ein Inferenz-API-Server, basierend auf dem RWKV (»Receptance Weighted Key Value«)-Modell. Die parallele Datenverarbeitung erfolgt auf der GPU über Vulkan, die (manchmal auswändige) Installation eines CUDA- oder ROC-SDK ist nicht notwendig. AI00 RWKV Server ist kompatibel mit OpenAIs ChatGPT API Interface, im Gegensatz zu ChatGPT wird aber auch der Server vollständig unter einer freien Lizenz veröffentlicht. Er kann für verschiedene Aufgaben verwendet werden, einschließlich Chatbots, Textgenerierung, Übersetzungen und KI-Assistenten.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  libremidi 4.4.0

libremidi ist eine plattformübergreifende C++20-Bibliothek für MIDI-Ein- und Ausgaben in Echtzeit oder in Dateien. Sie beruht auf zwei früheren Bibliotheken, RtMidi und ModernMIDI, und verwendet cmidi2 zum Parsen von MIDI 2. Ihre Lizenz ist teils MIT, teils BSD.

Lizenz: Open Source
Rating:

  Rage Media Player 0.4.0

Rage ist ein einfacher Video- und Audio-Player. Er unterstützt Playlisten an der Kommandozeile, Abspielen von Medien per Drag & Drop, automatisches Ausblenden des Mauszeigers, Vollbildmodus, Änderungen der Playlist, Untertitel und Albencover. Auf der Zeitleiste kann er Vorschaubilder anzeigen und die Oberflächen für Video und Audio sind unterschiedlich. Er verwendet die Enlightenment Foundation Libraries, Gstreamer, Xine und VLC.

Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Rating:

  pytest 8.0.1

Pytest ist ein ausgereiftes Testwerkzeug für Python mit vielen Funktionen. Es macht den Einstieg leicht und ermöglicht, sich ganz auf das Schreiben der Tests zu konzentrieren. Testfunktionen können Parameter haben und mit Attributen markiert werden. Es gibt zahlreiche Plugins, die sich für jedes Verzeichnis und jedes Projekt separat konfigurieren lassen. Eines der Plugins ermöglicht das Verteilen der Tests auf mehrere CPUs.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  WoeUSB 5.2.4

WoeUSB ist ein Skript, mit dem man aus einem Windows-Installationsmedium einen bootfähigen USB-Stick erstellen kann.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  SimulAVR 1.1.0

Simulavr ist ein Simulator für die 8 Bit RISC-Microcontroller-Familie Atmel AVR.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  Julia 1.10.1

Julia ist eine dynamische und JIT-compilierte Programmiersprache auf hoher Ebene für technische Berechnungen. Sie integriert verteilte Ausführung, eine Bibliothek mathemetischer Funktionen, numerische Genauigkeit, Bibliotheken für lineare Algebra, Signalverarbeitung, Unicode-Stringverarbeitung, Lisp-ähnliche Makros, Schnittstellen zu C-Funktionen sowie benutzerdefinierte und dynamische Typisierung. Die Ausführungsgeschwindigkeit liegt im Bereich von C und Fortran, wodurch sich Julia gegenüber anderen wissenschaftlichen Sprachen wie MATLAB, GNU Octave oder R deutlich absetzt.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  ObjFW 1.0.9

ObjFW ist ein portables und schlankes Framework für Objective C.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  LiVES 3.2.0

Lives (Linux Video Editing System) dient sowohl für Video-Aufführungen als auch zum nichtlinearen Editieren von Videos. Es unterstützt viele Videoformate, Größen und Frame-Raten. Clips können mit der Tastatur gemixt werden, es stehen Dutzende von Echtzeiteffekten zur Verfügung, und Videos können geschnitten, editiert und in der Mehrspur-Zeitleiste zusammengefügt werden. Auch Aufnahmen werden unterstützt. Die Genauigkeit reicht bis zu einzelnen Frames hinunter. Lives kann zudem über Skripte sowie von anderen Anwendungen aus gesteuert werden und damit auch als Video-Server dienen. Es unterstützt alle freien Standards.

Lizenz: GNU General Public License Version 3 oder neuer
Rating:

  Mesa 24.0.1

Mesa ist eine 3D-Grafikbibliothek, die das OpenGL-API (Application Programming Interface) verwendet. Mesa kann nicht als Implementation von OpenGL bezeichnet werden, da der Autor keine OpenGL-Lizenz von SGI erworben hat. Ferner kann Mesa sich nicht als konform zu OpenGL bezeichnen, da die Konformitätstests nur für Lizenznehmer von OpenGL verfügbar sind. Trotz dieser technischen und rechtlichen Bedingungen kann man Mesa als brauchbare Alternative zu OpenGL ansehen. Die meisten Anwendungen, die für OpenGL geschrieben sind, können stattdessen Mesa verwenden, ohne dass Änderungen im Quellcode nötig wären.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  Meld 3.22.1

Meld ist ein grafisches Diff- und Merge-Programm für GNOME 2. Es sich integriert besonders gut in CVS. Der Diff-Betrachter erlaubt das Ändern der Dateien an Ort und Stelle (die Diffs werden dynamisch aktualisiert). Eine mittlere Spalte zeigt die Änderungen im Detail und erlaubt das Mergen. Die Ränder zeigen die Orte der Änderungen zum einfacheren Ansehen. Die Oberfläche verfügt über Tabs, so daß man mehrere Diffs gleichzeitig öffnen kann.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  NAS 1.9.5

Das Network Audio System (NAS) ist das Audio-Äquivalent eines X-Servers. Es wurde von NCD zum Abspielen, Aufnehmen und Bearbeiten von Audiodaten über das Netz entwickelt. Wie das X Window System verwendet es das Client/Server-Modell, um Applikationen von den Treibern zu separieren, die die Audio-Ein- und Ausgabegeräte steuern.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  GDAL 3.8.4

Die Geospatial Data Abstraction Library (GDAL) ist ein vereinheitlichtes API für C und C++, das zum Zugriff auf geografische Rasterdaten dient. Es enthält Formate wie GeoTIFF, Erdas Imagine, Arc/Info Binary, CEOS, DTED, GXF und SDTS. Es soll effizienten Zugriff bereitstellen, der für die Verwendung in grafischen Betrachtern geeignet ist, und versucht auch, Koordinatensysteme und Metadaten zu erhalten. Programmschnittstellen für Python, C und C++ sind verfügbar.

Lizenz: MIT/X Consortium License
Rating:

  XEphem 4.2.0

Großartige Visualisierung des Sternenhimmels. Kann auch als CD-ROM bezogen werden, auf der sich dann zusätzliche Sternkataloge usw. befinden.

Lizenz: Kostenlos nutzbar
Rating:

  AppArmor 3.0.13

AppArmor stellt, wie auch SELinux, ein System zur Eindringlingsabwehr dar. Die Software wurde mit der Zielsetzung konzipiert, sowohl das Linux-Betriebssystem als auch die Linux-Anwendungen vor externen Angriffen, Viren und anderen Schadprogrammen zu schützen. Dadurch sollte das Bedrohungspotenzial für Unternehmen minimiert werden. AppArmor verhindert unter anderem durch definierte Regeln, genannt »Profile«, für populäre Programme die Ausführung bestimmter Funktionen.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating: