Hard link count wrong

Antworten
Nachricht
Autor
timbo16
Beiträge: 10
Registriert: 06. Nov 2005 15:27

Hard link count wrong

#1 Beitrag von timbo16 » 09. Nov 2005 17:18

Hi

Habe mit find etwas gesucht. Und dann bricht das Komandoi ab mit einer Fehlermeldung.

Hard link count wrong for proc/1/task ... könnte Dateisystemfehler sein...

Isr Suse 9.3.

Was heißt das? Was soll ich tun?

MfG, Tim

Benutzeravatar
hjb
Pro-Linux
Beiträge: 3244
Registriert: 15. Aug 1999 16:59
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von hjb » 10. Nov 2005 11:46

Hi!

/proc enthält keine realen Dateien, man sollte darin genauso wenig mit find arbeiten wie man es in ein Backup aufnehmen sollte.

Verwende locate oder wende find spezifischer an.

Gruß,
hjb
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?

timbo16
Beiträge: 10
Registriert: 06. Nov 2005 15:27

#3 Beitrag von timbo16 » 10. Nov 2005 13:33

Dann ist das also kein kritischer Fehler.

und
find / -name 'gesuchte Datei'
ist also nicht zu empfehlen?

Vielen Dank

Benutzeravatar
killerhippy
Beiträge: 529
Registriert: 19. Mai 2000 19:36
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von killerhippy » 10. Nov 2005 23:07

Beim Dateisystem walk hat find bemerkt, dass die Anzahl der gefundenen Dateien nicht konsistent ist und hat das gemeldet. Das ist eine Warnung und kann beachtet oder missachtet werden.
Da es sich auf /proc bezieht, kannst du das missachten. IMHO gibt es keinen Grund, find nicht auf / anzuwenden, dabei geht nix kaputt :)

Es ist lediglich eleganter, die locate-Datenbank zu befragen, wenn es sich um Dateien handelt, die im letzten updatedb erfasst worden sind.
Es gibt keine dumme Fragen!

Killerhippy

timbo16
Beiträge: 10
Registriert: 06. Nov 2005 15:27

#5 Beitrag von timbo16 » 14. Nov 2005 9:31

Könnte euch evtl. auch interessieren. Ich zitiere aus einem anderen Forum:
Das ist möglicherweise eher ein Fehler im Kernel.

http://lkml.org/lkml/2005/4/1/111

Du müsstest möglicherweise einfach mal einen neueren Kernel einspielen (Kernel 2.6.12 hat das gefixed denke ich).

Mache mal eventuell ein 'uname -r' in einer Konsole und checke deine Kernelversion - wenn die neuerer als 2.6.12 ist, dann kann in der Tat ein Problem vorliegen.
[/url]

Benutzeravatar
frank rudolph
Beiträge: 146
Registriert: 13. Apr 2004 12:18
Wohnort: Giessen
Kontaktdaten:

find mit ausnahmen

#6 Beitrag von frank rudolph » 18. Nov 2005 21:41

Man kann bei einem find auch verschiedene Teilbereiche im system weglassen
find / ( ! -name /cdrom -o -prune ) -print
Damit wird z.B. cdrom von der suche ausgeschlossen.
Eventuell hilts ja ....
mfg Frank

Antworten