Seite 1 von 1

LaTeX Hintergrundfarbe über gesamtes Dokument

Verfasst: 25. Dez 2006 0:30
von sesame
Hallo,

habe ein Problem mit LaTeX:
Mit dem Befehl "\pagecolor{green}" lässt sich laut Anleitung die Hintergrundfarbe eines Dokuments einfärben (hier in grün).

\usepackage{color} ist auch vorhanden.

Bei der Ausgabe (pdf nach kompilieren) bleibt das Dokument allerdings weiss; es sind jedoch keine Fehler beim Kompilieren aufgetreten (nicht mal warnings oder badboxes).
Warum ist das Blatt nicht farbig?

Verfasst: 25. Dez 2006 12:54
von Janka
Bist du nach dieser http://www.uni-koeln.de/rrzk/kurse/unte ... pdftex.pdf Anleitung vorgegangen?

Außerdem: Hat das Dokument mehr als eine Seite? \pagecolor wirkt ganz bestimmt wie viele andere Optionen erst auf die Folgeseiten.

Janka

Verfasst: 26. Dez 2006 1:02
von sesame
habe das ganze jetzt nochmal versucht, mit mehrseitigem dokument und nach der anleitung. geht immer noch nicht. verstehe nicht, wieso.

geht denn ein hintergrundbild? ich finde nichts dazu.

für ein paar zeilen code wäre ich dankbar.

Verfasst: 26. Dez 2006 12:49
von Janka
Das folgende funzt hier:

Code: Alles auswählen

\documentclass[a4paper]{article}
\usepackage[pdftex]{hyperref}
\usepackage{german}
\usepackage[latin1]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{ae}
\usepackage{color}
\begin{document}
\pagecolor{red}
Dies ist ein PDF-Dokument
\end{document}
Janka

Verfasst: 26. Dez 2006 16:13
von sesame
jo. jetzt.

jetzt habe ich den eigentlichen fehler gefunden. danke für die hilfe.
es ging die ganze zeit und lag nicht am code. sondern am anzeigeprogramm.
evince zeigt die hintergrundfarbe nicht an, xpdf und der ghostview schon.

vielen dank.


________________________

wallpaper geht jetzt auch, mit:

\documentclass[a4paper,11pt]{scrartcl}
\usepackage{wallpaper}
\usepackage{color}

\begin{document}
\ThisTileWallPaper{\paperwidth}{\paperheight}{background.png}
\section*{An example of changing the aspect ratio of the tiles on this page}
\newpage
\ClearWallPaper
\section*{The wallpaper removed}
\end{document}
_______________________

Verfasst: 26. Dez 2006 16:32
von Janka
Ich hab acroread benutzt. Das ist ja die Referenz für PDFs.

Janka

Verfasst: 26. Dez 2006 18:04
von sesame
seit dem es den acroread 7 gibt, ist acroread bei mir out, obwohl es seit langem wieder eine linuxversion davon gibt.
grund ist die spionagefunktion, die mag ich nunmal nicht.

ganz nebenbei stehe ich auf debiankonformes licencing und bevorzuge daher gv oder xpdf :-))

____________

Verfasst: 26. Dez 2006 20:08
von Janka
Die Spionagefunktion? Du meinst, dass der acroread Dokumente externe Referenzen (zum Beispiel Zähler) nachladen lässt? Das kann man doch abschalten.

Die ständige Javascript-Abfrage beim Beenden nervt zwar, man kann es jedoch auch abschalten, wenn man in der Datei ~/.adobe/Acrobat/7.0/Preferences/reader_prefs die in der Zeile

Code: Alles auswählen

/EnableJS [/b true]
das true durch false ersetzt. Da es sich bei /usr/X11R6/bin/acroread eh' um ein Shellscript handelt, kann man das auch gleich dort machen.

Janka

Verfasst: 27. Dez 2006 19:39
von sesame
nein, ich meine dies hier:
http://www.pro-linux.de/news/2005/7974.html

auf sowas habe ich keinen bock und es zerstört m.E. das vertrauen in diese software.

Verfasst: 27. Dez 2006 20:47
von Janka
Das *ist* doch genau das, was ich meine. Per Javascript werden Webseiten aufgerufen. Hast du dir den Artikel überhaupt durchgelesen?

Janka

Verfasst: 28. Dez 2006 14:52
von sesame
jo, DAS ist aber auch das, was ich meine. vielleicht verstehen wir uns nur gegenseitig falsch.
ich will nicht anfangen, irgendwelche funktionen ausschalten zu müssen, um sicherer zu sein, sondern strittige funktionen gar nicht erst haben. ich mag gar nicht erst das unterstützen, was m.E. in die falsche richtung läuft. (denn: es geht ja niemanden etwas an, dass es bei mir nichts zu holen gibt.)

Verfasst: 28. Dez 2006 22:50
von Janka
Du hast hoffentlich google verboten, Cookies zu setzen. Sonst nützt die Paranoia nämlich nix. :wink:

Janka