Pro-Linux.de

Pro-Linux

Pro-Linux Diskussions- und Hilfeforum
Aktuelle Zeit: 17. Dez 2018 21:05

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 08. Mär 2014 8:01 
Offline

Registriert: 14. Apr 2013 12:57
Beiträge: 5
Wohnort: 74369 Löchgau
ich habe auf einen brandneuen manjaor installiert. Linux version 3.10.32-2-MANJARO (korrode@legion) (gcc version 4.8.2 20140206 (prerelease) (GCC) ) #1 SMP Sun Mar 2 22:14:17 EST 2014. Mein Rechner ist ein Desktop v. CSL Prozessor AMD A8-6600K
4 x 3900 MHz, Arbeitspeicher 8 GB, HDD 1 TB, Grafik AMD Radeon HD 8570D 2048 MB Hyper Memory Direct X11. Es ist systemd eingerichtet. Meine Startzeit: systemd-analyze
Startup finished in 2.195s (kernel) + 3min 357ms (userspace) = 3min 2.553s. systemd-analyze blame
2.646s ModemManager.service
2.560s NetworkManager.service
1.413s syslog-ng.service
1.408s polkit.service
956ms nmbd.service
903ms systemd-logind.service
598ms systemd-vconsole-setup.service
574ms udisks2.service
491ms systemd-modules-load.service
488ms systemd-fsck@dev-disk-by\x2duuid-bc01c209\x2d2572\x2d4a10\x2da3
376ms systemd-udev-trigger.service
369ms kmod-static-nodes.service
328ms daten.mount
311ms systemd-fsck@dev-sda6.service
291ms smbd.service
275ms systemd-sysctl.service
275ms dev-mqueue.mount
271ms ntpd.service
253ms sys-kernel-debug.mount
253ms dev-hugepages.mount
252ms tmp.mount
252ms systemd-remount-fs.service
214ms colord.service
..
..
Fstab: UUID=bc01c209-2572-4a10-a3b7-69faa25e8f48 /boot ext2 defaults 0 1
UUID=ef436c6c-a0db-4ee6-ae3b-f213c0b69c9e swap swap defaults 0 1
UUID=ad224c86-b203-4631-8ee7-535ff52f8474 / ext4 rw,relatime,data=ordered 0 1
/dev/sda5 /home ext4 defaults 0 1
/dev/sda6 /daten ext4 defaults 0 2
..
Was kann die Ursache für die lange Starzeit sein? Vielen Dank.

_________________
Gruß mrl


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08. Mär 2014 13:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2006 19:10
Beiträge: 3569
Steht da doch:
Zitat:
2.646s ModemManager.service
2.560s NetworkManager.service
brauchen sehr sehr lange. Brauchst du das Modem überhaupt? Sonst schalte es ab.
Code:
# systemctl disable ModemManager
Genauso kannst du samba (smbd, nmbd) abschalten, wenn du auf deinem Rechner keine von MS-Windows-Rechnern allein mit Bordmitteln sichtbaren Freigaben haben willst. Bzw. du kannst den Dienst ja kurzzeitig wieder starten, wenn du das irgendwann zwischendurch mal tun willst.

Den Networkmanager willst du vermutlich nicht abschalten. Der ist evtl. aber auch nur so langsam, weil er auf den Modemmanager warten muss.

Janka

_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de