Seite 1 von 1

Kann hda1 nicht mounten - Kein mountpoint vorhanden

Verfasst: 21. Feb 2007 22:48
von Kearl
Hallo!

Ich habe Kubuntu 6.06. LTS. Meine WIndwos Partition wird nur leider nicht gemountet!
habe schon alles mögliche versucht: - mit fdisk geschaut, wo die geräte liegen
- und dann als root im xterm den befehl
mount -t fat32 /dev/hda1 /mnt/hda1 bzw.
mount -t fat32 dev/hda1 /media/hda1
Die Antwort lautet: mount point /media/hda1 does not exist!

Was bedeutet das?

Danke schon mal im voraus für eure antworten!


Der Kearl

Verfasst: 21. Feb 2007 22:53
von Lateralus
Hi

Um eine Dateisystem einzubinden, brauchst du ein Verzeichnis, indem die Dateisystem-Struktur dargestellt werden kann. Dies ist in der Regel ein leeres Verzeichnis. Nach dem Mounten kannst du auf die Dateien zugreifen, die auf dem Dateisystem liegen, d.h. der ursprüngliche Inhalt ist dann nicht mehr sichtbar.

Die Antwort auf deine Frage steht in dem ersten Satz. Du musst ein solches Verzeichnis erstellen, falls es nicht existiert. -> "mkdir /mnt/hda1"

Verfasst: 22. Feb 2007 16:01
von Kearl
Hallo!

Vielen dank!
Das mit mkdir /mnt/hda1 funktioniert!

Wenn ich allerdings jetzt den befehl mount -t fat32 /dev/hda1 /mnt/hda1 ausführe,
sagt er mir: "unknown filesystem type fat32" !
Heißt das etwa, dass kubuntu kein FAT32 erkennt???

Wenn ja, wär das echt blöd für mich: denn ich muss meine Windows-Partition auf FAT32 formatiert haben, weil ich windows me drauf hab und das nur mit fat32 läuft.
Windows Me hab ich mittlerweile, weil meine Soundkarte von keinem anderen Windows-System erkannt wird (die hat mal bei ner elektrischen Störung 'n schlag bekommen)!

Gibt es eine Möglichkeit, dass auch Kubuntu mein FAT32-System erkennt?

Der Kearl

Verfasst: 22. Feb 2007 16:41
von Kearl
Hallo nochmal!

Ich habs inzwischen selbst hinbekommen!

Als root: mkdir /media/hda1, und dann: mount /devhda1 /media/hda1. Jetzt hats funktioniert!
Ich versteh nur nicht den unterschied zwischen mount und mount -t.
Mit mount -t fat32 /dev/hda1 /mnt/hda1 erkennt er das dateisystem nicht...
Naja würd mich nur interessieren, wieso der erste befehl funzt und der zweite nicht!

MfG

Der Kearl

Verfasst: 22. Feb 2007 20:06
von Janka
-t gibt den Dateisystemtyp vor. Wenn du -t fat32 angibst, kann er natürlich auch nur ein Dateisystem von diesem Typ mounten.

Intern laufen aber alle FAT-Dateisysteme unter dem Namen vfat. mount -t fat32 ... kann also nie etwas mounten.

Janka

Verfasst: 22. Feb 2007 21:12
von Kearl
Ok! Ich verstehe: mount -t vfat ... oder nur mount ...

Danke für die Erklärung!

Kearl