Jetzt gehts - 32 Giga Stick Debian

Forum für Leute, die von anderen Systemen auf Linux gewechselt haben oder den Umstieg planen
Antworten
Nachricht
Autor
logoft
Beiträge: 130
Registriert: 25. Mai 2005 23:08
Wohnort: Hessen

Jetzt gehts - 32 Giga Stick Debian

#1 Beitrag von logoft » 17. Okt 2012 23:51

Hallo Leute,

die Probleme wollte ich abschuetteln und habe ein neues Thema aufgemacht.

Ich habe jetzt Sterne gesehen, eine Rakete und den Saturn :-))

Nur bei XOrg hat er das Passwort nicht akzeptiert, ich mußte den Task schließen und startx aufrufen.

logoft
Beiträge: 130
Registriert: 25. Mai 2005 23:08
Wohnort: Hessen

2 mal einloggen ist doof

#2 Beitrag von logoft » 29. Okt 2012 3:46

Hallo Leute,

ich surfe hier gerade mit pear Linux 6. Sieht gut aus. Ist etwas sortiert.

Ich habe noch PCLinux entdeckt.

Mal sehen wie es weitergeht.

haha

Ich habe noch PCLinux entdeckt.

#3 Beitrag von haha » 30. Okt 2012 9:55

Das kostete aber, oder? Ist meines Erachtens eigentlich nur ein Mandriva mit nicht ganz so aktuellen Repository und mir unbegreiflich, die Softwareverwaltung Urpm wurde gegen Apt ausgetauscht.

- have a lot of fun -

logoft
Beiträge: 130
Registriert: 25. Mai 2005 23:08
Wohnort: Hessen

Ich habe beides getestet

#4 Beitrag von logoft » 30. Okt 2012 19:58

Und es kostet nichts, wie ich gesehe habe.

Aber das blöde an solchen Oberflächen ist, alle sind anders aber Linux oft gleich.
Manche färben noch auf dem Prompt was ein. Aber im Grunde ist vieles gleich.

Pear ist so das es auf der Oberfläche mehrere Themenbereiche hat. Pear ist eine angebissene Birne, mal sehen wielange es das Logo noch hat :-))

PCLinux soll klein und einfach sein.

Wenn man sich auf Distrowatch umsieht es gibt viel zu viel Linux, manches sind "Eintagsfliegen" - heute da, morgen weg.
Manche wollen aussehen wie Windows, andere wie Apple. Das Aussehen ist fast egal, es muß nur laufen. Es könnte auch aussehen wie OS/2.

Risbian hätte mich interessiert, weil es am wenigsten auf den Datenträger zwischenspeichert (Cache) und das wäre für ein Memory-Stick ideal.

haha

dies und jenes

#5 Beitrag von haha » 30. Okt 2012 20:58

> Pear ist eine angebissene Birne, mal sehen wielange es das Logo noch hat
Warum nicht, Apple hat ja den Apfel auch noch... ich glaube der Rechtsstreit mit den Beatles-Nachfolger wurde vor wenigen Jahren beigelegt.
Nur den Namen Apple Boutique wird Apple wohl nie beanspruchen dürfen ;-)

PCLinuxOS entstand als Zweig, als Mandriva seiner ersten Insolvenzgefahr gegenüberstand.

Das Speichern von USB-Datenträgern kann man umgehen, indem man das Medium mit der Option "nocach"e einbindet

logoft
Beiträge: 130
Registriert: 25. Mai 2005 23:08
Wohnort: Hessen

Obst

#6 Beitrag von logoft » 01. Nov 2012 19:18

Hallo,

das mit dem Apfel dachte ich wäre ne Erfindung von Apple.
Dann dürfte das mit der birne kein Problem sein.

Das mit dem nocach werde ich bei Gelegenheit testen.
Ich habe es bis jetzt ohne Swap gelöst. Dann nimmt Linux anscheind nur das RAM-Laufwerk.

Im Moment bin ich mit mageia drin, als Live. Es hat mich vorher nach dem Land, der Zeit gefragt und alle Umlaute gehen. So sollte es sein. Bei den meisten muß man sich um die Ländertabelle selbst kümmern.

Antworten