Halbierte Schreibgeschwindigkeit bei SSDs

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
hjb
Pro-Linux
Beiträge: 3258
Registriert: 15. Aug 1999 16:59
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

Halbierte Schreibgeschwindigkeit bei SSDs

#1 Beitrag von hjb » 23. Nov 2019 12:01

Hi,

ich glaub, ich dreh durch. Bekannlich erreichen SSDs beim Schreiben fast dieselbe Geschwindigkeit wie beim Lesen. Gemessen habe ich jetzt aber in einigen meiner Rechner, dass die Schreibgeschwindigkeit weitaus niedriger ist, sie ist nur halb so hoch oder weniger wie beim Lesen. Nur in einem meiner Rechner ist die Schreibgeschwindigkeit wie erwartet - 230 MB/s Schreiben, 270 MB/s Lesen.

Bekannt ist, dass die SSDs ihren beworbenen Durchsatz erst bei Blockgrößen von 1 MB erreichen. Das habe ich berücksichtigt und auch verifizier, dass dd entsprechend große Blöcke schreibtt. Der Einfluss von Dateisystemen und LVM ist vernachlässigbar, denn auch beim Schreiben direkt auf Partitionen gibt es nicht mehr Durchsatz. Auch die Kernel-Version hat keinen Einfluss, allerdings habe ich ausschließlich mit Debian-Kerneln getestet. Ebenso ist der I/O-Scheduler zu vernachlässigen. Ubuntu empfiehlt none/noop, aber die Unterschiede sind gering.

Mir ist klar, dass die Hardware eine Beschränkung sein kann - ältere Versionen von PCIe sind langsamer, und wenn der SATA-Controller nur mit 1 Lane angebunden ist, sind Engpässe zu erwarten. Auch SATA kann ein Limit setzen, wenn die SSD nicht mit 6 Gbit/s angebunden ist. Aber mir ist nicht bekannt, dass es für Schreiben und Lesen unterschiedliche Limits geben sollte.

Aber all die Hardware-Unterschiede machen wohl nichts aus, da das Problem auf allen Rechnern bis auf einen auftritt. Am unbegreiflichsten ist folgende Konstellation:

- Neue Samsung-SSD 1 TB
- SATA Controller Highpoint 620
- 2 unterschiedliche alte Boards von 2006 bzw. 2007

Die SSDs sind mit 6 GB/s angebunden, doch der PCIe Bus 1.0 und die x1-Anbindung setzen ein Limit von 250 MB/s. Wenn dieses annähernd erreicht würde, wäre ich zufrieden. Stattdessen ist es beim Lesen 180 MB/s oder etwas mehr, beim Schreiben 80 MB/s.

Getestet habe ich mit folgenden Kommandos:

Code: Alles auswählen

dd if=/dev/... of=/dev/null bs=1024k count=4096 iflag=direct
dd if=/dev/zero of=... bs=1024k count=4096 oflag=direct
Hat jemand ein ähnliches Problem gehabt? Gibt es eine Erklärung oder Lösung dafür?

Grüße,
hjb
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?

sumsi
Beiträge: 17
Registriert: 18. Dez 2018 8:56

Re: Halbierte Schreibgeschwindigkeit bei SSDs

#2 Beitrag von sumsi » 28. Nov 2019 9:30

Moin hjb,

selbst habe ich noch nie praktisch Hand angelegt, aber wurde das Alignment berücksichtig? Siehe https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/Pa ... _Alignment

Nachtrag
Aus: https://wiki.ubuntuusers.de/SSD/Alignment/

Um mit parted das Alignment zu überprüfen, nutzt man folgendes Kommando:

Code: Alles auswählen

sudo parted /dev/sda align-check opt
VG
sumsi

Nachtrag
Bin nun zuhause und habe mal meinen Läppi abgefragt, so wie es auf der Ubuntu-Seite beschrieben wurde. Komme da auf 404 MB/s schreiben, sowie 540 MB/s lesen. Nur meine Hardware ist 10 Jahre jünger ...
Vielleicht ist die neue SSD defekt, Was sagt smart dazu?
Siehe auch: https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/An ... t_smartctl

Benutzeravatar
hjb
Pro-Linux
Beiträge: 3258
Registriert: 15. Aug 1999 16:59
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: Halbierte Schreibgeschwindigkeit bei SSDs

#3 Beitrag von hjb » 28. Nov 2019 23:01

Hi,

danke für die Ideen.
selbst habe ich noch nie praktisch Hand angelegt, aber wurde das Alignment berücksichtig? Siehe https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/Pa ... _Alignment
Das habe ich schon geprüft. Alle SSDs sind eh in jüngerer Zeit partitioniert worden, nachdem das Alignment an Vielfachen von 2048 Sektoren längst Standard war. Auch bei den Dateisystemen habe ich es geprüft, das scheint alles zu passen.
Bin nun zuhause und habe mal meinen Läppi abgefragt, so wie es auf der Ubuntu-Seite beschrieben wurde. Komme da auf 404 MB/s schreiben, sowie 540 MB/s lesen. Nur meine Hardware ist 10 Jahre jünger ...
Vielleicht ist die neue SSD defekt, Was sagt smart dazu?
Siehe auch: https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/An ... t_smartctl
Die Smart-Werte sind unauffällig, viel sagen sie eh nicht aus. Probleme würde man dann auch im Kernel-Log sehen.

Nun wäre es an der Zeit, es mal mit Tools zu probieren. Sofern ich dazu komme, wären LatencyTop und diverse Trace-Tools vielleicht hilfreich.

Grüße,
hjb
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?

Antworten