Seite 1 von 1

Bei Suse 10.1 kein Internetzugang möglich

Verfasst: 29. Mai 2006 15:07
von Rinaldo
Hallo user,

ich habe die OpenSuse 10.1 installiert, habe aber keine Verbindung zum Internet. Meine Netzwerkkarte ist die Netgear FA 310 TX, welche auch erkannt wurde und auf DHCP konfiguriert ist. Mein Router ist eine Fritzbox Fon und arbeitet als DHCP Server. Bei der Version 10.0 klappte alles noch prima, aber die 10.1 ist problematisch. Die Karte erhält keine IP-Adresse von der Fritzbox. Auch das Einstellen einer festen IP-Adresse hat nichts geholfen, es konntre keine Verbindung zum Internet hergestellt werden.

Wer weiß Rat?

Gruß Rinaldo

Internet

Verfasst: 29. Mai 2006 16:27
von Gast
Klar, wenn ich was erfahre mache ich das. Find ich nur gut, daß es nicht nur mir so geht. Aber auch danke erstmal für deine temporäre lösung, nehme ich sofort in Angriff.

Grüße

Thomas

Verfasst: 30. Mai 2006 20:10
von Gast
Ich gebs auf

Bei Suse 10.1 kein Internetzugang möglich

Verfasst: 05. Jun 2006 20:04
von Jaghoto
Hallo,

hatte das selbe Problem, hab dann das Einwahlprogramm, ich glaube es heißt Kintenet oder so ähnlich nachinstalliert. Und schon funtze es!!! :-)

Suse 10 Fritzbox und kein Internet - wer hilft?

Verfasst: 10. Jun 2006 12:17
von Einsamer Schütze
Hallo,
ich habe das alles gelesen, aber auch bei mir ist erst mal nichts los mit Internet.
Die ifconfig und route habe ich ausgeführt, die Sachen konnte ich aber nur als PDF speichern, irgendwie wollte das nicht in den writer - bin halt noch recht neu - da wäre auch ein Tip recht nett..
Habe in Yast die Zugangsdaten eingetragen, Fritzbox wird wohl auch erkannt, Verbindung steht, ich schreibe gerade unter Windows. Wer hilft mir Newbie?

Hier die Bildschirmmeldungen:
Password:
linux1:/home/Ralf1 # ifconfig-a
ethO Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:02:A5:69:C9:73
inet Adresse:192.168.178.21 Bcast:192.168.178.255 Maske:255.255.255.
0
inet6 Adresse: fe80::202:a5ff:fe69:c973/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
UP BROADCAST NOTRAILERS RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:13 errors:O dropped:O overruns:0 frame:0
TX packets:97 errors:0 dropped:O overruns:0 carrier:0
collisions:O Sendewarteschlangenlänge:1000
RX bytes:2254 (2.2 Kb) TX bytes:13701 (13.3 Kb)
10 Protokoll:Lokale Schleife
inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:358 errors:0 dropped:0 overruns:O frame:O
TX packets:358 errors:0 dropped:O overruns:O carrier:O
collisions:O Sendewarteschlangenlänge:O
RX bytes:27576 (26.9 Kb) TX bytes:27576 (26.9 Kb)
sitO Protokoll:IPv6-nach-IPv4
NOARP MTU:1480 Metric:1
RX packets:O errors:0 dropped:0 overruns:O frame:0
TX packets:O errors:O dropped:0 overruns:O carrier:O
collisions:O Sendewarteschlangenlänge:0
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:O (0.0 b)
linux1:/home/Ralf1 # route -n
Kernel IP Routentabelle
Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use Iface
192.168.178.0 0.0.0.0 255.255.255.0 U 0 0 0 ethO
169.254.0.0 0.0.0.0 255.255.0.0 U 0 0 0 ethO
127.0.0.0 0.0.0.0 255.0.0.0 U 0 0 0 10
0.0.0.0 192.168.178.1 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0
linux1:/home/Ralf1 #

Verfasst: 12. Jun 2006 6:37
von klopskuchen
0.0.0.0 192.168.178.1 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0
Ist 192.168.178.1 deine Fritzbox? Wenn ja, weiß der Router das du die 192.168.178.21 bist?


MfG, Klopskuchen

Suse 10 & Fritzbox

Verfasst: 12. Jun 2006 22:04
von Einsamer Schütze
Hallo klopskuchen,
<<<<<Ist 192.168.178.1 deine Fritzbox?
Ja, ist sie.

<<<<<<Wenn ja, weiß der Router das du die 192.168.178.21 bist?
Unter Windows schon, zeigt er gerade an. Für Linux weiß ich das nicht, da ich da die Fritz Oberfläche nicht habe zum Nachschauen.
Ich geh aber davon aus, da die Box IPs in aufsteigender Reihe per default über die Anschlüsse vergibt, bis man darin rumfuhrwerkelt - was ich noch nicht getan habe..

Gruß, ES

Verfasst: 12. Jun 2006 23:01
von klopskuchen
> Für Linux weiß ich das nicht, da ich da die Fritz Oberfläche nicht habe zum Nachschauen.
Die Krüppelsoftware brauchst du auch unter Windows nicht. Einfach die IP des Routers in die Adresszeile eines Browsers eingeben, dann kannst du das Ding übers Webinterface einstellen.


MfG, Klopskuchen

Verfasst: 14. Jun 2006 14:24
von Einsamer Schütze
Hab ich gemacht, die .1 ist meine Fritzbox. Habe dort auch die Zugnagsdaten eingerichtet, der Assistent hat behauptet, die Netzverbindung sei OK, aber kein Internet.

Auch nach Neustart nicht...
Wat mach ick nu?

Hilfe.

Verfasst: 14. Jun 2006 14:52
von klopskuchen
Hast du den Router jetzt von Windows aus eingestellt oder kommst du mit Linux ran? Ich vermute mal du erreichst den Router, kommst aber nicht bis hinter das Ding, also ins Internet? Dann gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Der sogenannte defaultgateway. Hau mal in eine Konsole: ping 216.239.39.104
Klappt? Wenn nein: route add default gw hier_die_IP_des_Routers .
Nochmal ping, klappt? Gut dann weiter:

2. Die Namensauflösung IP <-> Domain. Guck mal in die Datei /etc/resolv.conf. Dort gehört eine Zeile rein:
nameserver IP_des_DNS-Servers_deines_Providers
oder einfacher: nameserver IP_des_Routers.
Das Fritzdingens sollte sich dann kümmern, wenn du die Router-IP anstatt der des DNS-Servers einträgst.

Wie siehts aus?


MfG, Klopskuchen

Verfasst: 15. Jun 2006 15:17
von Einsamer Schütze
<<<<<Wie siehts aus?

Sieht super aus, ich schreibe gerade unter Suse, Danke, Du bist ein Großer.

Was habe ich eigentlich angepingt mit 216.239.39.104?

Noch mal vielen Dank, da wäre ich allein wohl nicht so schnell hingekommen.

ES

Verfasst: 15. Jun 2006 21:40
von klopskuchen
Google.

Verfasst: 04. Aug 2006 9:20
von AS-N
klopskuchen hat geschrieben: oder einfacher: nameserver IP_des_Routers.
Das Fritzdingens sollte sich dann kümmern, wenn du die Router-IP anstatt der des DNS-Servers einträgst.
Das geht zwar bei mir, aber es dauert ewig bis er die Adresse aufgelöst hat.
Trage ich dort den Nameserver meines ISP ein, geht es ruck zuck, aber ich wechsle den ISÜ des öfteren und deshalb ist das leider etwas suboptimal.
Gibt es einen freien nameserver der immer gehen würde?

Ciao
André

Verfasst: 04. Aug 2006 14:22
von klopskuchen