W2K Clients suchen alten Server

Antworten
Nachricht
Autor
rasu
Beiträge: 20
Registriert: 10. Nov 2006 10:52

W2K Clients suchen alten Server

#1 Beitrag von rasu » 10. Dez 2007 11:47

Hatte einen Server mit der IP 192.168.1.1 eingerichtet und dann einen neuen mit der IP 192.168.3.1.

Die Clients waren sowohl mit dem alten und sind auch mit dem neuen Server verbunden. Es funktioniert alles soweit.

Bis auf ein Problem. Die Cliebts versuchen immer noch auf den alten Server zuzugreifen. Jedenfalls sagen das meine Firewallprotokolle.

Weiß jemand, wo ich bei den Clients drehen muß, damit diese dies nicht mehr versuchen.

komsomolze
Beiträge: 430
Registriert: 03. Mär 2006 23:16

#2 Beitrag von komsomolze » 13. Dez 2007 20:56

-> Was für Server eigentlich: Gateways, Firewall, Proxy, SAMBA-PDC, SAMBA-Fileserver?

Netzwerkeinstellungen, Netzwerkmasken?

Doppelte dhcpd? Deren Config?
Auf vielen Modems/Routern laufen auch solche, die könnten stören.

Fehlerhafte DNS-Einträge? vielleicht permanent in den hosts-Dateien der Clients?
mfg komsomolze

rasu
Beiträge: 20
Registriert: 10. Nov 2006 10:52

endlich gelöst

#3 Beitrag von rasu » 18. Feb 2008 12:36

Grund war die WINS-Datenbank auf dem Server, die noch die alten Einträge drinne hatte:

siehe hier:


Der WINS Dienst stellt als Bestandteil des Samba-Dienstes auf UCS den
Namensdienst in Windows Domänen bereit. Meldet sich ein Rechner beim WINS Dienst einer Domäne an, wird in der WINS Datenbank ein Eintrag für diesen Rechner erzeugt. Andere Windows Rechner können diesen Eintrag abfragen und so die IP-Adresse des Rechners in Erfahrung bringen.

Es kann vorkommen, dass Einträge in der WINS Datenbank nicht gelöscht werden, auch wenn ein Rechner in der Domäne nicht mehr verfügbar ist, oder dass der Eintrag in der WINS Datenbank nicht aktualisiert wird, wenn beispielsweise die IP-Adresse eines Rechners verändert wurde. Dies führt dazu, dass obwohl der Windows-Rechner offensichtlich funktionsfähig und auch netzwerkseitig richtig konfiguriert ist, keine Verbindungen mehr zu diesem Rechner aufbegaut werden können.

Um die WINS-Datenbank erneut zu initialisieren, reicht es aus, den Samba-Dienst auf dem UCS Server zu stoppen, der als WINS Server konfiguriert ist (standardmäßig der Domaincontroller Master),
Code:
# /etc/init.d/samba stop

danach die Datei wins.dat zu löschen
Code:
# rm /var/lib/samba/wins.dat

und den Samba-Dienst wieder zu starten
Code:
# /etc/init.d/samba start

Antworten