Linux als XDMCP Client in einer DMZ

Software besorgen und anwenden
Antworten
Nachricht
Autor
ngd_Eagle

Linux als XDMCP Client in einer DMZ

#1 Beitrag von ngd_Eagle » 24. Jun 2008 9:56

Hallo,

ich habe ein Debian 4 Stable in minimal Installation und Xorg als XDMCP Client in einer DMZ stehen. Port 177 UDP und 6000 TCP sind freigeben.
wenn ich

Code: Alles auswählen

X -query Server_IP
mache startet zwar X aber die Verbindung wird nicht aufgebaut.
Wenn ich das selbe ohne DMZ mache funktioniert es.
Ein Linux Thinclient mit XDMCP-Client und ein WIndows mit XDMCP-Client funktionieren aber in der DMZ!

Irgendwelche Ideen?

sumsi

<->

#2 Beitrag von sumsi » 24. Jun 2008 14:26

Hallo,

wenn da nur ein schwarz-weiß-gemustertertes X-Fenster zu sehen ist kann es an der nur unidirektionalen Freigabe des Ports 177 liegen.

Und für den oberen Bereich ist man i.d.R. großzügiger : Port 6000 bis 6063

Grüße
sumsi

Antworten