Seite 1 von 1

Samba user anders als Windows-User?

Verfasst: 24. Jun 2014 16:57
von martin123
Hallo,

ich habe folgende Nuß zu knacken:

Ich möchte vom Win7-Client per Samba-Filetransfer auf Linux zugreifen.
Der Windows-User kann ein einzelner oder viele einzelne User bzw. eine Gruppe sein, der abgebildete User muß aber ein bestimmter, anderlautender Funktionsuser sein.

Meine Tests mit den sbm.conf-Optionen

Code: Alles auswählen

map to guest = linux-funktionsuser
guest account = linux-funktionsuser
username map = datei.txt
brachten keinen Erfolg. Geht das überhaupt so?

Gruß martin123

nachtrag

Verfasst: 24. Jun 2014 17:23
von martin123
Kleiner Nachtrag:

Die Userverwaltung im Linux geht über AD, also die sbm-passwd ist leer.

Gibt es nun eine andere Möglichkeit als im AD einen User funktionsuser-linux anzulegen, um den usernamen zu mappen?

Gruß martin123

gelöst

Verfasst: 24. Jun 2014 19:03
von martin123
Trallala, gelöst.

Mit der Optionen
force user =
force group =

bekommen die abgelegten Dateien die User- und Gruppenrechte wie dort definiert, ohne das diese im Samba, /etc/passwd oder AD exitieren ;-)

VG martin123