Verwertungsgesellschaft für freie Software ?

Antworten
Nachricht
Autor
Piratenpartei Mitglied

Verwertungsgesellschaft für freie Software ?

#1 Beitrag von Piratenpartei Mitglied » 31. Mai 2010 21:11

Bekanntermaßen werden ja auf Medien wie z.B. CD/DVD Rohlinge Abgaben erhoben die den verschiedenen Verwertungsgesellschaften und damit angeblich auch den Urhebern zugute kommen.

Aber von diesen Einnahmen fleißt bisher kein Cent an die Entwickler freier Software deren Werke ja überproportional häufig gebrannt und kopiert werden. D.h die Urheber profitieren von dieser Abgabe gar nicht da sie leer ausgehen und gegenüber den Urhebern proprietärer geschützter Inhalte benachteiligt werden. D.h wäre es nicht eine Überlegung wert eine Verwertungsgesellschaft zu gründen die explizit die Rechte und Interessen von OpenSource Programmierern bzw von Künstlern die unter freien Lizenzen publizieren wahrnimmt ? Bisher wurden diese Gruppen durch die bestehenden Verwertungsgesellschaften schließlich in keinster Weise vertreten.

Benutzeravatar
hjb
Pro-Linux
Beiträge: 3253
Registriert: 15. Aug 1999 16:59
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von hjb » 01. Jun 2010 10:59

Hi!

Interessante Idee, aber die Bedeutung von CDs und DVD nimmt IMO stark ab. Ich habe schon längere Zeit nichts mehr gebrannt.

Zudem muss man auch die Frage stellen, ob diese Abgabe nicht generell ein Witz ist, der abgeschafft gehört.

Grüße,
hjb
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?

Antworten