Seite 1 von 1

Kein Linux am Arbeitsplatz

Verfasst: 16. Sep 2006 9:59
von Q7
Hi,

ich wollte nur mein Frust loswerden.
Ich arbeite nach dem Uni Abschluss als Informatiker jetzt an einer sehr großen Firma, die gar kein Linux benutzen.
Ich war seit ca. 9 Jahren kein Windows benutzer mehr und jetzt soll ich alles unter Windows erledigen :(

Ich wusste schon was auf mich zukommt, aber bei zweimaligem Fragen nach Linux wurde ich schon als Linux Guru abgestempelt. Die Sicherheitsbestimmungen lassen auch nicht zu, dass ich meine privaten Sachen an das Netz hänge. (USB sticks sind z.B. freischaltepflichtig, welches 4-6 Wochen dauert). MIST.

Gruß,
q7

Verfasst: 16. Sep 2006 11:14
von hjb
Hi!

Ich sehe keinen Grund, warum man in einer Firma, die so »offen« ist, arbeiten sollte.

Gruß,
hjb

Verfasst: 16. Sep 2006 11:21
von Janka
Hmja. Such dir doch eine Arbeit, die deiner Qualifikation besser entspricht. Wenn deine Firma nur Produkte für MS-Windows macht, braucht die auch kein Linux.

Es gibt genug Firmen, die Software und Service für Linux anbieten --- Die zahlen auch sehr gut. Bewirb' dich da, und wenn es dir da gefällt, haust du bei deiner jetzigen Firma in den Sack. Wie gesagt -- nachdem du den Vertrag bei den anderen unterschrieben hast. (Denk an die Kündigungfristen!)

Janka

Verfasst: 16. Sep 2006 18:59
von Q7
Hi,

Ich hatte ursprünglich ein langen Text verfasst, aber ich merkte, dass es zu ausschweifend wird.
Kurzum, wieso ich dort arbeite: Es ist eins der größten Firmen in Deutschland und agiert weltweit. Vielleicht ist das Fellowship Programm manchen ein Begriff. Ich habe in meinem Bereich volle Freiheiten. Ich habe kein vorgesetzen in dem Sinne. Es ist einer vorhanden, der mich auch geg. feuern kann, aber solange die Ergebnisse stimmen, greift der nicht ein. Ich habe ausser einem Auto alle 'Zubehör' den man so haben kann. Ausserdem liegt das Gehalt über dem Höhstgehalt eines Einsteigers. Meine Kollegen sind zum Teil Meister ihres Faches. Ich könnte hier wohl noch einiges aufzählen. Nur meine Liebe zu Linux kann ich hier nicht ausleben. Bei der Wahl habe ich mich damit eigentlich gar nicht auseinandergesetzt, da mein Schwerpunkt andere Sachen waren und Linux eigentlich das System, was ich täglich benutzt habe, wo ich mich (sehr) gut auskenne, das ich mag und auch täglich benutzen will. Doch gerade diese Tage, wo ich täglich mehr Zeit mit Windows verbringen muss, merke ich wie sehr mir Linux fehlt. Meine Effektivität sinkt. Der Zwang Windows gebunden zu sein, ist zugleich eine Zwangsjacke für meine Kreativität. Und genau das habe ich gar nicht so vorhergesehen. Ich hätte gar nicht gedacht, wie sehr ein Betriebsystem Einfluss auf einen haben kann. (Nun gut, ich arbeite tagtäglich mit dem Rechner. So sollte ich die Beziehung auf Leute einschränken, die mit dem Rechner sehr viel zu tun haben)

Das was mich bedrückt ist, dass ich auch nie Linux einsetzen kann, wegen, eben diesen Sicherheitsbestimmungen, wo man ja nichtmal ein USB Stick ohne Erlaubnis anbringen kann.

Gruß,

Verfasst: 16. Sep 2006 20:02
von Janka
<darth vader>
The dark side... she is seductive...
Welcome to the dark side, young geek.
</darth vader>

Janka

Verfasst: 17. Sep 2006 15:46
von Clio
.....sei froh, einen vernünftigen, gut bezahlten Job zu haben, da sollte das OS wohl eher eine untergeordnete Rolle spielen! *kopfschüttel*

Verfasst: 17. Sep 2006 23:23
von komsomolze
Sieh es mal so,
am Anfang ist die Lernkurve ziemlich steil aber da gibt es ja auch Hilfe fernab des df.de, zBsp wintotal oder heise :lol:

Verfasst: 25. Sep 2006 21:21
von Q7
Clio hat geschrieben:.....sei froh, einen vernünftigen, gut bezahlten Job zu haben, da sollte das OS wohl eher eine untergeordnete Rolle spielen! *kopfschüttel*
Genau so habe ich es dann auch betrachtet. Muss jetzt das Office Paket erlernen, aber bei der Arbeitslosenzahl ist mein Job im Moment unglaublich gut.

Es gibt zwar noch einige Sachen die mich bedrücken, aber irgendwie muss ich das jetzt durchziehen.

grösste firma

Verfasst: 03. Okt 2006 10:48
von sumsi
Jedenfalls hast Du eine gute Startposition für weitere Bewerbungen - es gibt noch grössere Firmen - frag mal die Haribo-Brüder ;-)

Und wenn die Brüder alle den IE nutzen, so sende ihnen doch alle mal ein HTML-Mail mit blauen Hintrergrund zu:
http://www.aed-dresden.de/linux/bigpic_test.html

have fun

sumsi