Internet Zugang Protokollieren

Gesperrt
Nachricht
Autor
U.Schneider

Internet Zugang Protokollieren

#1 Beitrag von U.Schneider » 07. Aug 2000 7:54

Hi,
Ich habe einen Linux PC als Internet Server laufen über Masquerade (noch ohne Squid) und 2 Win95/98 PC die meiner Kinder angeschlossen. Nun gehen sie über den linux ins Internet. Nun mein Problem ich möchte mitprotokollieren welcher PC (IP) wann mit welcher Seite(IP) im Internet verbunden ist und das mir auch anschauen am besten über HTML und dann auch bestimmte Seiten sperren, vielleicht sogar auch im laufenden Betrieb. Geht so was ? Wie löse ich das am besten ?
Danke schon mal
cu
U.Schneider

odauter
Beiträge: 460
Registriert: 17. Apr 2000 20:05
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Internet Zugang Protokollieren

#2 Beitrag von odauter » 07. Aug 2000 9:21

Vielleicht eine Firewall aufsetzen und den Log-Level entsprechend raufsetzen?
Wenn die Infos nicht ausreichen willst Du wohl IP Accounting. Hab ich selber nie ausprobiert, aber
http://www.google.com/search?q=Linux+IP ... e&safe=off waere ein Anfang.
bye.olli
--
"Where's Oswald when we need him.."

Benutzeravatar
hjb
Pro-Linux
Beiträge: 3244
Registriert: 15. Aug 1999 16:59
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: Internet Zugang Protokollieren

#3 Beitrag von hjb » 07. Aug 2000 9:45

Hi,

du brauchst Squid+SquidGuard. Außerdem mußt du das Masquerading aufheben, sonst können deine Kids den Squid einfach umgehen. Ein zusätzlicher Firewall mit ipchains ist eine gute Idee, reicht aber nicht. Außerdem würde ich mir mal Gedanken machen, ob ich solche Sicherheitsprobleme wie Windows überhaupt in meinem Haus dulden würde.

Gruß,
hjb
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?

Torsten

Re: Internet Zugang Protokollieren

#4 Beitrag von Torsten » 07. Aug 2000 15:09

Hallo,
abgesehen davon, das es sich hier um die Lösung eines technischen Problems handelt, glaubtst du nicht das du deine kostbare Zeit lieber dafür aufwenden solltest deinen Kindern klar zumachen warum sie bestimmte Seiten nicht besuchen sollen? Aber war auch nur so ein Gedanke...
MfG Torsten

nethunter
Beiträge: 20
Registriert: 25. Mai 2000 0:13
Kontaktdaten:

Re: Internet Zugang Protokollieren

#5 Beitrag von nethunter » 07. Aug 2000 20:49

ich denke auch das man das "grosser bruder"-thema abhaken sollte.
sinniger ist es mit den kindern zusammen zu surfen. zumindest am
anfang ist das anzuraten. ausserdem ist auch ein gutes bookmarkfile
mit handverlesenen links eine gute einstiegshilfe für die kinder.
sie werden sich von den besuchten seiten meisst nur zu interresanten
themen weiterhangeln. und sollte doch einmal eine seiten mit sexwerbung
auftauchen wird eh nur drüber gekichert. ein guter zeitpunkt um die
sache mit dem blumen und den bienen ... :). aus eigener erfahrung kann
ich sagen das diese seiten für kinder nicht so interresant sind wie Z.b.
pokemonseiten usw. ausserdem wird das internet nach einer zeit auch mehr
als medium wie tv, radio usw angesehen. da gibts ja auch eher unfeines
zu sehen. wenn du aber trotzdem deine kinder überwachen willst kann dir
ntop eventuell helfen. ich weiss grad nicht wo, ist aber in der susedistro
z.b. dabei.

als sicherheitsmassnahme bei kindern ist ein virenscanner sinvoll. unsere
saugen sich ständig spiele bei freegames.de. das könnte man noch in den
linuxrechner mit einbauen. bin grad dabei mir sowas einzubauen.

Karsten Kruse

U.Schneider

Re: Internet Zugang Protokollieren

#6 Beitrag von U.Schneider » 09. Aug 2000 6:19

Hi,
Danke erst mal für die Antworten. Na klar habe ich meine Kinder aufgeklärt ! Aber bei den Kisd heutzutage, ausprobiert wird doch immer was möglich ist. Außerdem möchte ich auch den Internetzugang nur zu bestimmten Zeiten freigeben eben ein sogennates Accounting einführen.

Gesperrt