Linux-Autostart

Gesperrt
Nachricht
Autor
John

Linux-Autostart

#1 Beitrag von John » 05. Sep 2000 22:45

Kennt jemand eine
Methode wie ich eine Datei
bei jedem Neustart laden kann.
Ähnlich dem Autostart Ordner
unter Windows.
mfg John

hugenay

Re: Linux-Autostart

#2 Beitrag von hugenay » 05. Sep 2000 23:23

Meinst du Autostart wenn deine grafische Umgebung startet? Bei KDE hab ich sowas mal gesehen, kann man bestimmt auch für Gnome.
Ich denke mal aber, dass du das unabhängig vom X-Server haben willst. Gewöhnlich, wenn das Programm gross und wichtig ist, so wie ne Firewall, erstellt man dafür ein eigenes Start-Stop (System V) Skript, und linkt darauf in den jeweiligen Runleveln. Das ist nun aber nich ganz leicht, wenn man sich mit der shell nicht so gut auskennt. Meist gibts eine Datei mit Namen Boot.local oder ähnlich, und die befindet sich in /etc/rc.d (hab das gerade nicht nachgekuckt, musst bei dir mal schaun). Da könntest du das Programm eintragen.
Genaueres liesse sich sagen wenn du diene Distribution und das Programm nennen würdest...

John

Re: Linux-Autostart

#3 Beitrag von John » 06. Sep 2000 12:06

Ich benutze Suse 6.4
und versuche
ipchains Befehle mit Paramter
am Anfgang starten zu lassen.
mfg John

hugenay

Re: Linux-Autostart

#4 Beitrag von hugenay » 06. Sep 2000 13:02

bei suse 6.4 ist ip-up.local ein guter Ort. Dann wird die firewall nach Einwahl gestartet, und du kannst die Internet_IP ins skript einbauen. Ansonsten nochmal nach Boot.local schauen.

Gesperrt