T-DSL und Red Hat 7.

Antworten
Nachricht
Autor
germannightwing
Beiträge: 29
Registriert: 08. Aug 2000 20:53
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

T-DSL und Red Hat 7.

#1 Beitrag von germannightwing » 14. Okt 2000 21:06

Hallo,

Ich hab eine kleine schwierigkeit mit T-DSL und Red Hat 7 (FTP Version). Kurz erzählt weil keine Fehlermeldungen kommen. Ich starte als root "adsl-start" und bekomme nach ein paar Sekunden ein "Time Out" ausgespuckt. Wes jemand warum?

Zugangsdaten sind in ordnung, habs mindesten 10x gechecked.

bye
/ Bernd /
Zuletzt geändert von germannightwing am 14. Okt 2000 21:06, insgesamt 1-mal geändert.

hugenay

Re: T-DSL und Red Hat 7.

#2 Beitrag von hugenay » 14. Okt 2000 22:29

na a bisserl mehr muss es schon sein an Info....

was steht in den /var/log/messages bzw. syslog oder wo auch immer rothut das speichert?
Kann an vielem liegen. was sagt z.B. ifconfig über die Netzwerkkarte, die zum Modem geht usw.
Sonst debug level von adsl-start mal hochstellen. schau mal in der doku von rp-pppoe nach, ob da steht wie man den Debug level einstellt, vielleicht ja über ne Umgebungsvariable, oder in /etc/ppp/options......dann wird adsl-start gesprächiger

Frederik Bijlsma

Re: T-DSL und Red Hat 7.

#3 Beitrag von Frederik Bijlsma » 15. Okt 2000 13:56

Hallo,

es kann sein, dass die Telekom noch Probleme mit dem Anschluss hat wenn z.B. eine Meldung ähnlich "Timeout waiting for PADO Packages" in der /var/log/messages steht...

Grüsse

germannightwing
Beiträge: 29
Registriert: 08. Aug 2000 20:53
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: T-DSL und Red Hat 7.

#4 Beitrag von germannightwing » 15. Okt 2000 19:18

Hallo,

Die Sache hat sich schon erledigt. Ich hab mir heute das Linux Magazin geholt und da stand super gut beschrieben wie mans macht.

trotzalledem Danke

bye
/ Bernd /

Antworten